NEC 24WMGX³ (Prad.de)

  • Im Expansionsmodus wird nur dann eine Auswahl angeboten, wenn du NICHT mit der vollen Auflösung ansteuerst.
    Eigentlich logisch, oder? :rolleyes:

  • [edit]
    Tut mir Leid, ich habe mich getäuscht! Hab den Expansion Mode grad hier daheim nochmal genauer ausprobiert und es funktioniert alles wie es soll und wie oben beschrieben. Entschuldigung nochmal für die falsche Aussage, die ich heute mittag gepostet hatte! ^^;

  • Also ich habe den TFT nun seit etwa 1,5 Wochen. Helle Pixelfehler sind keine da, aber dafür zwei Subpixelfehler, ein grüner den man nur bei Schwarz sehen kann und ein schwarzer der nur erscheint wenn der Gesamtpixel grün sein soll... Ich denke damit kann man leben, denn am schlimmsten wäre es wenn auf weißer Fläche ein Pixelfehler zu sehen wäre. In dem Fall fallen Sie wirklich nicht auf. Bestellt habe ich übrigens "auch" über Cyberport...


    Der NEC hat ein leises Betriebsgeräusch, das man wirklich nur hört wenn man mit dem Ohr in die Nähe der oberen Lüftungsschlitze kommt... Also ich hatte vorher einen Samsung und den Hyundai W241D... und die waren im Vergleich zum NEC alle EXTREMLAUT!


    Außerdem ists beim 24WMGX3 kein brummen oder piepen, eher ein sehr schwaches rauschen/summmen, welches sowieso von meinem Silent-PC übertönt wird.



    Alles in einem bin ich sehr zufrieden für die 600 Euro. Ich hab auch mit dem DELL 2709W geliebäugelt, aber da muss der Inputlag extremst zu spüren sein... irgendwo muss ja der Haken sein wenn ein 27er nur 669 kostet...


    EIN PROBLEM HAB ICH JEDOCH MIT DEM 24WMGX3, PLZ HELP :-(:


    Ich hoffe ihr könnt mir ein bischen helfen... ich merke sehr das zur Zeit meine Augen immer wieder tränen. Ich hatte vorher nen kleinen 17" DELL Ultrasharp, also hab ich noch nie nen Dauertest vor nem 24" gehabt.


    Ich konnte ihn zwecks Arbeit auch größtenteils nur Nachts testen.


    Ich hab natürlich als erstes die Helligkeit und den Kontrast vermutet beim NEC. Also alles runtergeregelt auch auf 0% und es wurd nicht besser. Ich glaube auch fast schon, wenn man die Helligkeit zu sehr reduziert wirkt es sich schlechter für die Augen aus, weils doch wieder schwerer zu lesen wird? Andererseits muss ich sagen, die minimale Helligkeit könnte schon dunkler sein.


    Die Augen tränen auch wenn das Gesamtraumlicht an ist... Vielleicht sollte ich eine Leuchte mal direkt hinter NEC aufstellen? Um die Umgebung hintern Monitor besser auszuleuchten. Macht so was bereits jemand? Bringt bestimmt nur gutes für die Augen mit sich...


    Mehr denke ich nun das es vielleicht auch an der Schärfe liegt? 50,1 % ist natürlich zu viel gewesen, momentan bin ich auf 45 bzw. jetzt 43,1 %.


    Könnt ihr mir hier Empfehlungen geben bezüglich eurer Einstellungen des DV-Profil, Helligkeit, Kontrast und Schärfe.
    Ich spiele fast schon mit dem Gedanken den NEC im Rahmen des FAB wiederzurück zu senden. Aber eigentlich bin ich überzeugt vom Gerät, nur es ist bestimmt nicht gesund wenn ständig die Augen austrocknen...


    Ebenso was ich gemerkt habe, ist das in einige DV-Profilen ein Banding bei Farbübergängen (Graduation / Pattern) zu sehen ist. Und das mit bloßem Auge. Beispielsweise GAME-1 zeigt kein banding und GAME-2 sehr wohl... Das wollte ich nur festhalten, weil ich den vorigen Post gelesen habe das es das beim NEC nicht gibt.

  • Was den Punktabstand angeht:
    Ich habe meine Windows Schriften auf 102%/98dpi - also schon fast für Blinde :P - vergrößert damit der Text einfacher zu lesen ist. Generell fand ich es aber auch ohne Vergrößerung noch ok, nur da ich sowieso schon etwas kurzsichtig bin wollt ich meine Augen nicht noch weiter unnötig anstrengen. *lol*
    Mein Blickabstand beim normalen Arbeiten und PC Spiele spielen beträgt ca. 70-90 cm, je nachdem wie ich im Stuhl hänge. :D




    @thespecialone


    Das hier sind meine Einstellungen im normalen Windowsbetrieb:
    Modus: STD-1
    Brightness: Normalerweise 16, aber ich dreh es auch manchmal weiter runter oder etwas hoch, wenn die Umgebungsbeleuchtung sich sehr verändert)
    Contrast: 49%
    Sharpness: 36% (plus ClearType Tuning auf 2,2 Contrast Setting im Betriebssystem)
    Illuminance Sensor ist aus.

  • Danke für den Tipp!
    Ich habs mal ausprobiert, aber die Clear Type Schriftarten waren noch nie so mein Ding. :-(
    Ich hab heute mal eine Zeit lang Sharpness auf knapp über 6 % da ging es sehr gut. Das Problem ist aber die Schärfe ist mit 25,8 % noch nicht scharf genug und mit 26,2 schon wieder zu scharf für größtenteils Office-Betrieb... :-/.
    Das ist echt blöd, gibts dafür nen Workaround? Bei 25,8 wirkt besonders die Schrift auf grauem Hintergrund (Menüleiste z.B.) sehr sehr schwammig.

  • Ich weiss leider nicht ob es noch eine andere Lösung gibt. Mir war es mit meiner Schärfeeinstellung des Monitors auch noch etwas zu scharf auf "ungünstigen" Hintergründen. (grau, hellblau, ...)
    Mein Workaround ist halt der mit dem Clear Type Tuning. Das Prog sollte kostenlos sein, und man kann dort ClearType in kleinen Abstufungen einstellen. Das war für mich am Ende die optimalste Lösung. Das normale standard ClearType von Windows ist mir auch viel zu schwamming.

  • Was meinst Du mit schwammig? Über das Tool von Microsoft kanst Du doch ganz genau die Stärke einstellen, die Dir an besten gefällt.

  • Hey du !


    Wenn du in der Nacht arbeitest spielt das Raumlicht eine sehr grosse Rolle!
    Dachte immer im Rücken soll das Licht sein ? bin mir aber nicht sicher aber richtiges Licht auf alle Fälle
    Was die Schärfe betrifft musst du die maximale Auflösung nutzn, sonst wirds meistens noch schlimmer.
    Was du zusätlich bei sensiblen Augen tun könntest, wäre 1x pro Stunde pause machen und ein entferntes objekt für einen Moment fokussieren.


    Hat der Monitor keine Auto-Adjust Funktion?

  • @thespecialone: du hattest auch den w241d? ist der nec 'besser'?
    hab hier zur zeit nen 2709w von dell. der ist ja an sich genial. den lag ignoriert man mit der zeit einfach bzw. merkt man nicht wenn man nicht drauf achtet.
    aber zum gamen ist mir das alles zu pixelig. meine frau hat nen hp 2408h und oft beneide ich sie um ihr bild (nur in spielen!).
    darum soll der dell in's büro (dort stehen derzeit 2x21" röhre) und für zuhause soll's ein netter 24er werden :thumbsup:


    nun ist der nec halt in österreich erst ab 750,- aufwärts zu haben. und der hyundai kostet ca die hälfte.........


    ghosting haben angeblich ja beide ein wenig. anschlüsse haben sie auch beide ausreichend. der hyundai gefällt mir zwar optisch nicht so, aber wenn der um einige hunni's billiger ist......
    ps: kein tn panel. die blickwinkel-sache ist einfach nervig. und ausserdem bin ich vom VA panel des dell verwöhnt! :thumbup:

  • Ich bin aus Neugier auch vom W241D auf den NEC umgestiegen und habe es nicht bereut. Optisch gefällt er mir schon mal besser, das ist ein Grund. Und im direkten Vergleich ist mir der sehr geringe Inputlag des NEC sofort aufgefallen, man kann natürlich auch mit dem Hyundai leben, ist alles Gewöhnungssache. Die Farben des Hyundai sind allerdings "knalliger" denn der NEC hat ja keinen erweiterten Farbraum. Ghosting ist mir bei beiden Geräten nicht aufgefallen, beim Hyundai sieht man aber den Corona-Effekt, z.B. auf dem Desktop beim Verschieben von Fenstern. Der Effekt lässt sich aber vermindern durch eine Einstellung im OSD, mich hat es jedenfalls nicht gestört.
    Ich bin mit dem NEC jedenfalls sehr zufrieden und kann ihn nur empfehlen.

  • Hallo! Ich bin's mal wieder und zwar diesmal mit einer Frage.


    Ich habe heute und morgen mal eine PS3 zur Verfügung und war natürlich gespannt die am Monitor auszuprobieren. Angeschlossen wurde sie per HDMI. Allerdings funktioniert der 1080p Modus nicht. Also der NEC bleibt zwar an, aber das Bild bleibt schwarz und auch das Menü funktioniert nicht. Es erscheint erst wieder ein Bild wenn die PS3 wieder in einen anderen Modus zurückwechselt.
    Ich kann mich auch dunkel erinnern, dass ich ein ähliches Problem schonmal mit dem progressive scan modus bei Shadow of the Collossus auf der PS2 hatte. (btw. der 780p und der 1080i Modus auf der PS3 klappt wunderbar)


    Kann mir einer von euch erklären warum der NEC bei 1080p Darstellungsmodus nicht funktioniert bzw. es anscheinend allgemein Probleme mit progressive scan Modi gibt? Ich kenne mich damit nicht so aus, aber ich war davon ausgegangen, dass der Monitor alle gängigen Signale darstellen kann.
    Gibt es eventuell noch etwas was ich in den Monitoreinstellung beachten müsste? Wenn nun schonmal ein schönes HD Signal zur Verfügung habe möchte ich das schon gern in höchstmöglicher Qualität darstellen lassen. :D

  • Der NEC 24WMGX³ wurde sowohl am PC per DVI als auch an dem Blu-ray-Player BDP-1400 per HDMI getestet. Am PC ergeben sich erwartungsgemäß keine Probleme, der Monitor nimmt jedes zugespielte Material klaglos an und gibt es in kräftigen, kontrastreichen Bildern wieder. Interessanter als das ist jedoch auch die Bildqualität an einem BD-Player. Hier zeigt sich bereits im Hauptmenü, dass der Monitor leider keine 24p-Wiedergabe unterstützt.
    quelle:

  • @thespecialone: du hattest auch den w241d? ist der nec 'besser'?
    hab hier zur zeit nen 2709w von dell. der ist ja an sich genial. den lag ignoriert man mit der zeit einfach bzw. merkt man nicht wenn man nicht drauf achtet.
    aber zum gamen ist mir das alles zu pixelig. meine frau hat nen hp 2408h und oft beneide ich sie um ihr bild (nur in spielen!).
    darum soll der dell in's büro (dort stehen derzeit 2x21" röhre) und für zuhause soll's ein netter 24er werden


    Bogus


    Ja ich hatte davor auch den Hyundai W241D. Das war aber zu der Zeit wo es den NEC noch nicht gab.
    Ich war eigentlich recht zufrieden, auch wenn das Gehäuse mit weiß / schwarzem Lack ein bischen "schwul" für einen Monitor aussieht ;-). Die Leistung war jedoch ok, ebenso die Interpolation war sehr gut. Das OSD war ein bischen nervig aber sonst ok. Ich hätte ihn damals fast behalten, nur hatte der dummerweise 5 Subpixelfehler ... und manche davon bei Weiß. Einen roten Subpixelfehler auf Weiß sieht man halt zu sehr, deswegen hab ich Ihn wieder zurückgeschickt. Ich bin mittlerweile sehr froh, weil der 24WMGX3 schlägt den W241D wirklich bei allen Disziplinen.
    Bis auf den Schwarzwert vielleicht, da hat mein NEC anscheinend total den Rot stich beim Blickwinkel.... ist das bei Euch auch so? Liegt vielleicht am A-MVA Panel?
    Ich konnte es nicht lassen und hab mir auch noch den DELL 2709W her kommen lassen jetzt. Da tut sich der NEC schon schwieriger dagegen. Der Dell hat mit den 27 Zoll natürlich einen RIESEN Vorteil. Dafür auch mehr Nachteile: Ich konnte wegen dem Wide Garmut Display keine Einstellung finden bei mich das knallig grelle Rot nicht genervt hat... vorallem StudiVZ mit dem vielen Rot war der Horror.... Dafür haben aber Filme und Spiele von den satten Farben profitiert.
    Ich hab sogar den Input Lag des NEC und des Dells im Vergleich getesten, wenn jemand will stell ich die Bilder ins Netz. Der Dell hat einen spürbaren Input Lag im Vergleich zum NEC. Auch die Mausbewegung ist hier schwammiger.
    Hab nun den NEC behalten. Der 27er Dell ist einfach noch nicht ausgereift genug und der NEC ist in dem Fall ein Profigerät... Alleine was man beim NEC alles einstellen kann ... beim Dell ists sehr sehr mager... Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach ;-)

  • vergleichsbilder zwischen 24wmgx und 2709w wären ein hit.
    sitze hier nämlich vor nem 2709w welcher für games aber doch ein wenig nervig ist. die pixel sind einfach zu gross (das selbe spiel sieht am 24er meiner frau einfach besser aus) und der lag ist schon spürbar.
    (eigentlich würde hier [60% für games] ein 24er tn reichen, aber ich glaub nicht das ich damit glücklich wäre, jetzt, wo ich das va panel schon gewohnt bin........)

  • Der Preis des 24WMGX3 explodiert seit letzter Woche. In einem Panikanflug habe ich mir nun auch noch einen gesichert.
    Die neuen Preise liegen fast alle bei 750-800 EUR. Zuvor lagen ein paar Anbieter bei 550-600 EUR, was dann ja noch recht günstig war.
    Interessant ist das bei einigen der zuvor sehr günstigen Anbieter der Artikel komplett aus der Artikelliste rausgeflogen ist.

  • Der Preis des 24WMGX3 explodiert seit letzter Woche. In einem Panikanflug habe ich mir nun auch noch einen gesichert.
    Die neuen Preise liegen fast alle bei 750-800 EUR. Zuvor lagen ein paar Anbieter bei 550-600 EUR, was dann ja noch recht günstig war.
    Interessant ist das bei einigen der zuvor sehr günstigen Anbieter der Artikel komplett aus der Artikelliste rausgeflogen ist.

    Keine Ahnung, wo da etwas explodiert... Das gute Stück kostet mittlerweile nur noch schlappe 499€....

  • die 499,- find ich genial. allerdings macht mich das gleichzeitig misstrauisch. der einzige händler mit diesem preis ist cyberport. und dann gleich so viel billiger als alle anderen. auch nirgends lagernd, ausser bei cyberport.
    seltsam.....