TFT reinigen, womit am besten?

  • Irgendwie ist bei meinem Vostro Notebook das TFT, das verspiegelt ist, verschmiert.
    Hab schon versucht, mit einem Lappen feucht zu reinigen, aber so richtig hilft das nicht...:shake:


    Hinzu kommt, dass das TFT durch das Reiben elektrisch geladen wird, und sich anschließend die Fusseln drauf absetzen...


    Wie macht man das denn richtig ???

  • Ist sowas nicht nur für Röhrenmonitore`?


    €: Also Microfasertuch ist bestimmt nicht falsch. Aber was ist mit dem Reiniger? Ich weiß selbst nicht wie ich meinen schönene Monitor am besten Sauber kriegen soll.

  • Generell mal einen Blick ins Hanbuch werfen. Da stehen oftmals Empfehlungen drin. Ansonsten würde ich Reiniger einsetzen, die auch speziell für TFTs gedacht sind. Bestes Beispiel ist da nach wie vor der Reiniger von Rogge. Kostet zwar ein wenig, aber ich wüsste jetzt auch nicht, dass bisher jemand über den Reiniger geklagt hat.

  • Dafür wird man mich nun wahrscheinlich steinigen, aber....


    ... innerhalb der letzten 16 Jahre habe ich für mich gelernt, daß ein minimal feuchter (NICHT nasser) Lappen (z.B. ein weiches Fensterleder) optimal ist.


    Kostet normalerweise nichts, da eh vorhanden und es schadet nicht.


    Der Lappen muß so trocken sein, daß niemals ein Tropfen irgendwo runterläuft. Einen trockenen Lappen, auch wenn es ein Mikrofasertuch ist, würde ich hingegen nie empfehlen, da das zu kleinen Kratzern führen könnte.



    ABER ich sollte dazu sagen, daß ich nie mit meinen Fingern auf meinen Monitor patsche. Ich rubbel auch nie feste mit dem Lappen drüber oder soetwas. Außerdem lasse ich meinen Monitor auch nie total verdrecken, so daß festes Reiben nötig wäre oder viel Staub zu Kratzern führen könnte.
    Wer selbst Fingerabdrücke auf sein Display matscht, der sollte wohl lieber ein spezielles Reinigungsmittel suchen, damit er ohne festes Reiben ein gutes Reinigungsergebnis erhält.
    Soweit ich weiß, wurde von PRAD ausch schonmal soetwas getestet bzw empfohlen.


    -------------------


    Edit: Ich stimme meinem direkten vorposter zu. Das Mittel von Rogge wurde getestet und für gut befunden, ist aber teilweise irgendwie schon sehr teuer.
    Wenn Reinigungsmittel, dann immer nur Mittel verwenden, die speziell für den Monitortyp passend sind.
    Bevor man "irgendetwas" (den guten Chlorreiniger als negativbeispiel) nimmt, sollte man lieber kein Reinigungsmittel nehmen.

  • Wie wäre es mit einem weichen leicht getränkten Lappen mit Fensterreiniger - z. Bsp. Sidolin o. ä.? Kenne mich auch noch nicht so mit TFTs aus..

  • Die Oberfläche eines TFT besteht aber in der Regel aus Kunststoff und ist daher empfindlicher als gewöhnliches glas, daher lass das lieber mit dem Fensterreiniger. Entweder spezielle Mittel wie das Rogge oder Microfasertuch mit lauwarmen Wasser leicht angefeuchtet.

  • erstmal vielen Dank füt die Tips...
    Habe mir gestern bei ALDI ein TFT Reinigungsset geholt mit verpackten Tüchern und einem Pumpspray (ist gerade im Angebot)...
    ging alles sehr einfach und das Ergebnis war sehr gut


    Dazu habee ich mir noch, auch bei ALDI, ein Mikrofasertuch für Gläser geholt.
    Dabei handelt es sich um ein großes Tuch von 40x60 cm.


    Alles zusammen für ca. 7,50 Euro. Da kann man wirklich nicht meckern und die Reinigung ist 1A.. :D

  • Hallo zusammen und guten Morgen.!


    Also ich benutze auch ein Microfaser Tuch zum reinigen
    meines TFTS(Samsung 205BW),hab meinen TFT vor ca.
    14 Tagen bekommen und bin Mega Zufrieden,läuft über
    DVI super und bis jetzt(0 Pixelfehler usw.)Hatte mir vor
    kurzem auch fürs Wohnzimmer einen 42er Samsung
    Plasma Panel geholt,dort war ein schönes Micro-Faser
    Tuch dabei,dies nutze ich nun auch für den TFT,wo ich
    ab und an mal eben so kurz leicht mit drüber gehen,zur
    Feucht Reinigung war bis jezt atm,keine Veranlassung.


    Meine Frau hatte mir vor kurzen aus dem PLUS eine
    Sprühflasche mitgebracht mit so einem TV&Monitor
    Reiniger(bright&shiny),soll auch für Flachbilschirme sein.
    Hoffe das Zeug taugt was,hat hier schon jemand mal
    diesen Reiniger benutzt,evtl kann ich denn dann auch
    für meinen 42er PlasmaPanel nutzen.


    Grüße


    Lucien

  • Ich mache es auch mit einem feuchten Microtuch. Aber ein guter Tip, ich mache die Staubpartikel vorher mit einem Pinsel weg. Wenn sich diese im Lappen einnisten ist es wie Schmiergelleinen. So reinige ich schon Jahre lang auch meine Linsen für die Digicam und bin immer zufrieden damit. Beim Pio Plasma war auch ein Tuch dabei , ich habe vom MM auch noch ein Reinigungsmittel geschenkt bekommen aber noch nicht verwendet und werde es vielleicht auch nie brauchen.


    Noch etwas meine alte Röhre habe ich nur einmal mit Brillenputztücher gereinigt und mir ist es vorgekommen als wäre die Scheibe so richtig Matt geworden. Besser nicht.

  • Jo ..


    Das mit dem Pinsel ist ne gute Sache,mache das auch schon seit
    geraumer Zeit,hab mir dafür so einen dicken flauschigen Rouge
    Pinsel geholt,als ich mit meiner Frau mal einkaufen war,und sie
    am Kosmetik Stand beim routinemässigen Check stehen blieb
    kam mir da so ein Pinsel ins Sichtfeld,und dachte der ist genau
    das was ich brauche.Und damit kann man prima im Vorfeld am
    TFT die Fläche und auch besonders die Ecken usw vorreinigen.

  • Also ich verwende Rogge Screen-Clean mit dem Vileda Microfasertuch. Hier auf Prad gibts ja nen Test dazu, das Zeug ist wirklich gut. Hab es direkt beim Hersteller bestellt.


    Gruß itheimer

  • Hab um genau zu sein, 16,68€ incl. Versand und Steuer für die die große (250ml) Flasche bezahlt.


    Wie allgemein hier im Forum bestimmt bekannt ist, hat der HP w2207 (mein TFT) ein verspiegeltes Display. Das Zeug verdunstet wirklich völlig rückstandslos und ohne schlieren, war selbst sehr überrascht.
    Ich hoffe, ich konnte helfen.



    Gruß itheimer

  • Ich kann das Reinigungsmittel von Rogge / Ronol auch nur wärmstens empfehlen (bieten beide praktisch die identische Produktpalette an, vermute das Mittel selbst ist auch identisch?). Ich habe mir das Zeug gekauft weil es sehr gut getestet wurde und auch von Prad selbst empfohlen wurde.


    Ich habe sowohl das Reinigungsmittel 250ml-Flasche + Microfasertuch (von Ronol) und den Spender mit 100 feuchten Tüchern (eigentlich mehr nur angefeuchtetes Papier) von Rogge, beide explizit als für LCD/TFT geeignet beworben.


    Meinen CRT hatte ich bisher auch nur mit Microfasertuch + Wasser gereinigt (nur ganz leicht angefeuchtet), also ganz ohne Reiniger. Das hat anfangs auch prima funktioniert aber mit der Zeit wurde es doch schmierig und stumpf. Einmal mit einem Feuchttuch von Rogge drüber (brauchte ein Versuchskaninchen, ehe ich sowas an meinen teuren neuen TFT heranlasse), und das Bild war wieder einwandfrei sauber.


    Sprühflasche und Tuchspender haben jeweils ihre Vor- und Nachteile.


    Beim Tuchspender bekommt man jedes Mal ein frisches, steril sauberes, angefeuchtetes Tuch, das man im Anschluß wegwirft. Man kann damit zuerst die Monitoroberfläche sauber machen, und es danach noch Staub vom Monitorgehäuse / Rand / Fuß damit wegwischen. Dafür kommt das Tuch nur mit "normalen" Verschmutzungen klar, wenn man also beim Niesen mal zu spät die Hand vor den Mund / Nase genommen hat und der ganze Schnodder auf dem Monitor gelandet ist ;( und dort festgetrocknet ist sollte man doch zum grossen Bruder Microfasertuch greifen.


    Bei der Sprühflasche dagegen, sprüht man erst Flüssigkeit auf den Monitor, und wischt dann immer wieder mit ein und demselben Tuch. Das bekommt jeden noch so schlimmen Dreck weg, aber da das Tuch den Dreck immer aufnehmen muss, sollte man damit wirklich nur die Oberfläche des Monitors reinigen und nichts sonst, da es sonst zu schnell schmutzig wird und seinerseits gewaschen werden muß. Das Waschen des Tuchs wiederum ist nicht ganz ohne Tücken, auch wenn es in der Maschwaschine wieder sauber wird ist es doch nie wieder so "sauber sauber" wie die frischen Tücher die man jedes Mal neu aus dem Spender bekommt.


    Ich mache den TFT daher immer sauber, wenn er mir zu unsauber vorkommt (wenn Staub am Display sichtlich stört), mit einem Tuch aus dem Spender weil das am unkompliziertesten ist. Und nur wenn ich den Monitor mal wirklich arg vernachlässigt habe oder sonst wie ganz schlimmer Dreck seinen Weg auf den Monitor gefunden hat, greife ich zu Sprühflasche / Microfasertuch.


    Ein einwandfrei sauberer Monitor ist mindestens genauso wichtig wie eine saubere Brille. Mit dem Reiniger kann man wirklich makellose Ergebnisse erzielen. Wie bei allen anderen Reinigungsarten auch, ist aber insbesondere bei TFTs bei jeder Reinigung besondere Vorsicht geboten - man darf praktisch keinen Druck auf den Monitor ausüben sonst besteht die Gefahr (im besten Fall) daß harte Staubpartikel beim Wischen feine Kratzer im Monitor hinterlassen (ist mir bei dem "tollen" Reinigungstipp mit einfacher Küchenrolle bei meinem CRT vor langer Zeit passiert) oder (im schlimmsten Fall) daß der TFT ganz kaputt geht... TFTs sind empfindlich, man muß sie auch bei hartnäckigem Schmutz behandeln wie ein rohes Ei.


    EDIT:
    - Nach meiner persönlichen Erfahrung, also klar eine Empfehlung für den TFT Reiniger von Rogge.
    - Feuchtes Microfasertuch ist ok aber dennoch dem Reiniger weit unterlegen.
    - Küchenrolle ist ganz schrecklich, damit habe ich sogar obwohl ich vorsichtig war, Kratzer in einen CRT (eigentlich weniger empfindlich als TFT) bekommen.
    - Pinsel muß ich so allgemein auch abraten! Pinselhaare können, auch wenn es nach einem "weichen" Pinsel aussieht, erstaunlich hart und spitz sein und sind durchaus in der Lage, feine Kratzer in weichem Kunststoff zu hinterlassen. Wer beim Frisör schonmal Haare ins Hemd bekommen hat weiß wie unangenehm das ist... bei der Wahl des Pinsels ist daher ganz besondere Vorsicht geboten, der 0815 Pinsel aus dem Wasserfarbkasten ist jedenfalls ungeeignet.
    - Druckluftspray zum Wegpusten von Staub- und ähnlichen Großpartikeln theoretisch okay. Aber leider ist Druckluft aus der Dose nicht immer sauber, sondern kann auch öl- und sonstige Rückstände enthalten, die sich dann auf kurz oder lang an den bepusteten / besprühten Stellen absetzt. Dem Auto ist das egal aber auf dem Monitor will man sowas nicht haben.

  • Das Reinigunsmittel was ich vom MM bekommen habe für meinen Pio ist ein Spectral. Könnt ihr mir dazu etwas sagen, gut oder nicht? Oder hat jemand einen Link für Testseiten?