Eizo S2231WE-BK (Prad.de)

  • Quote

    Original von eXXile
    Jetzt habe ich aber einen Schreck bekommen. Ich dachte mein Beitrag von letzter Nacht (Input-Lag Fotobericht) wäre weg. Dabei wurde er nur verschoben und damit ein neuer Thread eröffnet. :)


    Danke für die Aufnahmen. Das war sicherlich besser den Post zu verschieben, und auch notwendig, damit Andis Test Thread nicht zum Eizo Geller Thread mutiert. Es gibt sicherlich genug Hardcoregamer die ihre übersinnlichen Fähigkeiten ala Uri Geller heftigs diskutieren wollen, da ist es schon angebracht das vom Originaltestthread abzusplitten.

  • Quote

    Original von ~IchBinsDoch
    widameista


    Die Werte stehen doch schon im Test für Helligkeit, Kontrast und RGB.


    Ok, vielleicht falsch ausgedrückt.
    Ich habe mir den monitor gekauft, und bin noch nicht ganz glücklich mit den farben gegenüber meiner alten röhre.
    daher die frage,
    was muss ich genau einstellen:
    farbe r,g,b,helligkeit, kontrast, temperatur, damits korrekt ist?


    kann mir das jemand sagen?
    bei ist momentan custom, 6500K, sonst alles default und das rot ist viel zu knallig.


    stefan

  • Genau die Werte die Du willst stehen im Test!


    Seite 11:


    Als Grundlage für das Ergebnis haben wir folgende Einstellungen abweichend von der Werkseinstellung gewählt: Helligkeit 54 %, R=94 %, G=100% und B=100%. Kontrast 50 % und Gamma 2.2 bleiben exakt so wie in der Werkseinstellung vorgegeben.

  • Nochmal eine Frage zum Glitzern, ich weiss man kann sowas schwer in relation setzen ... aber gehört er zu den Monitoren, wo man das auf den ersten Blick sieht (besonders bei hell Blau sieht man das imho sehr schnell)? Die älteren Eizo Modelle (s2100 und der alte 21" ws von Eizo) haben in der hinsicht nämlich einen schlechten Eindruck bei mir hinterlassen.

  • Quote

    Originally posted by Freis
    Nochmal eine Frage zum Glitzern, ich weiss man kann sowas schwer in relation setzen ... aber gehört er zu den Monitoren, wo man das auf den ersten Blick sieht (besonders bei hell Blau sieht man das imho sehr schnell)?


    Ich sehe bei meinem S2231W kein Glitzern. Und ich behaupte mal, dass mir das auffallen würde, weil ich deswegen den Dell 2007WFP zurückgeschickt habe.

  • Quote

    Original von eXXile


    Ich sehe bei meinem S2231W kein Glitzern. Und ich behaupte mal, dass mir das auffallen würde, weil ich deswegen den Dell 2007WFP zurückgeschickt habe.


    Keinerlei glitzern, 100%ige Zustimmung.

  • Hallo!


    Habe mir nun nach langem überlegen auch den S2231W gekauft und damit den Umstieg von CRT(EizoT965-21") auf TFT gewagt.
    Der Eindruck ist durchweg positiv! Ein Inputlag ist zwar minimalst spürbar (das liegt aber bestimmt zu 99% am Umstieg CRT-TFT) ,für mich als Gelegenheitsgamer absolut vernachlässigbar und eher nur ein Gefühl welches sich schon nach kurzer Zeit in Luft aufgelöst hat :-)
    "Glitzereffekt" ist keiner zu sehen und vor Pixelfehlern wurde ich glücklicherweise verschont.


    Nun nochmal eine kleine Frage zu den Settings


    Quote

    Als Grundlage für das Ergebnis haben wir folgende Einstellungen abweichend von der Werkseinstellung gewählt: Helligkeit 54 %, R=94 %, G=100% und B=100%. Kontrast 50 % und Gamma 2.2 bleiben exakt so wie in der Werkseinstellung vorgegeben.


    Die Einstellungen beziehen sich doch auf die Optimierung des sRGB-Farbraumes, oder habe ich da was falsch verstanden?
    Für mich wird dieser Farbraum zur Standartauswahl werden, da der TFT zu 90% für den (semipro)Videoschnitt gedacht ist.
    Deshalb liegt mir natürlich viel daran die Einstellungen so optimal wie möglich hinzubekommen.
    Für diese abweichenden Einstellungen wurde ja sicherlich das "Custom"-Preset genommen und angepasst, oder ?
    Wie schauts mit der Option "Farbtemperatur" in den Custom-Presets aus ? Die bleibt ja sicherlich unberührt, da sie (so wie ich das mitbekommen habe) über den RGB-Gain beinflusst wird. Die Sättigung lasse ich auch auf 0,0 stehen
    Nur mit der Helligkeit bin ich mir noch unsicher...
    Helligkeit auf 54 in einem abgedunkeltem Raum? Was ist mit lichtdurchfluteten Räumen? oder sollte man am besten den Helligkeitssensor aktivieren? der scheint ja gut zu funktionieren :-)


    Achso, meinen CRT-Eizo habe ich "vorkalibriert" bekommen und mich deshalb nie mit solchen Sachen befasst.
    Über ein paar Antworten würde ich mich sehr freuen!!!


    Vielen Dank (vor allem an die Tester, welche hier SEHR GUTE Arbeit leisten)


    Steffen

  • Also man kalibriert nicht auf einen Farbraum sondern auf Werte. 6500K, Gamma 2.2 git sowohl für AdobeRGB und sRGB. Der Helligkeitswert von 140 cd/m² gilt in der Regel für eine normale Umgebungsbeleuchtung. Man kann diesen Wert natürlich auch erhöhen. Viele drehen aber die Helligkeit voll auf und wundern sich, dass sie dann Kopfschmerzen haben.

  • Hallo, Ich hab mir auch den S2231 gekauft. Bin mit dem Bildschirm sehr zufrieden. Der Größenunterschied war aber anfangs doch schon sehr ungewohnt. Hatte vorher nen 17Zoller. Jetz will ich den gewonnen Platz aber nich mehr missen. Echt`n Hammerteil.


    Meine Frage ist welches DVI KAbel bei euch mitgeliefert wurde? NAch meinen Recherchen hat der Eizo nen DVI-I Anschluss, meine Grafikkarte hat denselbigen auch. Nur als Kabel wurde mir ein DVI-D mitgeliefert. Erscheint mir halt irgendwie sinnfrei.


    Anfangs wunderte ich mich über das ausbleibende Signal. Nachdem ich mich durch die Informationen gekämpft hatte wurde es mir jedoch klar. Momentan hängt er halt vorerst analog an der Grafikkarte. Ein passendes KAbel werd ich mir sicher bald besorgen.


    Viele Grüße

  • DVI-I-Anschluss = DVI-D (digital) + DVI-A (analog), steht auch in der FAQ. Ein DVI-I-Kabel wäre ziemlich überflüssig für den digitalen Anschluss.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Heißt das soviel, dass ich mit dem im Prad LExikon bezeichnetem DVI-D 18+1 Stecker, die meinigen beiden, im Prad LExikon als DVI-I anschluß gekennzeichneten Buchsen, verbinden könnte. Hier nochma der Link zum LExikon ( )


    Viele Grüße und Danke dür die Hinweise.

  • Ja exakt, DVI-I bedeutet, dass du sowohl eine digitale Verbindung als auch eine analoge Verbindung über den Anschluss herstellen kannst. Du wählst also für digital ein DVI-D-Kabel und für analog ein DVI-A-Kabel, beide passen.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Quote

    Original von rolandb
    ich hab mir den eizo am sonntag bestellt, hab jetzt schon wieder angst ob er auch zum zocken geeignet ist. ich spiele hauptsächlich online rollenspiele wie wow und verbringe damit sehr viel zeit. die letzten beiden tn display waren von der ausleuchtung so schlecht, dass konnte ich nicht aktzeptieren. da mein alter 19er fujitsu siemens mit s-ips panel um längen besser ist.
    das mit diesen input-lags was ich hier lese stört mich schon wieder ist das wirklich so schlimm? da muss man ja angst haben das mann die interfface buttons in wow verfehlt.


    Hast du mittlerweile den Monitor? Könntest du bitte kurz deine Eindrücke schildern? Ich spiele auch WoW.


    Quote

    Original von imperattor
    Ich frage nochmal kurz nach, da Andi geschrieben hat, dass er ebenfalls zwei 19" EIZOs hatte.


    Ist das Inputlag (ich hasse das Wort jetzt schon^^) beim S1910 bzw. S1931 genauso "stark"/"hoch" wie beim S2231?


    Das hätte ich gerne auch beantwortet. Ich habe einen S1910 und neu ein Samsung 226BW mit dem ich farblich überhaupt nicht zufrieden bin (obwohl ich mich mittlerweile daran gewöhnt habe). Der Eizo war für mich einfach perfekt bei CSS und WoW und natürlich auch bei Office. Ich hoffe einfach, dass der S2231 der würdige Nachfolger in der 22" Klasse ist. Aber was mache ich dann mit meinen 2 Monate alten 226BW? :(

  • Jaaaaaaaaaaaaaaaa


    Ich hab ihn auch.
    Kann nur sagen alles super.
    2 Subpixelfehler, einer bei schwarzen Bildschirm une einer bei roten Bild zu sehen (wenn man mit der Lupe sucht und ich bin wirklich ein 100%iger)
    Lichthöfe: ja, wenn man die Helligkeit weit genug aufdreht und alles bei Mondfinsternis betrachtet, ich arbeite jedenfalls bei "normalen" Umgebungslicht bis Dämmerlicht und mit einer Ausleuchtung von "nur" 120cd/m², und da ist fast gar nichts mehr zu sehen. (Für 100%ige: Bei absoluter Finsterniss sehe ich auch noch 2-3% Helligkeitsunterschied "Lichthöfe" in den Ecken)
    Einen Farbstich (Grün) hatte der Monitor nur ohne Kalibrierung, nachdem ich im Custom- modus den Weispunkt mittels RGB eingestellt, den Kontrast und die Helligkeit justiert habe war alles zu 99% auch für SRGB- Bilder i.O. (Ich mache Bildbearbeitung).
    Die Farbsättigung ist bei "sRGB" Betrachtung gegenüber einen normalen TFT ohne erweiterten Farbraum natürlich etwas höher (Ist ja auch ein wide Gamut- Monitor und die haben, wie Andi bereits mehrfach erwähnt hat, da eh etwas Probleme).
    Aber meiner ist auf jeden Fall super.


    Übrigens:
    Bestellt bei F&M- Shop, hatte auch ein Problem, aber das wurde Suverän und schnell zu meiner Zufriedenheit behoben.
    Kalibriert habe ich mit eye one Display 2


    So und jetzt weiter mit eueren Stadements


    Gruß
    el



    (Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Allgemeinen Belustigung, bitte in einen anderen Beitrag diskutieren) ;)