Hyundai W241D (Prad.de)

  • Quote

    Original von Sailor Moon
    Der Pulldown ist auf NTSC-DVDs vom Filmquelle i.d.R. nicht inhärent. Gespeichert wird mit 48 Fields/s inkl. entsprechender Flags, damit der Player weiß, welche Fields er wiederholen muß.


    Okay, die NTSC-DVDs die ich bis jetzt geript hatte, hatten ein inverse telecine nötig... Das Flag kannte ich daher noch nicht.
    Aber, genug von dem Thema, hat ja wirklich nix mehr mit dem Hyundai zu tun.


    Michael

  • Naja, ich geb nicht ganz so viel auf diese Seite... Bei denen hat der LG227 plötzlich ein Lag von 27ms. (Prad: 0ms !!!)
    Ich denke dass diese Werte von Usern stammen. Da vertraue ich eher Prad.


    Michael

  • Ich bin stark mit diesem Hyundai am liebäugeln, habe aber noch 3 Fragen zu dem Gerät:


    1.
    Die erste Frage betrifft dieses angesprochene Judder:
    Ich benutze seit geraumer Zeit einen FSC P19-2 auf 60Hz an meinem Rechner. Ich habe nun schon einige Videos gesehen (zum Beispiel The Living Sea (IMAX) von ), die 24fps haben und mir ist kein Juddering aufgefallen (auch wenn ich drauf geachtet habe).
    Das heißt doch dann für mich, daß ich damit leben kann, oder?




    2.
    Diese InputLag-Geschichte macht mir echt keinen Spaß. :(
    Nun gehe ich aber mal davon aus, daß mein P19-2 auch so einen Lag hat (benutzt ja auch Overdrive). Weiß vielleicht jemand wie hoch der ist, damit ich mal einen Vergleich habe? Beim P19-2 ist mir bisher nichts drastisches aufgefallen.


    Die Sache ist, ich habe mal getestet, wie sich 30ms bei Audio-Applikationen anfühlen (habe per MIDI-Keyboard einen Plugin-Synth gespielt), und da gehen 30ms irgendwie schon garnicht mehr klar.
    Wenn ich jetzt aber wüsste, daß der FSC P19-2 auch 30ms Verzögerung hätte, hieße es ja, daß ich damit doch klarkommen würde.
    Hat der P19-2 aber vielleicht nur sowas wie 10ms, dann wäre das schon ein riesiger Unterschied (10ms merke ich bei Audio nicht mehr ... 30ms jedoch wie gesagt deutlich).


    Gibt's denn kein 24Zoll TFT mit NICHT-TN-Panel (hatte nämlich gerade mit dem HP w2408h festgestellt, daß mir die Farben und der Blickwinkel eines TN-Panels echt nicht ausreichen), OHNE Overdrive (aka ohne Inputlag) und trotzdem nicht allzu trägen Reaktionszeiten?




    3.
    Wie sieht's mit der Geräuschkulisse aus?
    Der HP w2408h war für meine Ohren dermaßen laut, daß ich es keine 10 Minuten mit dem Gerät ausgehalten habe. Ist der Hyundai leise/lautlos?




    Edit:
    OMG!
    Ich habe gerade das Gif-Video hier gesehen:

    Dieser Dell soll ja auch nur 30ms InputLag haben. Die Verzögerung in dem Video ist aber schon recht heftig. Sehen 30ms InputLag tatsächlich so aus?
    Wenn ja, kommt das kaum in Frage.

  • Quote

    Das heißt doch dann für mich, daß ich damit leben kann, oder?


    Ja.


    Quote

    Wie sieht's mit der Geräuschkulisse aus?


    Unser Testgerät blieb sehr ruhig - absolut allgemeingültige Aussagen kann man aufgrund der Serienstreuung, der die Geräte unterliegen, allerdings nicht treffen.


    Quote

    OMG!
    Ich habe gerade das Gif-Video hier gesehen:


    Da kannst du nur selbst ausprobieren - auch das animierte Bild hilft da nur beschränkt weiter.


    Gruß


    Denis

  • Hmm, im Endeffekt müsste ich wahrscheinlich echt nur wissen, wieviel Lag denn mein P19-2 hat.
    Wenn der auch 30ms hätte, wäre das ok.


    Hab halt jetzt keine Lust, gleich den zweiten TFT zu Amazon zurück zu schicken ... wahrscheinlich schicken die dann den dritten Monitor garnicht mehr los. :D

  • Moin,
    erstmal vielen Dank für eure SUPER TESTS. Ich hab eure Seite für meine Kaufentscheidung genutzt und mir den Hyundai W241d gekauft.



    Folgende Fragen.
    Die unten rechts angebrachten Tasten haben ganz rechts die LED zur Anzeige des Betriebszustandes. Daneben ist ein runder "Knopf" oder eine Blende.
    WAS IST DAS? Lichtsensor für die Helligkeitsregelung, Infrarotsensor für Fernbedienung?


    Ich habe meinen Laptop per DVI verbunden und an den VGA-Anschluss einen alten Desktop PC, den ich für meinen A3 Scanner mit SCSI-Anschluss brauche, angeklemmt. Ich schalte also zum Scannen auf INPUT VGA und dann zum Arbeiten wieder auf DVI.
    Das umschalten von DVI auf VGA geht super und er zeigt oben auch bei jedem Tastendruck für die Wahl der Eingangs-Quelle an. Beim Rückschalten zeigt er nix mehr, es tut sich nix und die blaue LED bleibt und wird nicht etwa orange. Dann muss ich hinten am Kippschalter aus und wieder an machen. Dann gehts. Ist da was defekt, mach ich was falsch, ist das normal??


    Für die Beantwortung meiner Fragen vielen Dank im Voraus, lieben Gruß,


    Pütz

  • Hat da denn keiner nen Plan?
    Oder kennt vielleicht jemand ne 24" nicht-TN Alternative mit weniger Lag?
    (Es wäre in diesem Zusammenhang übrigens praktisch, wenn man bei der Monitor-Suche Sachen wählen könnte, die man NICHT dabei haben will ... wie zum Beispiel KEIN TN Panel .. das dies von den Farben und dem Blickwinkel her für mich keinen Sinn macht.
    ... oder auch ohne Overdrive .. sind heutige IPS/MVA/PVA Panels denn nicht auch so schnell genug?)


    Ich suche nun schon seit Tagan danach ... dann les ich manchmal beim LG Flatron L245WP, daß der weniger hätte, dann heißt's beim nächsten aber wieder, das sind auch 30ms ... und Brummen soll das Gerät wohl auch (absolutes KO-Kriterium).


    Was gäbe es denn außer dem Hyundai überhaupt noch für Kandidaten mit:
    1. 24" 1920x1200
    2. NICHT TN-Panel
    3. Ohne Brummen
    4. Mit möglichst geringem Input-Lag


    ?

  • Amarozo
    doch, ich :D
    hab auch nen P19-2 und mir letzte woche den Hyundai geholt! Ich habe den P19-2 damals (als der Bericht in der c't kam) mal gegen ne röhre gemessen. Der hatte auch so um die 33ms, also wie der Hyundai 2 Frames. Hatte mit dem FSC nie Problem und hab es mit dem Hyundai auch nicht. Merke absolut keinen Unterschied bei Trackmania (ich spiel's schon recht lange). Der Umstieg war für mich durchweg positiv --> größeres Bild, bessere Farben und besserer Schwarzwert als der FSC. Einzig die Sensortasten sind nicht so gelungen, da man die eig. nur mit ner Taschenlampe erkennt, aber im OSD ist man ja eig. nur zur konfig. Zur Geräuschbelästigung: ich höre meinen nur, wenn ich auf der Rückseite extrem dicht (also <5cm) mit dem Ohr ran gehe!


    Hätte noch mal ne Frage in eigener Sache. Ich bekomm es irgendwie nicht hin, den Moni mit 50Hz anzusteuern (Graka: 8800GT@Forceware 178.13). Naja, es geht schon, aber nur 1080i. Ich habe es sowohl über DVI als auch HDMI versucht. Hat es jemand schon mit 1080p geschafft, oder geht das garnicht!

  • Cool, danke für deine Antwort. :)


    Hab den jetzt einfach mal bestellt. Müsste Dienstag (oder spätestens Mittwoch) da sein. Ich werde dann meine ersten Eindrücke hier kurz schildern und -sofern ich später die Zeit dazu finde- (und ich ihn nicht doch wieder wegen irgendwas direkt zurück schicken muss) noch einen richtigen Bericht schreiben.


    Hoffentlich ist das Ding echt leise ... das bereitet mir (nebst der Sache mit dem Inputlag) zur Zeit die allergrößten Sorgen.


    TMN zock ich übrigens auch. :D

  • Wie im Testbericht vermerkt, konnten wir das Gerät problemlos mit 50Hz ansteuern. Quelle war allerdings ein Videoprozessor. Üblicherweise sollte der Grafikkartentreiber auch spezielle Videomodi anbieten. Es kann gut sein, dass es nur über diesen Umweg funktioniert


    Gruß


    Denis

  • Hab's gerade getestet (mit NVidia Forceware 177.83). Der nimmt die 50Hz Option bei 1920x1200 einfach weg.


    Hab das übrigens gerademal mit dem Inputlag hier getestet. Verglichen mit dem P19-2 ist der Hyundai 0 bis 3 ms langsamer, was mich natürlich freut, da ich davon garnichts spüre. :]


    Firmware ist bei mir 3.70.


    So, ich werd dann erstmal ein wenig testen ... das Gerät macht auf mich insgesamt auf alle Fälle schonmal einen ganz guten Eindruck.
    Auch die Geräuschkulisse hält sich in Grenzen .. hörbar ist er aber.


    Ich werd die Tage mal sehen, wie ich damit zurecht komme.

  • verdammt, das habe ich mir fast gedacht, das ihr es nur mit dem videoprozessor getestet habt. Was genau habt ihr denn getestet, 1080i oder 1080p?


    Amarozo
    bei 1920x1080 kannst du die 50Hz auswählen, aber wie gesagt nur als interlaced! Wenn man im nV Treiber under "Signale- oder HD-Format ändern" auf 1080p stellt, springt er immer auf 1080i :(


    edit: hat es jemand schon geschafft, den Treiber fuer den Monitor zu installieren? Vllt. bringt das ja etwas!

  • Mal ne Frage nebenbei:
    Warum willst du den eigentlich auf 1920x1200 mit 50Hz betreiben?


    Die 50Hz machen doch allerhöchstens bei diversen Movies Sinn, und die haben doch eh nur 1920x1080, oder?

  • sorry, falls da was falsch rüber gekommen ist, aber ich möchte einfach nur 1920x1080@50Hz zuspielen, der nvidia treiber scheint aber immer auf 1080i (Monitor zeigt 1920x540@50Hz) umzuschalten. Und das sieht nicht so toll aus!

  • Hallo zusammen,


    ich lese hier schon eine Weile mit (und habe vor Jahren hier durch das Forum schon meinen ersten Flachbildschirm gefunden..nach 3-monatiger Recherche *g*).


    Danker erst einmal für den ausgezeichnet aussagekräftigen Test zu diesem Monitor, wegen diesem Test steht dieser Monitor seit gestern bei mir auf dem Schreibtisch, und bis jetzt kann ich Euren Ergebnissen nur zustimmen: ein klasse Gerät.


    Ein paar Kleinigkeiten sind mir jedoch aufgefallen, die etl. übersehen wurden (oder ich bin zu empfindlich):


    --> Die USB-Anschlüsse befinden sich an der Seite, was auch im Grunde ein gute Sache ist. Warum ist aber auch der USB-Eingang dort zu finden, direkt neben den Ausgangs-Buchsen? So ein Eingang gehört egtl. zu den anderen Eingängen nach hinten/unten. Das stört (war aber aus den Fotos ersichtlich).


    --> Ausserdem hat das Gehäuse (also der Rahmen) ein,zwei Millimeter Spiel und lässt sich eindrücken (Richtung display). Zuerst dachte ich an einen Herstellungsfehler, da das aber rund herum der gleiche Abstand ist, ist das wohl normal. Trotzdem komisch, dass der Rahmen nicht direkt auf dem display aufliegt.


    --> Wen man aus Versehen ein wenig oberhalb der Sensortasten drückt (kann ja passieren, die sind wirklich kaum zu sehen) sieht man Verfärbungen auf dem Monitor (was zu erwarten ist, wenn man eben auf so einem Monitor herumdrückt). Hier scheint der Rahmen also etwas zu sehr aufzuliegen..hoffentlich schadet das dem Monitor nicht..


    --> Apropos Rahmen: die erwähnten Spiegelungen stören nicht wirklich (zum Glück)


    Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Wenn man darauf achtet oder Testprogramme laufen lässt kann man durchaus Schlieren erkennen, im Alltagsbetrieb (DVD, Video, TF2, Crysis, Bioshock bisher getestet) merkt man davon allerdings nichts.
    Auch keinen Inputlag beim Spielen (allerdings war mein letzter Monitor ein Fujitsu 19'' TFT, weswegen ich ein wenig unempfindlicher konditioniert sein dürfte). Der Monitor ist auf jeden Fall schnell genug um auch bei schnellen Bewegungen in TF2 nicht den Überblick zu verlieren.
    Beim Betrieb mit einer TV-Karte ist die Qualität erwartungsgemäß ok (analog Kabel), Lauftexte (z.B. bei n-tv) lassen sich gut lesen, ruckeln aber ein wenig. DVB-T werde ich noch probieren.


    Das Bild lässt sich aus so ziemlich jeder Position (auch komplett von der Seite, so dass der Bildinhalt, d.h. der gegenüberliegende Rand, gerade noch komplett sichtbar ist) noch gut sehen, von unten gesehen gibt es leichte Verfärbungen. Aber Filme schauen vom Sofa mit dem Monitor auf dem Schreibtisch (ca. 3m Entfernung, ca. 30cm höhenunterschied Auge<-->Monitorunterkante) geht wunderbar und ohne sichtbare Einbußen.


    Die Einstellungen zur Interpolation sind bis jetzt auch prima umgesetzt und scheinen gut zu funktionieren..


    Nebenbei hätte ich nicht erwartet, dass der Monitor doch derart gut aussieht, auf Fotos wirkt er doch ein wenig hässlich. Aber die weiße Rückseite wirkt bei weitem nicht so billig wie auf Fotos zu vermuten ist, sondern verleiht dem Ganzen eher eine stylische Note.


    Ich bin mir momentan nur noch nicht 100% sicher, ob er (mir) wirklich die ca. 470,- wert ist, da ich einfach keinen Vergleich habe, und nicht unbedingt noch drei Vergleichsmonitore bestellen will (die muss ich schliesslich ja auch wieder zurückschicken *g*).


    Aber das werde ich wohl in der nächsten Woche herausfinden :)



    Wie gesagt: danke für die tollen Tests!

  • Mir gefällt er wie gesagt auch ganz gut.


    Allerdings bin ich gerade erkältet, so daß ich im Moment noch nicht sicher bin, ob ich mit dem Betriebsgeräusch klarkomme.
    Er ist wie gesagt zwar relativ leise, jedoch hörbar ...


    Ist das bei euch denn auch so?
    Das ist so nen Surren, was so ziemlich am lautesten genau da ist, wo sich die OSD Knöppe befinden. Tritt ab Helligkeit 95 oder weniger auf.


    Falls das nur bei meinem so ist, würd ich den halt von Hyundai fixen lassen ... hab auch irgendwo gelesen, daß das bei Hyundai eigentlich ein Garantie-Fall sei, wenn das Gerät Geräusche macht.




    Ansonsten würd ich noch bemängeln, daß die minimale Höhe ein bisschen zu hoch ist, und der spiegelnde Rahmen ist meiner Meinung nach auch suboptimal.
    Aber Bild, Ausleuchtung, Farben, etc. sind sehr gut für einen TFT dieser Größe (besonders zu dem Preis).

  • Quote

    Ausserdem hat das Gehäuse (also der Rahmen) ein,zwei Millimeter Spiel und lässt sich eindrücken (Richtung display). Zuerst dachte ich an einen Herstellungsfehler, da das aber rund herum der gleiche Abstand ist, ist das wohl normal. Trotzdem komisch, dass der Rahmen nicht direkt auf dem display aufliegt.


    Aus gutem Grund!
    Denn du beobachtest auch wie es wäre wenn er aufliegen würde und dadurch eventuell einen Druck ausüben würde:

    Quote

    Wen man aus Versehen ein wenig oberhalb der Sensortasten drückt (kann ja passieren, die sind wirklich kaum zu sehen) sieht man Verfärbungen auf dem Monitor (was zu erwarten ist, wenn man eben auf so einem Monitor herumdrückt).