NEC LCD2690WUXi (Prad.de)

  • Quote

    Original von strauch
    Wie ich schon im DSLR Forum schrieb, es ist keine Einschränkung, du hast scheinbar ein Problem damit, aber das heißt nicht das das für alle anderen Menschen auf dieser Erde zutrifft.


    Durchsuche mal diverse international Fotografieforen zu diesem Thema und Du wirst sehen, dass ich nicht alleine mit dieser Meinung bin. ;) Ich wollte auch nur anmerken dass man diesen Punkt vor dem Kauf bedenken sollte.



    Quote

    Wenn man so einen kleinen Arbeitsplatz hat sollte man sich auch einen kleinere Schirm holen, dafür gibt es ja die Auswahl. Bildschärfebeurteilung ist überhaupt kein Problem auf dem NEC. Ich setze es praktisch ein und kann kein Nachteil in der Beurteilung zu meinem alten 21" CRT oder meinem 23" Apple Cinema Display feststellen. Ich denke hier liegt das Problem eher bei dir als beim Bildschirm.


    Wenn Du keinen Unterschied zwischen der Pixeldichte eines 23"/24" und 26" Bildschirms siehst dann wundert mich das aber vielleicht bin ich da zu anspruchsvoll.


    Quote

    Das hatte ich im DSLR Forum ja auch schon wiederlegt. Auf der NEC homepage steht: "This LCD display, with its unique features, represents the ideal solution for work in the areas of CAD/CAM, DTP, document processing, high-end office applications or broadcasting."


    Auf steht "image review environments". Aber da kochen die Marketingabteilungen wohl ihr eigenes Süppchen und da es in Europa noch kein 24" Modell gibt...


    Quote

    Ich kann dich ja verstehen das dir die Pixeldichte nicht gefällt, aber mach sie nicht zum Problem von anderen. Es gibt auch Menschen die an 19" TFTs EBV machen und da ist es ja noch schlimmer, da auch der Arbeitsabstand geringer ist und es klappt trotzdem.


    Ich sehe hier kein Problem sondern wollte nur auf diesen Aspekt hinweisen.

  • Quote

    Original von lemonstre
    Durchsuche mal diverse international Fotografieforen zu diesem Thema und Du wirst sehen, dass ich nicht alleine mit dieser Meinung bin. ;) Ich wollte auch nur anmerken dass man diesen Punkt vor dem Kauf bedenken sollte.


    Damit hast du sicher recht, ein Hinweis schadet sicher nicht, man sollte ihn dann aber auch neutral formulieren.


    Quote

    Wenn Du keinen Unterschied zwischen der Pixeldichte eines 23"/24" und 26" Bildschirms siehst dann wundert mich das aber vielleicht bin ich da zu anspruchsvoll.


    Selbstverständlich sehe ich den Unterschied, er stellt für mich aber kein Problem dar, allein schon durch den Unterschiedlichen Betrachtungsabstand. Ich hätte mir wohl auch die 24" Version gekauft wenn es die hier geben würde. Aber wer weiß ob die auch so gut ist.


    Quote

    Auf steht "image review environments". Aber da kochen die Marketingabteilungen wohl ihr eigenes Süppchen und da es in Europa noch kein 24" Modell gibt...


    Meinen Text habe ich hier gefunden: ;) Auf der deutschen Seite steht ja nicht viel.

  • Hallo


    Mich würde besonders interessieren, warum dieser Monitor "nur" ein + bei den Videoeigenschaften und nur ein +- bei denen für Hardcorespieler erreicht hat.


    Besonders interessiert mich das im Vergleich zu dem HP30Zöller,der in diesen beiden Bereichen jeweils eine Stufe besser bewertet wurde.


    Liegt das auch daran das der Test neuer ist? Also würdet ihr den Geräten im direkten Duell miteinander solche Unterschiede einräumen?


    Ich pendle nämlich zwischen diesen beiden Geräten ...;)


    Grüße

  • Bei dem Video denke ich wegen dem Kontrast der mit den PVA Panels nicht ganz mithalten kann und der festen 60hz und beim Hardcoregaming, wegen den 2 Frames Latenz, wie es im Artikel steht.


    Mit alten Tests lässt sich das eh kaum Vergleichen, die Maßstäbe steigen natürlich ein Samsung 191T ist auch sehr gut bewertet wird mit dem NEC aber in kaum einer Disziplin mithalten können.


    Meines Wissens nach wurden die Testkriterien bei dem Test auch überarbeitet.

  • Aus meiner Erinnerung herraus gehe ich mit der jeweiligen Bewertung von Prad zur Geschwindigkeit der beiden Monitore (30er HP und 2690) voll konform. Der HP ist merklich schneller. Ferner hat der HP ein 6ms LG S-IPS und kein Samsung S-PVA Panel. Der Kontrast des 30er Panels ist einfach etwas höher. Das 30 Zoll Panel ist demzufolge das Premium Panel von LG und nicht das 26 Zoll, wie einige das diesem jetzt andichten wollen, weil NEC sich dafür entschieden hat.


    Ich habe mich nun, nicht zuletzt wegen der Pixeldichte und Gesamtauflösung, für den HP entschieden. Doch auch die Geschwindigkeit ist beim 2690 für mein Empfinden grenzwertig. Besonders deutlich wird dies beispielsweise bei Dark Massiah, wo der gelegentlich schwammige Bildeindruck durchs Verwischen dunklerer Grautöne, schon stört.


    Spätestens wenn man sich die Bewertung und Beschreibung eines Ultra High-End Panels, wie z. B. des 22 Zoll IBM mit gut 9 Megapixel Auflösung anschaut wird klar, dass zwischen Pixeldichte und Bildschärfe ein logischer Zusammenhang bestehen muss. ;) Wie weit sich jemand von seinem Monitor entfernen sollte/möchte um eine geringe Pixeldichte auszugleichen zu können, erscheint mir eher an der Sachlichkeit vorbei diskutiert.

  • Gibt es denn, abgesehen von den Größenbedingten Sachen wie Preis und Handlichkeit, auch Vorzüge die im Vergleich NEC26 und Dell 30 FÜR den NEC sprechen? Aus Spieler und Filmguckersicht?

  • Quote

    Original von Kamaz4911
    Gibt es denn, abgesehen von den Größenbedingten Sachen wie Preis und Handlichkeit, auch Vorzüge die im Vergleich NEC26 und Dell 30 FÜR den NEC sprechen? Aus Spieler und Filmguckersicht?


    Ich kann nur meinen subjektiven Eindruck wiedergeben:


    Für mich hat der Nec einen besseren Blickwinkel, der HP wird schneller etwas hell.
    Der Nec scaliert besser und das nicht nur subjektiv, das können dir meine Freunde bestätigen.
    Der Nec lässt sich besser einstellen. (farben)


    Im Vergleich zum HP und Dell 2707 sehe ich keinen Unterschied bei Spielen.


    Aber du siehst, das sehen andere anders.


    Wenn du die Möglichkeit hast ihn dir mal vorführen zulassen würde ich es ausprobieren.
    Atelco hat die Geräte , vielleicht besteht da die Möglichkeit.

  • Was heisst skalieren?(indem Fall)


    Ja das wäre sicherlich die Ideallösung, aber nicht so einfach zu bewerkstelligen.


    Dürfte auch nicht gerade viele user hier geben die diese beiden Highendgeräte imdirekten Vergleich hatten, dann hätte man mehr Meinungen und ein klareres Bild.


    Könnte Jemand von der Testcrew vielleicht was zum direkten Vergleich sagen?


    Von der Haltbarkeit geben die geräte sich vermutlich Nix oder (also jetzt die Haltbarkeit im Sinne von Wiedergabeverlust auf Jahre im Einsatz gesehen) gibt es da paneltypische Eigenschaften, die eine Prognose zulassen?

  • Ja, natürlich hat der NEC auch Vorteile. Wenn ich mir beispielsweise Referenz- und Urlaubsfotos anschauen, werden mir diese in einer bisher unerreichten Natürlichkeit, Bildtiefe und Brillianz angezeigt, vom 4K Euro WUXGA Eizo mal abgesehen, der wirklich alles bisher gesichtete auch dahingehend in den Schatten stellt.


    Die Einstellmöglichkeiten, die Fertigungsqualität und das Erscheinungsbild des NEC sind außerdem überragend.


    Der NEC, in meinem Falle der SpectraView, liefert wirklich eine beeindruckend gute Bildqualität bezüglich Farbdarstellung und Homogenität. Darin übertrifft der m. E. auch klar den 30er HP.


    Die Entscheidung gegen den NEC ist mir deswegen auch wirklich schwer gefallen. Dennoch, wie schon immer bei 19 Zoll Geräten als störend empfunden, blieb die Unzufriedenheit mit der geringeren Pixeldichte bzw. dem damit verbundene Eindruck von mangelnder Auflösung, insbesondere bei komplexeren Bildmotiven.


    Ich könnte mir sogar einen 22 Zoller mit 9 Megapixeln sehr gut auf meinem Schreibtisch vorstellen. :D Abgesehen vom Kaufpreis sprechen momentan leider noch zu viele andere Dinge dagegen.


    Wer sich an diesem, für mich sehr wichtigen Punkt nicht, oder weniger stört, sollte sich den NEC unbedingt näher anschauen, denn davon abgesehen, dürfte der 2690WUXi momentan die besten Allroundeigenschaften in der WUXGA Klasse liefern.

  • Hi!


    Ich bin gerade auf der Suche nach einem etwas "größerem" Monitor für mich.
    Der Testbericht hat sich sehr gut gelesen.
    Trotzdem habe ich aber mal noch ne frage dazu: Hat der Nec an dem DVI anschluss diesen HDCP support?


    Ich habe mich auch schon auf der Nec Homepage umgeschaut und nix gefunden. Vermutlich hat er dann wohl keinen, oder ?(

  • Ärgerlich nur, dass die vorteile ausgerechnet nicht im bereich Spiele&Video zu liegen scheinen, denn an und für sich ist mir das 26er format lieber als das 30er, da es meiner Ansicht nach beim nicht-Filmegucken schlichtweg handlicher ist.

  • re: Sparky222


    Quote

    Hat der Nec an dem DVI anschluss diesen HDCP support?


    Ja, der NEC unterstätzt HDCP an den DVI-Anschlüssen. Der interne HDCP-Decoder des LCD2690WUXi lässt sich im OSD des Monitors zuschalten.



    re: strauch


    Quote

    Bei dem Video denke ich wegen dem Kontrast der mit den PVA Panels nicht ganz mithalten kann und der festen 60hz und beim Hardcoregaming, wegen den 2 Frames Latenz, wie es im Artikel steht.


    Sehr richtig mitgedacht und kombiniert, Herr Strauch. :D



    Gruß

  • Quote

    Original von Preso



    Der Nec lässt sich besser einstellen. (farben)


    Hast du das nach Augenmaß, oder mit einem Kalibrierungsgerät und der entsprechenden Software verglichen?
    Ich glaube gerne, dass sich der NEC im Detail besser bzw. gleichmäßiger justieren lässt, doch würde mich der Hintergrund deiner Aussage interessieren.

  • Quote

    Original von Kamaz4911
    Ärgerlich nur, dass die vorteile ausgerechnet nicht im bereich Spiele&Video zu liegen scheinen, denn an und für sich ist mir das 26er format lieber als das 30er, da es meiner Ansicht nach beim nicht-Filmegucken schlichtweg handlicher ist.


    Naja die stärken des NEC liegen ganz klar in der Farbdarstellung und der Bildqualität (Ausleuchtung) die Möglichkeit ihn zu (Hardware)kalibrieren usw. Er ist halt weniger der Zockerschirm eher ein EBV Schirm. Zum DVD schauen kann ich ihn aber uneingeschränkt empfehlen die 60hz Problematik hat ja praktisch jeder Schirm.


    Quote

    Original von Wurstdieb
    Sehr richtig mitgedacht und kombiniert, Herr Strauch. :D


    War ja auch Top geschrieben der Test und für mich leicht nachzuvollziehen und zu verstehen.


    Ich hätte ja gerne gesehen das ihr den mit dem Spyder2 mal kalibriert hättet ;).

  • Quote

    Original von Kamaz4911
    Ärgerlich nur, dass die vorteile ausgerechnet nicht im bereich Spiele&Video zu liegen scheinen, denn an und für sich ist mir das 26er format lieber als das 30er, da es meiner Ansicht nach beim nicht-Filmegucken schlichtweg handlicher ist.


    Im Prinzip bin ich ganz deiner Meinung. 30 Zoll sind echt heftig auf dem Schreibtisch und wegen des hohen Energieverbrauches, der großen Stellfläche und der noch extrem rudimentären Funktionen spricht wirklich Vieles dagegen. Doch woher nimmt man sonst die hohe Auflösung dieser ersten Schreibtisch Giganten im "bezahlbaren" Bereich?


    Vor ungefähr 7 Jahren habe ich meine ersten guten Erfahrungen mit einem Nokia 19 Zoll Monitor und wenig später dann mit dem 21er Sony F500 in Verbindung mit der UXGA Auflösung machen können. Nach und nach konnten sogar Spiele in dieser Auflösung flüssig angezeigt werden. WUXGA bringt zwar mehr Bildpunkte am linken und rechten Rand und das als natürlicher empfundene Format, doch hat sich die Auflösung ansonsten nicht gesteigert. Deswegen bin ich sehr froh über die dahingehend klaren Zeichen der aktuellen 30Zoll Computermonitore.


    Auflösungsvermögen ist meiner Ansicht nach ein absolutes Schlüsselelement für Anzeigegeräte. Daneben gibt es natürlich noch viele andere wichtige Parameter, die ebenso erfüllt sein müssen, damit ein marktfähiges Produkt entstehen kann.


    Das Schöne dabei ist ja, dass wir von einer recht großen Auswahl gequält werden können. :D

  • strauch
    Du hast auf "Seite 2" geschrieben, dass du im DSLR-Forum schon über die Probleme oder eben nicht Probleme mit der Pixeldichte referiert hast :D Kannst du hier vielleicht mal den Link zur Diskussion posten?


    Mixman
    Wenn du dich gegen den Nec entschieden hast, für welches andere Gerät hast du dich denn dann entschieden? (Ich weiß jetzt nicht ob ich das überlesen habe, oder ob du es gar nicht geschrieben hast..!?)


    @all
    Wenn ich einen TFT primär zu "professionellen" Bildbearbeitung suche, dabei aber unbedingt bei der Auflösung 1920x1200 Pixel und unter 2000 € bleiben möchte, was habe ich den da überhaupt noch für ernst zunehmende Alternativen zum Nec LCD2690WUXi?
    Mir fällt da nämlich z.B. jetzt nur noch der "Eizo FlexScan S2411W" ein, der aber schon alleine durch seine schwachen Helligkeitsverteilung insgesamt vermutlich "schlechter" abschneidet, als eben der Nec.
    Ansonsten ist da vielleicht noch der "Lacie 526" interessant. Aber der lässt ja noch lange auf sich warten, wird mit an die 2500 € auch viel zu teuer und löst mit seinen 25,5 '' eben auch nicht das Problem der geringen Pixeldichte.
    Interessant wären dann ja eigentlich nur noch 24'' oder 23'' TFTs, die in der Liga des Nec 2690WUXi spielen....!...?

  • Quote

    Original von Mixman


    Hast du das nach Augenmaß, oder mit einem Kalibrierungsgerät und der entsprechenden Software verglichen?
    Ich glaube gerne, dass sich der NEC im Detail besser bzw. gleichmäßiger justieren lässt, doch würde mich der Hintergrund deiner Aussage interessieren.


    Also wie öfters gesagt, ich bin kein profi, nur Hobbyfotograf.
    ich hab auf einer älteren Cd aus der Computerfoto ein Testfoto( geholt, hab den Monitor bei tageslicht so eingestellt das die farben absolut gleich sind, dann hab ich das Foto gedruckt und den Drucker dann, weil er etwas kältere Farben druckte ins warme verstellt.


    Dann hab ich ein Foto mit meiner alten Canon 10D gemacht und am Bildschirm so verändert das es mir gefällt anschliessend gedruckt und es sah genauso aus wie am Screen.


    Bin Amateur und das hab ich nicht mal mit meiner alten 21" Röhre so genau hinbekommen.
    ich muss dabei sagen, man brauchte fast nichts zu verstellen.


    Klar ich denke das ist dir zuwenig profihaft aber ich bin mit dem Ergebniss mehr wie zufrieden.

  • Striker1, ich habe mich für den 30er HP, trotz der mir bekannten Mängel entschieden. Nach meiner aktuellen Information soll mein Wunschgerät, der Samsung XL30, erst in Q4 diesen Jahres verfügbar sein. Da ich die Verschiebungen von Samsung bereits kenne, habe ich mich gegen das Warten auf unbestimmte Zeit entschieden. :D


    Für mich soll der Monitor neben Standardapplikationen und Internet Browsen hauptsächlich meine Fotos und Spiele in hoher Auflösung und mit erweitertem Farbraum anzeigen können.


    Preso, danke für deine ehrliche Antwort. Da ich mich selbst weit entfernt von einem Hobby Bildbearbeiter und erst recht von einem Profi einstufe, habe ich vollstes Verständnis für dein Vorgehensweise. Dennoch werde ich mir den HP mit dem Gretag "hobbymäßig" kalibrieren, also ohne Anspruch auf jegliche professionelle Grundlage. Deswegen und nur deswegen verzichte ich auf den superben NEC SpectraView 2690. Ihr merkt schon, mir fehlt der jetzt schon, obwohl gerade noch davor sitze. ;)

  • Quote

    ich habe mich für den 30er HP, trotz der mir bekannten Mängel entschieden


    Welche wären das denn?


    Bei was für Spielen fällt die langsamkeit des NEC denn besonders auf?