HP LP2475w (Prad.de)

  • Nur um es noch mal zu verdeutlichen, also, "Rosa überall"!
    Das Bild ist nicht von mir sondern aus einem anderen Forum. Aber genau so sah es bei mir auch aus, vor allem wenn der Schirm auf 6500K kalibriert war (Daten bei mir ähnlich wie bei Prad: R=255, G&B jeweils reduziert).


    Edit: Für mich Laien hat das eigentlich nichts mit ewrweitertem Farbraum oder zu stark gesättigten Farben zu tun. Da wo weiss ist (oder grau) sollte weiss sein (oder grau) und nicht rosa. Das ist schon eher eine Farbverschiebung. Eine Unbeteiligter und Uninformierter sollte bei der Betrachtung eigentlich zu dem Schluss kommen, da liegt ein Defekt vor.

  • Hallo!
    Die Prad Tester schreiben:
    Die Kalibration auf sRGB-Vorgaben konnte durch folgende Einstellungen im OSD durchgeführt werden: Helligkeit 13, Kontrast 80, Rot 255, Grün 236 und Blau 255.


    Aber wie kommen die darauf? Kommt ihr darauf?
    Durch ausprobieren?

  • Hallo!
    Nein, ausprobieren. Du hätst einfach dein Kalibriergerät an den Monitor, gibst in die Software ein, was dein Kalibrierziel sein soll (das ist bei sRGB 6500K) und dann mißt das Gerät. Dann sagt es dir, welche Farben zuviel im Signal enthalten sind und folglich runtergeregelt werden müssen.
    Damit hast du den Monitor dann erst auf die "Farbtemperatur/-wärme" (Heisst das so?) eingestellt, die eigentlich Kalibrierung läuft dann im Anschluss und funktioniert automatisch, sprich, kleinere Farbabweichungen werden in deinem Monitor-Profil analysiert und ausgeglichen.


    Ich glaube, so funktionierts in etwa - bin aber selber Hobbyamatueranfänger ;)


    Wie sieht denn in etwa dein Bild auf dem HP aus, wenn du diesen Angaben von Prad folgst?

  • Nur um es noch mal zu verdeutlichen, also, "Rosa überall"!
    Das Bild ist nicht von mir sondern aus einem anderen Forum. Aber genau so sah es bei mir auch aus


    Habt Ihr vielleicht die Version für Mädchen gekauft ? :D
    Sowas hab ich bei mir nicht - und mit den vorab genannten UGRA Profil ist die Darstellung sehr präzise - habe den Monitor doch noch nicht zurückgeschickt sondern experimentiere noch ein bisschen. :pinch:

  • Hallo Ottmar!
    Danke für die Antwort!
    Noch habe ich den Monitor nicht. Ich denke jedoch, dass ich ihn mir bald kaufen werde. Aber mich hat eben erst mal interessiert, wie bei so einer Kalibration das Vorgehen ist. Also die Software gibt zuerst eine Empfehlung für die Einstellung im OSD und danach wird dann erst das Monitorprofil erstellt. Leider habe ich ich nirgends etwas gefunden, wo das so erklärt wurde.

  • Eigentlich bin ich vollkommen zufrieden.
    Gefühlt sehe ich keinen Farbverlauf oder irgendeinen Stick, die Ausleuchtung ist auch regelmäßig. Keine Pixelfehler etc. Habe wohl verdammt Glück gehabt.


    Das Bild täuscht ein wenig, da gegen Abend in dunklem Zimmer aufgenommen. Werde morgen mal eins bei Tageslicht machen.
    zB der Rotstich auf dem Bild ist absolut nicht vorhanden, wirkt auf dem Bild jetzt so.
    Vielleicht stimmt auch was mit der Kamera nicht. Wollte nur zeigen, dass ich nicht so ein krassen Farbverlauf habe wie du.


    Wie gesagt, ich mach morgen nochmal nen Bild bei normalen Verhältnissen.


    @Quakinator
    Hätte ich deinen Farbverlauf im Monitor würde ich ohne zu zögern zurücksenden. Das fällt ja jedem auf, dass das so nicht sein kann.


    gruß dumdum

  • Ich habe just versucht mal mit meiner Kamera ein Foto meines Monitors aufzunehmen. Ganz ehrlich, es mag mir nicht gelingen. Ich habe einen Colorimeter-kalibrierten und -profilierten HP2475w und es mag mir selbst mit farbmanagementfähiger Software nicht gelingen ein Foto mit einer 10mpix-DSLR zu machen, was der gleichen Helligkeits- und Farbwahrnehmung der meiner Augen entspricht. Der Weißabgleich der gemachten Fotos ist selbst bei farbmanagementfähiger Software nur sehr schwer möglich. Es wirkt am Ende ähnlich, aber ich bin nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Zudem kommt es bei solchen Fotos zu unangenehmen Moires durch die Rasterung des Monitors und des Kamerasensors und der 60Hz Bildwiederholrate. Bei einem solchen Moire kann zudem eine gänzlich andere Farbwahrnehmung hin zu einem Rosa oder was weiß ich entstehen. Die Kamera sieht den Monitor halt nur für einen Augenblick, wo aber das menschliche Auge über einen längeren Zeitraum die Einzelbilder zu einem Ganzen vermischt. Man muß schon ganz bewußt unscharf fotographieren, um diese Effekte zu umgehen. Zudem kommt der Vignetierungseffekt (Randabschattung) von Kameraobjektiven mit ins Spiel, wo man in den Ecken eine Abdunklung feststellen kann, welche aber vom Objektiv und nicht vom Monitor stammt.


    Jetzt frage ich mich, was soll ich auf Euren Bildern erkennen können, wenn ich mit einer farbmanagementfähigen Software (FireFox + Adobe Lightroom) unter einem Colorimeter-profiliertem 2475w kein Foto machen konnte, was auch nach der Nachbearbeitung wenigstens 95% Ähnlichkeit mit der eigenen Wahrnehmung des Monitors hat? Ihr könnt noch so viele Bilder (Fotos) von Monitoren hier einstellen und trefft die Wahrheit/Realität damit kaum!

  • Hab bei youtube diese beiden Videos gefunden.




    Ist etwas verwirrend da der HP im Text als erstes steht dahinter aber ein (R) ist, er also rechts steht. Denke das wird stimmen


    Finde man sieht die Unterschiede schon sehr krass. Daher wollte ich fragen ob der NEC einfach eine Liga höher ist und das bei einem TFT der in der Preisklasse des HP's liegt völlig normal/okay ist. Und es bei anderen nicht besser ist.


    Habe mir jetzt etliche Test zu 24" TFT's durchgelesen und war mir ziemlich sicher ihn zu kaufen, bis ich diese Videos gesehen habe.


    Bzw, abgesehen vom glowing usw, die Farben im nec sind viel heller, das bekommt man aber auch mit dem HP so hin oder? Glaube der Nec macht das ja automatisch...


    Gruß therdo

  • Habe gestern auch mein HP LP2475w bekommen ...


    Insgesamt bin ich jedoch leicht entäuscht vom Gerät.



    Farbdarstellung ist zu "knallig" meiner Meinung nach, ich denke mal das bekommt man nur durch nen Spyder oder dergleichen hingebogen.
    Das Rot (im ebay-Schriftzug z.B.) wirkt leicht pink bzw. gar "neonfarben", gleiches Problem bei grün. Habe den Monitor schon per
    HP Software angepasst und auch von der Farbtemperatur selbst im Monitor ...


    Desweiteren nimmt mir der Monitor zu viel Platz auf'm Tisch weg. Sind alle 24"er so tief und haben vergleichbar ausladende Füße?
    Im Vergleich zum HP LP2475w ist mein alter Dell 2007WFP gute 8-10 cm flacher.



    Anbei ein paar Bilder:


    [Blocked Image: http://dareal.info/misc/dell2007wfp_hp2475w_1.jpg
    In echt sah man eigentlich kaum einen Unterschied zwischen den beiden, die Kamera zeigt malwieder die Wahrheit.


    [Blocked Image: http://dareal.info/misc/dell2007wfp_hp2475w_2.jpg
    Schwarzdarstellung (hier war der HP sicher ein wenig heller eingestellt)


    [Blocked Image: http://dareal.info/misc/dell2007wfp_hp2475w_3.jpg
    Das ROT / ROSA-Problem


    [Blocked Image: http://dareal.info/misc/dell2007wfp_hp2475w_4.jpg
    Da fehlt mir schon "etwas" vom Schreibtisch :(


    Bin derzeit am überlegen, ob ich vom FAG gebrauch mache, so wirklich zusagen tut er mich nicht. Ist zwar ein schönes Gerät aber "nunja" ...

  • Finde man sieht die Unterschiede schon sehr krass. Daher wollte ich fragen ob der NEC einfach eine Liga höher ist und das bei einem TFT der in der Preisklasse des HP's liegt völlig normal/okay ist. Und es bei anderen nicht besser ist.


    Der Nec kostet fast das doppelte des HP. Das sollte Dir klar sein! Demnach spielt er für mich in einer anderen Preisliga. Technisch unterscheiden sich die beiden IPS-Panels vor allem durch eine zusätzl. Polarisationsfolie, welche der NEC hat und der HP nicht. Genau deswegen ist der Schwarzwert des NEC besser, als der des HP. Diese Unterschiede wirst Du vor allem bei stockdunkler Nacht im ebenfalls dunklen Zimmer sehen können, am Tag bei Tageslicht oder in einem normal beleuchteten Zimmer jedoch nicht oder nur sehr leicht.

  • Quote from DaReal


    Farbdarstellung ist zu "knallig" meiner Meinung nach, ich denke mal das bekommt man nur durch nen Spyder oder dergleichen hingebogen.
    Das Rot (im ebay-Schriftzug z.B.) wirkt leicht pink bzw. gar "neonfarben", gleiches Problem bei grün. Habe den Monitor schon per
    HP Software angepasst und auch von der Farbtemperatur selbst im Monitor ...


    WideGamut Displays sind nun mal so. Das betrifft alle WG's! Farbmanagemantfähige Software Verwenden oder zurückschicken und nen sRGB Monitor holen, es gibt m.E. keine Alternative!



    Quote


    Desweiteren nimmt mir der Monitor zu viel Platz auf'm Tisch weg. Sind alle 24"er so tief und haben vergleichbar ausladende Füße?
    Im Vergleich zum HP LP2475w ist mein alter Dell 2007WFP gute 8-10 cm flacher.
    Da fehlt mir schon "etwas" vom Schreibtisch


    Wozu kaufst Du Dir dann einen 24'' Monitor??? Entschuldige mal, aber dafür hätte ich vorher meinem Schreibtisch vermessen mit einem simplen Bandmaß oder Lineal....



    Quote


    In echt sah man eigentlich kaum einen Unterschied zwischen den beiden, die Kamera zeigt malwieder die Wahrheit.


    Und genau hier läufst Du wohl in eine Falle der digitalen Technik. Deine Kamera rastert (digitalisiert) nun mal auch und tut dies in vl. einer 1/200 Sekunde. Wenn Du mal in das Bild Deiner Kamera einzoomst, wirst Du auch Moireeffekte (Muster) erkennen, welche den 'falschen' Farbeindruck des Fotos ebenfalls verursachen können. Zudem, warum glaubst Du dem Weißabgleich Deiner Kamera mehr, als Dir selbst? Das menschliche Auge digitalisiert hier nichts und nimmt die Farben über einen längeren Zeitraum wahr. Zudem sind die Rasterungen beider Monitoren nebeneinander auch unterschiedlich, weshalb hier Deine Kamera auch unterschiedliche Effekte zwischen linken und rechten Monitor wahrnimmt.
    Und wenn Du schon schreibst, dass in der Realität (von Dir) kaum ein Unterschied wahrzunehmen war, wem glaubst Du dann mehr: Deiner Wahrnehmung oder Deiner Kamera? Falls Du vor hast die Kamera vor den Monitor zu stellen und den Monitor quasi nur für Deine Kamera da sein soll, dann schick den Monitor wieder zurück, da sich die beiden wohl nicht ganz mögen. Solltest Du aber vor diesem Monitor sitzen und hast den Monitor für Dich und alle Artgenossen gekauft, warum stört Dich dann ein 'falsch' digitalisiertes Bild Deiner Kamera?

    Quote


    Das ROT / ROSA-Problem


    Siehe oben, kommt vom WideGamut.

  • Ja, das Farbproblem habe mich mit Farbmanagement und Anpassen etwas in den Griff bekommen, jedoch immernoch etwas zu "pink", leider.


    Das mit dem Platz war nich von der Breite her gesehn oder so, nein, es nimmt in der Tiefe einfach zu viel Platz weg. Allein weil die horizontale Drehfunktion so unpraktisch plaziert ist trägt der Fuß 5 cm in der Tiefe auf. Auch der Fuß selbst ist sehr klobig designed, weswegen mir doch deutlich Platz auf dem Tisch verloren geht. Die 24" sind schon okay, der Monitor sollte halt nur flacher sein damit die Bildschirmfläche weiter nach hinten ist (zur Wand). 10 cm mehr diagonale + 10cm dichter am Benutzer das macht einen Unterschied wie Tag und Nacht, da erschlägt einen der Monitor förmlich.


    Sind denn alle 24" Monitore so tief?


    Ansonsten gefällt mir der Monitor sehr gut ... wobei es derzeit so aussieht, dass ich den wohl zurückgeben werde.
    Was sich natürlich ändert, fall wirklich alle 24" Monitore so tief sind, dann fällt das Kriterium ja weg *gg*

  • Hmm, ich frage mal im entspr. Thread nach, ob das mal einer messen kann.


    Also beim HP ist der Bildschirm stolze 21 cm von der Wand entfernt. Bei meinem 20" Dell sind es ~14 cm.