Dell 2709W (Prad.de)

  • Ja na klar geht das. Du brauchst bei 1920x1200 noch kein dual-link. Ich habe meinen über DVI angeschlossen (wie die meisten anderen wahrscheinlich auch) aber auch analog über Sub-D ist möcglich (aber die wesentlich schlechtere Alternative).

  • Ab in die Kirche und mindestens dreimal Vater Unser.
    Mal im Ernst: Problem kenne ich nicht, könnte hier aber auch der falsche Thread sein?! Grfikkartenkabel schief? Mal komplett vom Strom trennen und wieder einstöpseln? Vielleicht hilfts...oder doch beten :P

  • hatte schon nen eigenen Thread geöffnet, nur irgendwie antwortet mir da nicht wirklich jemand;)


    ich hab seid ein paar Tagen nen 2408wfp und hab nun einen Pixelfehler... für knapp 50€ mehr gibts ja den 2709... würdet ihr mir zum Wechsel raten? Ich fänd die größer Skalierung natürlich nett^^;)
    Doch wie sieht das in der Praxis mit dem Pixelabstand aus? Sind diese 0,3mm viel körniger als die 0,27 vom 2408 ?? ... Mit dem INputlag hatte ich beim 2408 bisher keine merklichen Probleme, also denke ich mal, wird sich das(da die beiden ja ungefähr gleiche haben) auch beim 2709 nicht ändern.


    Wie sieht das mit der gleichmäßigen Beleuchtung aus? Bei meinem 2408 ist nach unten-rechts die Helligkeit abfallend, was mich sehr stört.


    Würdet ihr mir somit raten, zu wechseln? Oder doch lieber wieder nen 2408 zu holen?


    ps.: Außerdem hab ich bisher alle Threads hier @ Prad.de durchgearbeitet bzgl. 2709 und hab das Gefühl das mit diesem Monitor weniger Probleme vorhanden sind als mit dem 2408,... wie seht ihr das?!


    Gruß


    chiller

  • Ich glaube die Entscheidung bzgl. Pixelabstand kann dir keiner abnehmen.
    Und Pixelfehler und ungleichmäßige Ausleuchtung kann dir auch beim 2709 passieren (siehe Beiträge hier).


    Hast du Platz für einen 27"? Was hattest du vorher?


    Ich bin von einem 19" umgestiegen und bereue den größeren Pixelabstand zum 24" nicht.
    Ich bin rundrum glücklich mit meinem 2709 (Office, Shooter etc.) =)

  • also Platz für das GErät habe ich locker... daran scheitert es nicht.


    Ich nutzte den TFT für Photoshop, Textbearbeitung, 3D Animation (Maya, Mudbox, Zbrush), Videobearbeitung (After Effects) und natürlich zum zocken. Jedoch bin ich mir, wie ja nunmal jeder hier, bewusst, das mit dem S-PVA Panel, man Einstriche bzgl. "Mega Super Hyper"-Zocken ist... dafür hat man brilliante Farben.


    Desweiteren will ich den TFT als einen Fernseher Ersatz nutzen.
    Ich ziehe nächstes Jahr in meine Studentenwohnung und will dann mir keinen neuen Fernseher kaufen, sondern den Bildschirm, ganz entspannt vom PC Bereich abklemmen (über die Halterung) und in Richtung meines Sofas an eine vorgefertigte Halterung machen und somit dort TV schauen können.

  • Der Pixelabstand macht nichts aus, da hatte ich mir vorher auch Sorgen gemacht.
    Ich merke zu einem 17er und 19er keinen Unterschied bei normalem Abstand zum Monitor.
    Ansonsten ist das Bild ABER NICHT PERFEKT (siehe andere Beiträge) aber immernoch besser als ein TN TFT.


    Der Monitor wirkt am Tag der Lieferung und die nächsten 1 bis 2 Wochen rießig, auch schon der Karton beim Auspacken war eine Wucht :)
    aber nach etwa 2 Wochen arbeiten, empfindet man die Größe eigentlich nur noch als normal und alles unter 27" ist mir absolut zu klein.
    Ich würde also nichts mehr unter 27" kaufen. :D


    EDIT:
    Ich nutze ihn übrigens auch für Grafik-, Foto- , Videobearbeitung und Animationen (3ds max, After Effects usw.)
    Die Schwächen in der Bildqualität (siehe ältere Beiträge) habe ich mittlerweile mehr oder weniger akzeptiert.


  • Ich weiß nicht, ob es noch aktuell ist, aber hier mal meine Meinung dazu:


    Grundsätzlich bietet der 2709W zwar alle benötigten Videoanschlüsse, aber du wirst mit ihm nicht in der Lage sein, auch alle Audiosignale auf ein 2.1 System zu bündeln.
    Warum?
    Du benötigst zur Zeit folgende Anschlüsse.
    1* VGA [Notebook] - überträgt keinen Sound
    1* Component [Wii] - überträgt keinen Sound
    1* HDMI [DVD-Player]
    1* DVI [Kabelreceiver per HDMI->DVI-Adapter] - auch hier geht der Ton flöten.


    Außerdem würde mich an der Sache der mangelnde Komfort stören: Die OSD-Tasten sind alles andere als eine Wohltat, und wenn ich da 5-10 mal am Tag ran müsste, um die Quellen umzuschalten oder die Aspect Ratio zu ändern, würde ich wahnsinnig werden. :D


    Ganz ehrlich, für deine Vorstellungen würde ich dir eher zu einem 32" FullHD-TV raten, der hat ne komfortable Fernbedienung, mit der man alles schön vom Sessel aus regeln kann, ausreichend HDMI-Eingänge und für die analogen Videoquellen meistens auch noch Soundeingänge.


    MfG Chris

  • endlich is auch mein 2709w da und zum glück ohne pixelfehler und ohne brummen :)


    die größe ist schon beeindruckend und mein alter 19" crt, der noch daneben steht wirkt richtig mikrig ^^
    ich muss sagen der inputlag fällt kaum auf und stört mich überhaupt nicht. nur im direkten vergleich mit dem crt merkt man es natürlich, aber auch daran gewöhnt man sich.
    alles in allem: geiler monitor :)

  • Ich habe noch mal eine Frage zum Test:


    Ihr habt jeden Modus (sRGB, Adobe RGB, usw.) einzeln kalibriert und im OSD die RGB-Werte zb. bei sRGB auf R = 94, G= 95, B=100 gesetzt. Die RGB-Werte kann man aber nur im "Benutzer"-Modus ändern. Wie erhalte ich dann bei der Kalibrierung zB. ein sRGB-Profil?


    Oder anderum gefragt: Ich habe ein i1 Dispay 2 mit iMatch Software V 3.6.2 und möchte einen durchgängigen sRGB- Workflow erreichen, weil ich meine Fotos viel an Menschen weitergebe, die keine Monitore mit erweitertem Farbraum haben. Die iMatch Software unterscheidet nicht zwischen sRGB oder Adobe RGB als Zielfarbraum. Wenn ich also ein sRGB-Profil erreichen möchte, wähle ich am Monitor den Modus "sRGB" und kalibriere diesen auf 6500k, 2.2 Gamma und 140 cd.? Oder gehe ich in den "Benutzer"-Modus, weil ich nur hier die notwendigen Korrekturen an den RGB-Werten vornehmen kann?


    Ihr merkt, ich bin verwirrt, bisher hatte ich nur Monitore ohne erweiterten Farbraum


    Lasius

  • Quote

    Die iMatch Software unterscheidet nicht zwischen sRGB oder Adobe RGB als Zielfarbraum


    Muß sie auch nicht. Du kalibrierst ja nicht auf einen Farbraum. Durch die Kalibrierung hast du zunächst eine zueinander korrekte Farb-/ Graustufendarstellung in Bezug auf gewünschten Weißpunkt und Zielgamma. Erst durch die anschließende Vermessung (Profilierung) bekommst du in farbmanagementfähiger Software dann eine farbechte Darstellung, sofern der Bildschirm den Zielfarbraum ausreichend abdeckt. Da mußt du dann auch nicht zwischen AdobeRGB oder sRGB unterscheiden. Das Mapping (über den Lab-Farbraum) übernimmt die Software anhand des in der Datei hinterlegten Quellprofils und des erzeugten (und in Windows hinterlegten) Monitorprofils, das dessen Farbraum beschreibt.


    Bei hardwarekalibrierbaren Monitoren gibt es, je nach Modell/ Software, noch die Möglichkeit, den Farbraum des Gerätes selbst "anzupassen" (z.B. auf sRGB). Gleiches gilt für LCD-TVs mit erweitertem Farbraum, die verständlicherweise nicht auf irgendwelche Profile zurückgreifen können.


    Quote

    hr habt jeden Modus (sRGB, Adobe RGB, usw.) einzeln kalibriert und im OSD die RGB-Werte zb. bei sRGB auf R = 94, G= 95, B=100 gesetzt.


    Die Kalibrierung/ Profilierung wird nur im Benutzer-Modus durchgespielt. Die werksseitigen Bildschirmprofile werden nur vermessen.


    Gruß


    Denis

  • Hallo Denis, Vielen Dank für Deine Erläuterung. Jetzt sehe ich schon ein bisschen klarer. Ich denke die Frage der Kalibrierung ist damit geklärt.


    Quote

    Erst durch die anschließende Vermessung (Profilierung) bekommst du in farbmanagementfähiger Software dann eine farbechte Darstellung, sofern der Bildschirm den Zielfarbraum ausreichend abdeckt. Da mußt du dann auch nicht zwischen AdobeRGB oder sRGB unterscheiden. Das Mapping (über den Lab-Farbraum) übernimmt die Software anhand des in der Datei hinterlegten Quellprofils und des erzeugten (und in Windows hinterlegten) Monitorprofils, das dessen Farbraum beschreibt.


    Hier muss ich nochmal nachfragen: 1. Ich kalibriere den Monitor und lade das erzeugte Profil als Standardprofil in der Farbverwaltung von Windows als Ersatz für das von Dell mitgeliferte Profil?
    2. Wenn ich jetzt in Photoshop ein Foto mit sRGB-Farbraum öffne, wird dieses dann trotz des erweiterten Farbraums des Dell 2709W genauso dargestellt wie auf einem Monitor mit "normalem" Farbraum (sRGB)?
    3. Und was passiert bei Farbkorrekturen, die ich in Photoshop vornehme, werden diese dann auch nur auf Monitoren mit erweitertem Farbraum korrekt dargestellt oder bleiben diese "automatisch" im sRGB-Farbraum?


    Viele Grüße
    Lasius


  • 1* VGA [Notebook] - überträgt keinen Sound. Ist mir aber egal, da es ne Übergangslösung ist und dann später wahrscheinlich der PC per DisplayPort (oder HDMI) angeschlossen wird.
    1* Component [Wii] überträgt doch Sound ....


    ... und ein FullHD-TV seh ich doch nicht ganz als passend, weil mein geplantes Nutzverhalten sieht mit dem neuen Gerät so aus:
    - 70% Computerbetrieb (vor allem Office/Programmieren aber auch mal spielen)
    - 15% DVD schauen
    - 10% Wii spielen
    - 5% Fernsehen


    Mit nem FullHD-TV würde ich mir die Augen beim Computerbetrieb doch nur vernichten, vor allem bei einem FullHD-TV für den Preis rum.
    Das Problem ist halt ich will diese ganzen Möglichkeiten, wobei der für die Augen entspannte Computerbetrieb am wichtigsten ist.


    Ich schliesse den DVD Player und den HD Receiver einfach je per HDMI an einen HDMI Umschalter an, den ich dazukaufe, oder? Und der hat ne Fernbedienung. Dann ist mein Problem doch gelöst, oder? Nur das blöde Umschalten der Quellen am Dell dann immer noch zwischen HDMI/Component/DisplayPort kann ich mir noch nicht so ganz vorstellen, warum macht er das denn nicht automatisch ?(


    Die SD Quali von dem Monitor soll ja nicht so berauschend sein. Kann jemand vielleicht mal was dazu sagen, was die Wii per Component für ne Qualität entfaltet?
    Und schaut jemand DVDs über HDMI vom Standalone DVD Player? Wie ist da die Quali?

  • Quote

    Hier muss ich nochmal nachfragen: 1. Ich kalibriere den Monitor und lade das erzeugte Profil als Standardprofil in der Farbverwaltung von Windows als Ersatz für das von Dell mitgeliferte Profil?


    Richtig. Über den Auto-Loader der Kalibrierungssoftware wird dann die Korrektur für die LUT der Grafikkarte geladen und fm fähige Software entnimmt dem Profil die Informationen für das korrekte Mapping.


    Quote

    2. Wenn ich jetzt in Photoshop ein Foto mit sRGB-Farbraum öffne, wird dieses dann trotz des erweiterten Farbraums des Dell 2709W genauso dargestellt wie auf einem Monitor mit "normalem" Farbraum (sRGB)?


    So ist es - zumindest werden sich die Abweichungen nur in einem Umfang bewegen, den du mit bloßem Auge kaum/ nicht wahrnehmen kannst. Bei nicht fm fähiger Software sieht es anders aus. Da profitierst du nur von der durchgeführten Kalibrierung, hast aber (insbesondere bei sRGB Inhalten auf WCG Bildschirmen) keine farbechte Darstellung.


    Quote

    Und was passiert bei Farbkorrekturen, die ich in Photoshop vornehme, werden diese dann auch nur auf Monitoren mit erweitertem Farbraum korrekt dargestellt oder bleiben diese "automatisch" im sRGB-Farbraum?


    Mit der Kalibrierung/ Profilierung und der Nutzung fm fähiger Software kannst du dir sicher sein, nicht gegen Eigenschaften des Bildschirms zu korrigieren.


    Gruß


    Denis

  • Edith sagt: Hat sich erledigt ;)


    Um trotzdem diesem Beitrag etwas Sinn einzuhauchen: Der Monitor ist heute angekommen und hat mich zuerst etwas erschlagen mit seiner Größe. Ich muss mir erstmal angewöhnen, nicht mehr alle Fenster zu maximieren, denn sonst muss ich beim Browsen ständig den Kopf drehen :D Ich werde dann später noch über alles weitere berichten.

  • Quote

    Original von PingLu
    hab mich heute (gestern) registriert und bin auch auf der Suche nach einem Monitor.
    [...]
    vielen Dank für die Hilfen (auch gerne per PN oder Mail) und viele Grüße


    Hallo PingLu,


    hier im Forum scheinen keine Antworten auf Deine Fragen gekommen zu sein. Per PN oder Mail? Dann lass es uns / mich doch hier im Forum wissen.
    Ode hast Antworten aus anderen Quellen/Foren etc.? Oder gar schon einen Monitor bestellt?


    Würde mich (uns?) interessieren!


    Danke, Carlos

  • Hallo,


    bin neu hier...hab aber nachdem ich auch Interesse an einem 2709W habe, eine Frage dazu.
    Wegen dem Input Lag...
    Da ich noch einen 22 Zoll CRT Monitor besitze, der natürlich kein Input Lag hat, interessiert es mich ob es vielleicht einen kleineren TFT Monitor mit vergleichbarem Input Lag gibt, den ich mir z.B. im Media Markt usw. mal ankucken kann um zu sehen wie sich das überhaupt anfühlt. Einfach mal ein Fenster hin und herziehen usw.


    Grüße
    Jürgen