Dell 2709w (Prad.de User)

  • freetgy


    schon erstaunlich, wie da die Meinungen auseinandergehen. Ich spiele gelegentlich q3a und komme mit dem Monitor recht gut klar. Ein schwammiges Gefühl hatte ich nur kurz am Anfang und mittlerweile ist gefühlt alles wieder normal. Natürlich ist das Aiming objektiv etwas schlechter, aber mir reichts für eine gelegentliche Partie voll und ganz (für die Nightmare-Bots reichts noch locker). Hast Du im Grafikkartentreiber vsync erzwungen? Ohne vsync sind bewegte Bilder bei der Diagonale der Horror ;).


    Bogus
    Einen kleinen Farbverlauf habe ich auch, bei mir wirkt das Weiß rechts unten etwas wärmer - alles in allem aber harmlos, finde ich. Das scheint mir eine Frage der Serienstreuung zu sein.

  • naja, bei einem abstand von nachgemessenen 60 cm wirkt die mitte 'kalt' und der rand 'wärmer', wobei das am rechten rand schon eher 'schmutzig' wirkt.
    das von mir beschriebene glitzern bzw. der kippeffekt (blickwinkeleffekt) ist bei 60cm sehr stark (weisser hintergrund bzw. office, email,). bin ich ca 1m weg ist das bild viel gleichmässiger. dann fällt allerdings in der mitte ein grünlicher streifen auf und oben/unten eher in's rote. sogar das textfeld hier indem ich gerade schreibe wirkt 'fleckig'.


    ich bin ständig irgendwie am 'kopf-hin-und-her-bewegen'. so wie wenn bei nem auto die frontscheibe zum teil angelaufen ist und man versucht irgendwie doch was zu sehen.

  • Wärmer zum Rand hin habe ich auch etwas, "schmutzig" ist es bei mir nur unten rechts. Den Kippeffekt sehe ich bei kleinen Kopfbewegungen und 60cm Entfernung gar nicht. Ich finde das alles sehr seltsam; entweder das ist wirklich Serienstreuung, oder wir sind unterschiedlich empfindlich. Ich frage mich zudem auch, ob das anstrengende Bild irgendwas mit dem grünen Frame bei dem Monitor zu tun hat - ich störe mich beispielsweise auch am Flackern gepulster LED-Rückleuchten. Vielleicht ist das eine Art subtiler BFI?


    Was die Darstellung angeht, so habe ich mit reduziertem Kontrast keine großen Bedenken - die Tests auf waren alle bestens.
    Einzig das Kontrastverhältnis sinkt von ~1200:1 bei 50% Kontrast auf etwa 700:1 bei 35%, (beides AdobeRGB) liegt also immer noch im grünen Bereich.

  • roedi:
    ich bin leider einer dieser glückspilze die hochsensiebel auf alles reagieren.
    höre nicht sonderlich gut, aber schon ein kaum hörbares geräusch kann mir den nerv rauben. sehe auf einem aug fast nix am anderen wenig und trotzdem merk ich jedes staubkorn auf meiner brille und konnte keine kontaklinsen tragen weil ich die spiegelung des lichts am rand der linsen wahrnehmen konnte.
    auch das flackern des 60hz lcd merk ich einfach irgendwie. nicht sichtbar oder so, aber es kommt das gleiche gefühl hoch wie auf nem 60er crt (wobei letzteres sogar sichtbar flackert). bei den fernsehern gibts auch schon 100 und 200mhz. warum auf einmal wenn es doch sowieso egal ist??? antwort: weil's halt doch nen unterschied macht.
    ich nehme hier gerade sogar die einzelnen pixel vom lcd wahr obwohl ich den text nur mit mühe lesen kann.

    Nieder mit dem Kapitalismus. Hoch lebe der C64 ;o)

    Edited once, last by Bogus ().

  • Wie kannst Du beim TFT die Bildwiederholfrequenz als Flackern wahrnehmen? Wenn Du ein Flackern siehst, dann kann das nur ein Flackern der (defekten) Röhre sein. Bei einem CRT sehe ich auch bei 85 Hz noch ein Flackern, beim TFT würde ich selbst bei 3 Hz kein Flackern sehen (bei einem statischem Bild). Deswegen werden TFTs ja mit einer solch niedrigen Bildwiederholfrequenz betrieben: es ist prinzipbedingt für das Flackern schlichtweg wurscht.


    Gruß
    thommy

  • Hallo thommy,


    bei TFT allgemein kann ich das unterschreiben, aber beim Dell scheint das anders zu sein. Es gibt vereinzelte User-Berichte über ein unruhiges Bild, Flackern, oder wie auch immer man das nennen mag - vielleicht sollte man das mal zentral sammeln. Am ersten Tag ist mir auch nichts aufgefallen; am zweiten Tag habe ich etwas länger an dem Gerät gesessen und trotz reduzierter Helligkeit und Kontrast besagte Probleme bekommen. Meine bessere Hälfte hatte bereits nach einer halben Stunde an dem Gerät Kopfschmerzen. Ich habe da das ominöse grüne Frame im Verdacht. Filmt man den Dell mit einer Digicam ab, erhält man ein deutliches grünes Geflacker. Mein Laptop-Bildschirm wird hingegen einwandfrei ruhig dargestellt.


    Grüße,


    roedi

  • dabei musst du eher auf die höhe gucken.
    wenn ich meinen center-sat (ca 10cm hoch) unterm moni lege, dann ist der moni zu hoch. darum liegt der center bei mir vor dem standfuss, da kann der moni 3cm weiter runter.

  • Es ist eine Never-Ending-Story - Anfang November wurde mir ein Neugerät innerhalb von drei Wochen versprochen. Heute ist der 25. Nov und ich erhalte eine E-Mail, dass meine Bestellung (!) storniert wurde, da meine Zahlung nicht eingegangen sei! In der Hotline wird man von Service zu Service weitergereicht. Bei den Telefonaten kommt es schon mal zu Verständnisproblemen, da zum einen die Sprachqualität mangelhaft ist (Support sitzt in Tschechien) und zum anderen die dortigen Mitarbeiter zwar gut Deutsch sprechen, aber eben keine Muttersprachler sind, sondern schon einen satten slawischen Akzent haben.


    Bis ich endlich den richtigen Ansprechpartner an der Strippe habe, habe ich mit weiteren drei Mitarbeitern gesprochen und es vergehen mehr als 20 min. Dort wird mir gesagt, dass der Austausch (zum Glück) nicht storniert wurde (weiß der Teufel, warum ich dann diese E-Mail bekommen habe), sondern noch ca. 2 1/2 Wochen dauern wird. Kurz nach dem Gespräch erhalte ich per E-Mail eine Auftragsbestätigung!! Hätte die nicht schon Anfang November bei mir eintreffen sollen? Mich beschleicht das Gefühl, dass der Austauschauftrag damals irgendwo hängen geblieben ist und erst durch mein heutiges Telefonat wieder angestoßen wurde.


    Ich verstehe die positiven Meldungen bzgl. des Dell-Supports überhaupt nicht mehr. Was ich hier erleben darf ist tatsächlich Medion-Niveau - sorry, aber ich erkenne keinen signifikanten Unterschied mehr zwischen den beiden.


    Zur Qualität des 2709W: Sicherlich kann es immer ein Einzelfall sein, aber ich finde es schon erstaunlich, dass ich _zwei_ Geräte mit DefektEN erhalte (siehe letztes Posting)! Ich halte es eher für unwahrscheinlich, dass ich die große Ausnahme bin, sondern vermute ernsthafte Probleme bei der Qualitätssicherung. Vermutlich gibt es auch eine hohe Dunkelziffer, denn nicht jeden stört ein roter Streifen im Display und nicht jeder bemerkt den Stroboeffekt, da er nur bei bestimmten Helligkeiten auftritt. Und Dead Pixel wird es vermutlich wie Sand am Meer geben - lasst mal abwechselnd Rot, Grün und Blau über den Moni laufen!


    Gruß
    thommy

  • Quote

    Ich verstehe die positiven Meldungen bzgl. des Dell-Supports überhaupt nicht mehr. Was ich hier erleben darf ist tatsächlich Medion-Niveau - sorry, aber ich erkenne keinen signifikanten Unterschied mehr zwischen den beiden.


    Der Unterschied dürfte sein, dass du beim Dell über ein seit Monaten permanent ausverkauftes Gerät sprichst. Dell kommt mit der Produktion dieses Modells kaum hinterher. Dies wirkt sich momentan natürlich auch auf Servicefälle aus.
    In der Regel funktioniert der Dell Service besser (i.d.R. tatsächlich unter 24h) als man erwartet. -Lieferengpässe ausgenommen.

  • Dass ich so lange auf ein Neugerät warten muss, ist eine Sache und sicher mit Lieferengpässen zu erklären. Dass man aber ewig in Warteschlangen auf einen korrekten Ansprechpartner warten muss und dieser nicht in der Lage ist zu begreifen, dass man für den _Neupreis_ auch ein _Neugerät_ haben möchte und kein refurbished, und dass eine Reklamation zahlreiche Anläufe braucht, damit endlich die nötige Schritte in die Wege geleitet werden, hat wohl nix mit Lieferschwierigkeiten zu tun X(

  • Quote

    Original von Alligator
    Welches Teufelchen hast du denn? :D Hab mir selbst erst das Concept P zugelegt :D


    Hab das Concept E Magnum PE


    Hab mein Dell gestern auch noch von UPS abgeholt.
    Bin aber leider nicht wirklich damit zufrieden :/


    Irgendwie geht die untere Hälfte des Bildes ins gelbliche rein. Ab und zu, kann man auch bissel grün drin vermuten.


    Das erinnert mich irgendwie an meine TN-Panel Zeiten, da hatte ich auch so nen "ekligen" Übergang.
    Ich dachte das wär mit dem Dell jetzt vorbei ?!
    Oder ist das einfach so, weil der so groß ist ?
    Das kann ich mir nicht vorstellen.
    Hab ich vielleicht irgendwelche falsche Farbeinstellungen ?
    Gibts da bereits ne Referenz ?


    Das zweite was mich bissel stört, ist die Lage des Bildschirms.
    Irgendwie hängt mein Monitor schief in den hinteren beiden Schienen drinne.
    Also er kippt ganz leicht nach rechts.
    Ist das bei euch auch so ?


    Ich glaub daran könnte ich mich nicht gewöhnen.
    Das fällt immer wieder auf, bei so nem großen Bildschirm.


    Vom Bild hatte ich mir irgendwie mehr erhofft, aber gut, kann ja wirklich daran liegen, dass ich ihn noch nicht richtig eingestellt hab.


    Irgendwelche Ideen ?

  • "Irgendwie hängt mein Monitor schief in den hinteren beiden Schienen drinne....."
    -meiner hing nacht rechts hat mich auch gestört wahrscheinlich nehmen es die tschechen nicht so genau-:)
    , kann man aber justieren, dazu muß man
    hinten an der Aufhängung die vier Schrauben lösen den kompletten Fuß abnehmen und dann kommt man an den Schrauben heran mit denen
    man die Horizontale lage genau fixiren kann , am besten ist es man macht es zu zweit.
    Übergang ist bei mir eigentlich keiner habe Rev00, und so langsam glaube ich was man in den Forum so hört das Rev00 weniger mängel hat wie REV01.
    Das einigste was mich total nervt das wenn ich meine maus(Genius 525) auf 1600dpi geschwindigkeit einstelle kann man so gut wie nichts genau anklicken der zeiger schwimmt total und man muß stänig nachkorigieren , bis 800dpi
    ist noch alles okay aber die geschwindigkeit ist mir bei 27" zu langsam


    hatt jamand auch das Problem? oder nen Vorschlag für nee gute maus ?
    wo das Verhalten vieleicht besser ist?