Neues von EIZO: S2431W, S2031W, HD2451W und HD2441W

  • re: JohnQ


    Quote

    ... was ist der Unterschied zwischen dem HD2441 und dem HD2451.


    Der Hauptunterschied zwischen den beiden Modellen besteht darin, daß der HD2451 gar nicht am europäischen Markt eingeführt wird und somit für uns nur der HD2441W von echtem Interesse ist.



    Gruß

  • Hallo ihr!


    Ich hab mich jetzt mehr oder weniger durch den thread gewühlt, hab aber eins noch nicht ganz verstanden.


    Warum komm ich immer auf die "Zurück-Taste" an meiner Maus, wenn ich mein Beitrag fast fertig geschrieben hab? X(


    Nein ;), ich hab noch nciht ganz verstanden, was der 2441 denn jetzt besser kann als der 2411 ?


    Und kann er nun 24p richtig oder nur mit ruckeln? Ist das überhaupt schon bekannt?


    Weil auf [uid]=24&cHash=7b72c54230
    steht, das er zwar Blu-Ray discs "voll ins Bild" setzt, aber andererseits les ich da auch was von 50 und 60 Hz.


    Was stimmt denn nu? Oder hab ich das mit den 24p nur nicht richtig verstanden?



    Grüße Dario

  • Was die Wiedergabe angeht hat sich beim 2441 nichts getan. Er kann wie schon der 2411 das "einfach" 1080p mit 50 und 60Hz.


    Was mich in der Hinsicht jetzt leicht überrascht hat, ist dass LCDs wohl generell überhaupt kein echtes 24p können, da alle LCD Panels nur mit 50/60Hz angesteuert werden können.


    Genaueres hier bei areadvd.de :


    Gruß
    NavMan

    Lenovo ThinkPad T61 -- angeschlossen an Eizo 24" S2411W über Lenovo Advanced Mini Dock mit DVI


    Nieder mit den Lag-Fetischisten!

  • Danke für die beiden Seiten. :)


    Vorallem das LCDs anscheinend kein richtiges 24p können wundert mich etwas, soll das dann nur mit Plasmafernsehern gehen?
    Irgendwie seltsam. Die auf der Seite erwähnten Lösungen find ich teilweise garnicht schlecht, nur warum werden sie nicht umgesetzt?


    Und wenn der 2441 das nicht besser kann, was kann er denn dann besser als der 2411, außer silber sein und eine tolle slider Steuerung haben? :D


    Also irgendwie überzeugt mich das alles noch nicht so richtig.

  • Soweit ich weiß zeigen auch Plasmas 50Hz an.


    In Europa werden eigentlich immer die 24 Bilder mit 25 Fps abgespielt.
    Willsagen alle DVD, Blue, HD-DVD player spielen die Filme ein Tick schneller ab (4,17 % zu shnell) um auf genau 25 FPS zu kommen.
    Bei 24p muss also auch der Player diese Wiedergabe beherschen.
    (PAL-Beschleunigung)


    und CTR TV, Plasma, TFTs zeigen dann 2x hintereinander das selbe Bild um auf 50 Hz zu kommen.


    Eine Anzeige mit (24)25/50 Fps ist übrigens schon eine deutlich Steigerung zu dem Gemurkse was 60Hz Anzeigegeräte bei 24 (25) fps Material machen müssen. (im bestenfall als 3:2 Pullup)



    PS: Wobei IMO ein durchgängiges 24p zu Begrüssen wäre.


    Aber auch da kommt es zu Rucklern, da 24 FPS zum Flimmern neigen zeigt ein Kinoprojektor jedes Bild 2x oder 3x mal hintereinander (48/72 FPS).
    Deshalb kann man im Kino bei langsamen Schwenks auch ein Ruckeln feststellen. Da ebend 3x das selbe Bild dagestellt wird und erst das 4.-6. Bild ein neuen Bildinhalt haben.
    Das Auge "erwartet" aber gleichmäsige Änderungen im Bildablauf
    wenn der Schwenk als "schön weich" empfunden werden soll.


    Die einzige echte Lösung wäre es Filme gleich mit 50/60 FPS aufzunehmen ...
    Die Darstellung mit einem ganzzahligen Mehrfachen der Grundfrequenz (24p) sollte aber für 99,99% der Menschen eine völlig zufriedenstellende Lösung sein ;-)

    Zalman TNN300 + I5 4960K@4,2Ghz passiv + 1050Ti passiv + 3x SSD = keine beweglichen Teile = Lautlos :-)

    Edited 5 times, last by Legendenkiller ().


  • Hallo,


    er hat lediglich mehr Anschlüsse, HDMI und Component und er soll nicht "bobbeln" bei 1080i Halbbildern. Wenn man den Vergleich zum 2431 zieht, entsteht eine Preisdifferenz von mehr als 400,-.


    Das (für mich) Wichtigste, nämlich die Bildqualität, ist bei ALLEN (im normalen Betrieb) 24ern gleich. =)


    D.h., dass sich auch der 2411 und der 2431 nur durch Ihre Anschlüsse unterscheiden. Wem 1x DVI-I reicht, spart rund 160,- gegenüber dem 2411, ohne Abstriche in der Bildqalität machen zu müssen. HDCP können sie alle entschlüsseln.


    Für meine Belange würde vollauf der 2431 genügen, denn ich habe weder X-Box noch externe DVD-Player etc.


    Gruß

  • ich hab irgendwie im "urin" dass der 2441w mehr kann als nur mit zusätzlichen eingängen aufzuwarten... ein paar zusätzliche eingänge rechtfertigen jedenfalls keine 400 euro mehrpreis.
    ich gehe mal davon aus eizo mit "verstärkten multimediafähigkeiten" auch auf die spieler schielt und dem 2441w geringere inputlags verpasst.
    wie schon gesagt - reine vermutung...

  • Quote

    Original von Halec
    ich hab irgendwie im "urin" dass der 2441w mehr kann als nur mit zusätzlichen eingängen aufzuwarten... ein paar zusätzliche eingänge rechtfertigen jedenfalls keine 400 euro mehrpreis.
    ich gehe mal davon aus eizo mit "verstärkten multimediafähigkeiten" auch auf die spieler schielt und dem 2441w geringere inputlags verpasst.
    wie schon gesagt - reine vermutung...


    Nun, ich habe heute das Vergnügen gehabt, mich mit einer kompetenten Person aus dem Vertrieb bei Eizo unterhalten zu dürfen.


    Demnach beschränken sich die Vorteile des 2411 in erster Linie auf die HD und Filmwiedergabe - nicht zuletzt heißt er ja HD2411W.


    Zu dem Preisunterschied von 400,-: Was macht man, wenn der Inhalt derselbe ist, die Dose aber deutlich teurer werden soll? Man arbeitet an der Packung, sprich Außenhülle, sprich Gehäuse. Auch wenn es etwas plakativ ist, aber...Touchpad-Bedienung, 2x HDMI..hinzu die technischen Features, die ihn auch wirklich besser erscheinen lassen, wie z. B. die 1080I Darstellung und schon sind mal ganz locker 400,- fällig. Es ist auch sicher kein Zufall, dass der Fuß des 2431 der wohl etwas preisgünstigere Y-Standfuß ist. Man arbeitet also merklich an der "Verpackung", denn das Gulasch ist dasselbe. ;)


    Darum schätzte ich mich um so glücklicher, als mir eine Kongruenz der Panels, des Overdrives, der Reaktionszeit (also auch überall der identische (geringe) Inputlag), der Oberfläche und auch des nativen Kontrastes bei allen drei 24ern bestätigt wurde. :D


    Eizo schafft so ein sehr kundenfreundliches Angebot, aus dem sich jeder nun gemäß seiner Verkabelungswut :D den passenden Eizo aussuchen darf. Wer den Eizo "nur" als gemeinen PC-Moni mittels DVI antreiben möchte, kann also effektiv Geld sparen.

  • Hallo erstmal,


    bin neu hier, hab aber schon ne zeit lang mitgelesen.


    Bisher wurd hier nix bzw. sehr wenig über den S2031W geschrieben...
    weiß man schon etwa wann der genau rauskommen soll? laut eizo ja ende juni.


    wird da vom typ her das gleiche panel verbaut wie beim S2111W? Da gabs ja probleme mit dem ungleichmäßig ausgeleuchtetem Display und Probleme bei Graustufendarstellung.
    Wird diese Probleme der S2031W auch haben, oder kann es sein, dass da was verbessert wurde?
    Wird dieser auch für den SEMI-professionellen Grafikeinsatz gerecht oder braucht man daran gar nicht zu denken?


    Hab mir momentan mal den Samsung 215TW zum testen bestellt, da er ja bis auf den Inputlag rechtlich ordentlich sein soll...


    grüße
    peter

  • re: repiet


    Quote

    weiß man schon etwa wann der genau rauskommen soll? laut eizo ja ende juni.


    Wann bzw. wo hat EIZO geschrieben bzw. gesagt, daß der S2031W Ende Juni rauskommen soll ?!?



    Quote

    Wird diese Probleme der S2031W auch haben, oder kann es sein, dass da was verbessert wurde?


    Solange noch niemand den S2031W 'in echt' gesehen hat, wird dir diese Frage wohl auch keiner beantworten können (außer es tummeln sich Hellseher im Forum). :D



    Quote

    Hab mir momentan mal den Samsung 215TW zum testen bestellt...


    Seit wann vergibt Samsung-Deutschland Testgeräte an Privatpersonen ?!?


  • zu 1) [uid]=23&cHash=6ef58c2e9e
    ganz unten stehts, dass die Auslieferung Ende Juni beginnt...


    zu 2) vielleicht weiß jemand ob einfach nur die gleiche Technik verbaut wird wie im S2111W --> dann brauch ich mir schon mal noch so große Hoffnungen machen


    zu 3) war bisschen falsch formuliert. Sprich ich hab in mir "gekauft", werd ihn nach Auslieferung beäugen und evtl. vom 14-tägigen Rückgaberecht gebrauch machen.

  • Quote

    Original von repiet
    wird da vom typ her das gleiche panel verbaut wie beim S2111W?


    Vermutlich nicht, da es sich bei dem Eizo S2111W um eine Diagonale von 21" handelt, bei dem Eizo S2031W aber um eine Diaglonale von 20".

  • Quote

    wird da vom typ her das gleiche panel verbaut wie beim S2111W? Da gabs ja probleme mit dem ungleichmäßig ausgeleuchtetem Display und Probleme bei Graustufendarstellung.


    Der S2031W wird genauso wie der S2111W einen S-PVA Panel haben. Für die gleichmäßige Ausleuchtung ist viel mehr die Lampe verantwortlich. Die Ausleuchtung untzerliegt einer Serienstreuung, im Allgemeinen ist sie beim S2111W nicht so schlecht und wird auch sicher beim S2031W nicht schlecht sein.

  • re: repiet


    Quote

    wird da vom typ her das gleiche panel verbaut wie beim S2111W? Da gabs ja probleme mit dem ungleichmäßig ausgeleuchtetem Display und Probleme bei Graustufendarstellung.


    Unser PRAD-Testbericht wird wohl doch von vielen Leuten etwas missverstanden.


    Nur weil da Ausleuchtung/Graustufendarstellung etwas kritisiert wurden, bedeutet das noch lange nicht, daß der TFT schlecht ist.


    Der EIZO S2111W ist dennoch mit das beste, was im 21" Widescreen-Bereich zu haben ist. An die Bildqualität kommt da kaum ein anderes Modell heran.



    Gruß

  • Ich habe mir eben mal den Bericht von dem S2111W durchgelesen.
    Besonders ist mir aufgefallen, dass die Oberfläche des Monitors anscheined sehr start entspigelt, also matt gemacht, wurde.


    Ohne, dass das jetzt zu brutal klingt :D, kann man die Oberfäche auch nachträglich spiegelnder machen? bzw ist diese Schicht fest im Panel verbaut oder gibt es da vielleicht sogar austausch "Folien"?


    Ich finde es nämlich immer nicht so schön wenn der Monitor soweit entspiegelt ist, dass der Kontrast oder die Farbstärke daruter leidet.