NEC LCD2690WUXi

  • 24.11.06 17:40:54 Uhr
    Sehr geehrter Herr Herde,


    nach neusten Informationen wird das LCD2690WUXi DVI mit HDCP unterstützen.


    Mit freundlichen Grüßen



    i.A. Michael Lewandowski
    Team Leader Sales Administration
    NEC Display Solutions Europe GmbH
    Internet:
    ----- Forwarded by Michael Lewandowski/DE/NECDS on 24.11.2006 17:39 -----
    Michael Lewandowski/DE/NECDS


    15.11.2006 18:08

    To
    Herde Thorsten <Thorsten.Herde@web.de>
    cc

    Subject
    Fw: NEC LCD2690WUXi





    Sehr geehrter Herr Herde,


    es ist richtig, dass das LCD2690WUXi keine HDCP Unterstützung bietet/bieten wird.
    Der mittlere Straßenpreis wird bei ca. 1410,- EUR incl. MwSt. liegen.


    Mit freundlichen Grüßen



    i.A. Michael Lewandowski
    Team Leader Sales Administration
    NEC Display Solutions Europe GmbH
    Internet:
    ----- Forwarded by Michael Lewandowski/DE/NECDS on 15.11.2006 17:57 -----



    ----- Forwarded by infomail/DE/NECDS on 15.11.2006 11:13 -----
    Herde Thorsten <Thorsten.Herde@web.de>


    15.11.2006 09:51

    To
    infomail@nec-displays.com
    cc

    Subject
    NEC LCD2690WUXi






    Hallo Nec Team
    Ich interessiere mich für den demnächst erscheinenden TFT "NEC LCD2690WUXi".
    Leider sind die Previews die im Netz kursieren und die Forenbeiträge dazu recht kontrovers.
    Zum einen ist da die anscheinend fehlende unterstützung des HDCP Handovers am DVI-Port.
    Zum anderen die doch recht wagen Preisvorstellungen von ca. 1200€ bis zu fast 2000 britischen Pfund.


    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.


    MfG
    Thorsten Herde
    _____________________________________________________________________
    Der WEB.DE SmartSurfer hilft bis zu 70% Ihrer Onlinekosten zu sparen!






    **************************************************************************************************************
    **************************************************************************************************************
    The information contained in this e-mail and attachment (if any) is intended for the person to whom it is addressed and may contain confidential and/or privileged information.The contents of this message may contain personal views which are not the views of NEC Display Solutions Europe GmbH or its subsidiaries, unless specifically stated. You should not copy, retain, forward or disclose its contents to anyone else, or take any action based upon it, if it is not addressed to you personally. If you have received this e-mail in error please contact the sender immediately.



    **************************************************************************************************************

  • Hmm...sieht ja so aus, als hätte ich endlich einen brauchbaren Ersatz für meinen allzu frühzeitig verschenkten Nec 1980FXI gefunden.


    Glaubt Ihr, dass der Preis in absehbarer Zeit noch deutlich fallen wird?


    Falls nein...wo sollte man das Teil bestellen? Bei Mix (EUR 1219,-) stört mich die relativ schlechte Geizhalsbewertung und beim tftshop (ebenfalls EUR 1219,-) die ziemlich arroganten (und zudem noch falschen) Aussagen zu Pixelfehlern. Gibt es sonst noch einen günstigen und empfehlenswerten Shop?

  • Quote

    und beim tftshop (ebenfalls EUR 1219,-) die ziemlich arroganten (und zudem noch falschen) Aussagen zu Pixelfehlern.


    lol... Du findest meine Aussagen arrogant und falsch?
    Na dann basiert ja das halbe Board hier wahrscheinlich auf Falschaussagen. Immerhin bin ich hier von Anfang an dabei. :D


    Zugegeben, die Seite wurde schon lange nicht mehr überarbeitet. Zum damaligen Zeitpunkt (immerhin schon einige Jahre her) war das alles richtig. Und bis auf die damals tatsächlich um den Faktor 5-10 höheren Preise für Militärware kann man den Rest auch heute noch so stehen lassen. Grundsätzlich hat sich nämlich nichts geändert.


    Vielleicht hätte man das Thema aber auch hübsch schöngemalt umschreiben können. Allerdings würde das rein gar nichts an den Tatsachen, der Herstellerreaktionen (die mir bekannt sind) oder der PF Klasse ändern. Warum also nicht gleich klartext reden?


    Sollte mir aber tatsächlich irgendwo ein Fehler unterlaufen sein der mir nicht aufgefallen ist, kannst du mir ja gerne eine PN schicken. ;)

  • Es werden laut dem Handbuch keine interlaced HDCP-Signale unterstützt. Ob das ein großer Nachteil ist? Vielleicht wird es Geräte geben, die wiederum keine progressive Signale ausgeben können, dann muss man darauf verzichten.


    Was mich auch wundert, dass ausser der nativen Auflösung keine weiteren 16:10 Auflösungen unterstützt werden. Wenn die Leistung der Karte nicht reicht, kann man nicht auf z.B. 1280x800 umschalten. Hoffentlich kann man wenigstens die 4:3 Auflösungen 1:1 darstellen (habe ich beim ersten Durchblättern nicht gefunden).

  • @tiefflieger


    Es geht gar nicht so sehr um die technischen Zusammenhänge. Was die Technik angeht, würde es sich aber vielleicht anbieten auf viel schwerwiegendere Probleme als einzelne Pixelfehler hinzuweisen. Z.B.: Ungleichmässige Ausleuchtung + Farben.


    Was mich wirklich an der Seite stört, ist die Verdrehung der Tatsachen und Zusammenhänge. Der Kunde wird quasi für dumm verkauft:


    "Ein Pixelfehlertest wäre als reine Dienstleistung zu verstehen, und hat keinerlei Auswirkung auf
    die Herstellergarantie (und nur der Hersteller ist für die Garantie / den Austausch zuständig)!"


    Das ist nicht richtig: Der Händler ist zuständig. Er ist der Vertragspartner des Kunden. Er ist bei Mängeln zur Wandlung bzw. Reparatur verpflichtet. Und im Falle einer Pixelgarantie ist natürlich auch der Händler verpflichtet.


    "2. Ein Pixelfehlertest wäre lediglich ein IST Zustandsbericht.
    Das zukünftige Verhalten des Gerätes ist hieraus nicht ableitbar, da Pixelfehler auch im
    Nachhinein (z.B. durch falsch ansteuernde Transistoren) entstehen können."


    Richtig würde es ungefähr so heissen: "Auch wenn in Ausnahmefällen nachträglich Pixelfehler entstehen können, ist es für Sie als Kunde natürlich von Vorteil, wenn Sie ein anfänglich fehlerfreies Gerät erhalten. Leider können wir Ihnen einen Pixelfehlertest aber aus wirtschaftlichen Gründen nicht anbieten, da wir ansonsten auf den fehlerhaften Geräten sitzenbleiben würden."


    "Eine Herstellergestützte Pixelfehlerklasse 1 gegen einen kleinen Aufpreis existiert nicht!
    Eine anderslautende Garantie ist ohne Herstellerunterstützung unserer Meinung nach unzulässig."


    Richtig muesste es heissen: "Eine Garantie auf Pixelfehler durch den Händler ist natürlich zulässig. Nur trägt dann der Händler das mit der Garantie verbundene wirtschaftliche Risiko. Dieses Risiko schätzen wir im Gegensatz zu anderen Händlern als zu hoch ein."


    "Pixelfehler sind momentan produktionstechnisch nicht ganz auszuschließen, stellen bei Einhaltung der Toleranzwerte
    keinen Mangel / Austauschgrund dar, und gehören momentan zum Kauf eines TFT hinzu."


    Kundenfreundlichere und gesetzeskonforme Formulierung: "Wenn Sie, lieber Kunde, tatsächlich mit einem Monitor wegen Pixelfehlern nicht zufrieden sind, steht es Ihnen frei, uns den Monitor innerhalb der gesetztlichen Widerrufsfrist zurückzusenden."

  • Bezüglich NEC Handbuch:


    Warum empfiehlt NEC bei einer PC-Zuspielung HDCP zu deaktivieren? Wenn man ein Blu-ray oder HD-DVD Laufwerk in seinem PC hat, um darüber entsprechendes HD-Material abspielen zu wollen, muss doch HDCP aktiviert sein!?

  • Auch noch eine Frage: Warum steht auf der deutschen NEC Homepage nichts von dem erweiterten Gamut? (Habe Angaben zwischen 91% - 95% des Adobe Farbraums im Netz gefunden.)

  • Hallo,


    bin schon länger auf der Suche nach einem 24" Tft, der zum spielen und auch Photobearbeitung zu gebrauchen ist.Pivotfunktion sollte auch dabei sein - für mich scheint dieser TFT der lang Gesuchte zu sein.
    Oder gibt es am Gerät was zu bemängeln ??


    Gruß Andreas

  • Quote

    Original von Triple
    ...
    Oder gibt es am Gerät was zu bemängeln ??


    Gruß Andreas


    Soweit ich herauslesen konnte, hat er kein HDCP.

  • Hallo,


    kann mir jemand sagen, ob es möglich ist, diesen Monitor an meinem Powerbook G4 15" 1,33GHz zu betreiben. Es ist ja beispielsweise nicht möglich den 30" Apple an das Powerbook anzuschließen. Der benötigt nämlich einen Dual-Link Anschluss, welchen nur die neueren Modelle besitzen. Der 23" Apple hat auch eine Auflösung von 1900x1200 Pixel, deshalb gehe ich mal davon aus, dass das der 26" Nec keine Probleme machen sollte, was meint Ihr?


    Derzeit nutze ich seinen kleinen Bruder den 2190UXi.



    Vielen Dank,


    mocca

  • re: JoePesci


    Quote

    Soweit ich herauslesen konnte, hat er kein HDCP.


    Ich hab bereits früher im Thread erwähnt, daß der NEC 2690WUXi nicht als Multimedia-Monitor zu werten ist.


    Der Anwendungsschwerpunkt dieses Gerätes liegt (wie bei allen NEC's der X-90UXi Reihe) in erster Linie beim Einsatz in der (semi-)professionellen Bild-/Grafikbearbeitung - Und darum braucht er auch kein HDCP. Für Multimedia hat NEC eine eigene Produktreihe.



    Gruß :)

  • Bin ja ganz erstaunt! Er hat tatsächlich HDCP! Nur eben mit ein par Einschränkungen.


    Solange man HDCP Material auf dem PC betrachten will gibt es wohl keine Probleme. Will man externe Quellen anschließen, dann muss man beachten, dass er keine Interlace Signale verarbeiten kann. Premiere HD würde somit nicht laufen.


    Gruß
    NavMan

    Lenovo ThinkPad T61 -- angeschlossen an Eizo 24" S2411W über Lenovo Advanced Mini Dock mit DVI


    Nieder mit den Lag-Fetischisten!

  • O_o


    das bedeutet wenn ich später mir mal ein blue ray laufwerk für den PC kaufe kann ich die Filme trotzdem in voller Auflösung gucken da es ja PC intern ist ?

  • uiuiui dann hätt ichs größer als ein 24 Zöller und könnte nen Haufen Geld sparen im Vergleich zu nem 30 Zöller

  • Nur das hier die Größe gewonnen wird indem der Pixelabstand vergrößert wird!


    Mein Schreibtisch ist 80cm tief. Wenn man da noch die Tiefe des Monitors abzieht und ihn auch nicht ganz nach hinten auf die Kante stelle, dann bleiben da vielleicht noch 60cm Abstand zum Bild.


    Ich habe Angst bei 26" und WUXGA nur noch das Fliegengitter zu sehen.


    Gruß
    NavMan

    Lenovo ThinkPad T61 -- angeschlossen an Eizo 24" S2411W über Lenovo Advanced Mini Dock mit DVI


    Nieder mit den Lag-Fetischisten!