Fujitsu Siemens P22W-5 ECO (Prad.de User)

  • Hallo, connecter,


    also ehrlich gesagt finde ich es nicht sehr fair, einen TFT zu kritisieren, weil Du ein Brummen hörst, wenn Du das Ohr direkt an das Gerät hältst **gg**. Im Grunde muss ich fast lachen. Jedes Gerät mit einem Trafo brummt, wenn man das Ohr direkt anhält, sogar Hifi-Geräte, bei denen ja Betriebsgeräusche noch mehr verpönt sind als bei TFTs.


    Hättest Du, wie ich, bereits 5 verschiedene TFT auf dem Tisch gehabt, würdest Du vermutlich sofort verstummen, bei den meisten konnte ich nämlich ein Brummen oder Fiepen vom Sitzplatz aus, also aus 50cm Abstand (soviel sind es bei mir) hören!!! Es ist doch nur wichtig, dass Du aus der üblichen Arbeitsentfernung nichts hört. Bin zwar selbst sehr pingelig, aber ich glaube, Du stellst da unrealistische Anforderungen. Dass deshalb Deine Euphorie verschwunden ist, finde ich doch arg übertrieben.


    Bei mir ist auf keiner Seite im Internet etwas zu hören und irgendwie kommt mir das seltsam vor, dass das Geräusch von der Internetseite beeinflusst werden soll, also ehrlich ^^ ...


    Gruß Reinhard2


    P. S. wie man bei diesem TFT mit 50% Helligkeit arbeiten kann, ist mir schleierhaft, da bekäme ich Augenschmerzen. Ich arbeite zwar in einem ziemlich dunkelen Raum, die Automatik steuert bei mir Helligkeit "0" ein, was absolut angenehm und ausreichend ist, vergleichbar mit meiner alten Röhre bei 100%!!! ;-)))))))))

  • Hallo, connecter,

    Hallo Reinhard.


    Quote

    Also ehrlich gesagt finde ich es nicht sehr fair, einen TFT zu kritisieren, weil Du ein Brummen hörst, wenn Du das Ohr direkt an das Gerät hältst **gg**. Im Grunde muss ich fast lachen. Jedes Gerät mit einem Trafo brummt, wenn man das Ohr direkt anhält, sogar Hifi-Geräte, bei denen ja Betriebsgeräusche noch mehr verpönt sind als bei TFTs.

    Das Brummen im normalen Zustand höre ich auch nicht. Allerdings ist es deutlich zu hören, wenn ich auf der Wikipediaseite mir Artikel durchlese. Ich sitze ca. 60 cm vom Bildschirm entfernt. Mir ist klar, dass Geräte mit Trafo brummen. Nur bei Eizo hat das vorher auch problemlos geschafft. Das Hifi-Geräte Brummen finde ich nicht so schlimm sie sollen auch Musik erzeugen. Nur vor dem Rechner sitze ich still und oft konzentriert.


    Quote

    Hättest Du, wie ich, bereits 5 verschiedene TFT auf dem Tisch gehabt, würdest Du vermutlich sofort verstummen, bei den meisten konnte ich nämlich ein Brummen oder Fiepen vom Sitzplatz aus, also aus 50cm Abstand (soviel sind es bei mir) hören!!! Es ist doch nur wichtig, dass Du aus der üblichen Arbeitsentfernung nichts hört. Bin zwar selbst sehr pingelig, aber ich glaube, Du stellst da unrealistische Anforderungen. Dass deshalb Deine Euphorie verschwunden ist, finde ich doch arg übertrieben.

    Hatte selber auch schon einiges mehr oder weniger Gutes auf dem Schreibtisch stehen. Davon meist dauerhaft aber 1x 15 Zoll, 2 x 17 Zoll, 2x 19 Zoll und 3x 22 Zoll. Also von daher ging es bei 7 von 8 jetzt einigermaßen gut. Der katastrophalste TFT war der Dell 2209. Das ging ja mal gar nicht.


    Quote

    Bei mir ist auf keiner Seite im Internet etwas zu hören und irgendwie kommt mir das seltsam vor, dass das Geräusch von der Internetseite beeinflusst werden soll, also ehrlich ^^ ...
    Gruß Reinhard2

    Das ist doch bei denen die Surren doch auch so, dass bei gewissen Seiten es schlimmer oder besser ist. Von daher vergleiche ich es mal damit.


    Quote

    P. S. wie man bei diesem TFT mit 50% Helligkeit arbeiten kann, ist mir schleierhaft, da bekäme ich Augenschmerzen. Ich arbeite zwar in einem ziemlich dunkelen Raum, die Automatik steuert bei mir Helligkeit "0" ein, was absolut angenehm und ausreichend ist, vergleichbar mit meiner alten Röhre bei 100%!!! ;-)))))))))

    Beim mir wird das Zimmer immer Nachmittags und Abend mit Licht "beflutet". Von daher ist 50% genau richtig. ;)


    Gruß Florian

  • Hallo, Florian,


    danke für Deine ausführliche Stellungnahme. So langsam glaube ich, dass meine vor einigen Monaten geäußerte Meinung zu TFTs weiterhin aktuell ist:


    Wenn ich mir den ganzen Krampf mit dem Gefiepe und Gewackel und Farbverläufen etc. ansehe, dann komme ich zu der Ausssage, dass die Industrie TFT 10 Jahre zu früh auf den Markt gebracht hat. Aus demselben Grund habe ich auch noch einen Röhren-Fernseher. Wenn ich mir z. B. die mülligen Bilder bei schnellen Schwenks bei Fußballspielen ansehe, grauenhaft. :pinch: :D
    Die Geräte können offenbar nur deshalb verkauft werden, weil die Masse keinen Anspruch an Qualität hat... sonst lägen die Geräte wie Blei in den Regalen und die Hersteller hätten schon längst reagiert.


    Gruß Reinhard


  • Die Geräte können offenbar nur deshalb verkauft werden, weil die Masse keinen Anspruch an Qualität hat... sonst lägen die Geräte wie Blei in den Regalen und die Hersteller hätten schon längst reagiert.

    :thumbsup:


    Genuau so siehts aus...


    Bei mir zuhause werkelt auch noch der 13 Jahre alte Röhrenfernseher (72cm Bildröhre) vor sich hin und hat ein gestochen scharfes Bild. Der wird erst ersetzt wenn er kaputt ist oder ich eine Schnittstelle brauche, die er nicht hat.


    Aber zurück zum Thema. Habe mir nun auch den TFT für meinen neunen PC bestellt und bin doch mal gespannt ob er so gut ist wie hier beschrieben.
    Habe übrigens gehört, das sich manche wegen dem Helligkeitssenor beschweren. Der ist doch wohl abschaltbar, oder?


    Gruß,
    Magus

  • Ja, Magus,


    ist abschaltbar, wieso daher Beschwerden? Es gibt allerdings immer Leute, die erstmal losfluchen bevor sie eine Bedienungsanleitung lesen :D


    Für mich bleibt der Fujitsu der beste Monitor hinsichtlich Preis/Leistung für Leute mit hohen Ansprüchen, EIZO summt gelegentlich , wie man liest, kostet aber 150.- mehr und das Bild ist für mich beim Fujitsu sogar noch besser...


    Habe jetzt auch Crysis gespielt, absolut null Probleme mit Schlieren für mein Empfinden, bin weiterhin voll überzeugt...


    Gruß Reinhard


  • Ich glaube das die Hersteller könnten, wenn sie wollen. Hier auf Prad werden ja schon recht teure Monitore getestet. Eizo hat natürlich auch den Druck möglichst gute Monitore für die anspruchsvollen Leute zu produzieren, aber zu einem akzeptablen Preis. So sehe ich das. Das da nicht immer alles glänzt ist klar. In Foren werden natürlich auch meistens nur negative Sachen gepostet. Von daher, finde ich den P22W-5 ECO ein gutes Preis/Leistungsverhaltnis. Schon mal eine kleine Tabelle mit Pluspunkten und Minuspunkten, bevor mein Test bald kommt.


    + Schwarzwert
    + Blickwinkel
    + Bildharmonität
    + Höhenverstellbar
    + Guter Kontrast
    + 0 Watt standby


    - Led lässt sich nicht abschalten
    - Leichtest surren bei gewissen Bildern (Wikipedia)

  • Hallo,


    eine kleine Zwischenfrage: wie groß ist der Abstand von der Tischplatte zur Gehäuseunterkante in der niedrigsten Einstellung?


    Eine Antwort wäre sehr nett.


    Viele Grüße Sandor

  • Sandor


    -> 4,5cm



    @all



    habe den Monitor heute aufgestellt und ein paar Tests durchgeführt. Ich muss sagen ich bin bisher restlos begeistert von dem Monitor.


    War mir erst unsicher ob ich diesen Monitor nehmen sollte, da ich bisher von Fujitsu nur schlechte TFT´s gesehen habe. Aber das waren halt auch nur


    TFT´s in der unteren Preiskategorie.



    Plus:


    - Verarbeitung: einfach Top! Vor allem der steht er im Gegensatz zu vielen TFT´s (vor allem Samsung) fest auf seinem Standfuß und wackelt nicht rum.


    - Bildschärfe & Kontrast


    - entspiegeltes Display


    - Ausleuchtung: ein perfekteres Weiß & Schwarz habe ich bisher bei keinem TFT gesehen. Keinerlei Schatten, auch nicht an den Rändern und den Ecken bei Weiß. Scharz ist komplett durchgängig und es nicht mal ansatzweise ein Druchleuchten zu erkennen.


    - Schlieren: sehr gering


    - Farbverläufe


    - Geräusche: absolut geäuschlos (kann die von Connector beschriebenen Geräusche nicht bestätigen!)



    Minus:


    - kein HDMI Kabel


    - sonst nichts...



    Also ich kann diesen Monitor nur empfehlen! :D



    Gruß,


    Magus09


  • Willkommen im Club! :thumbsup:


    Naja, mit dem HDMI-Kabel, das ist m. E. nicht wirklich fair, soweit ich weiß, hat nicht mal EIZO eines im Lieferumfang...


    Gruß Reinhard

  • Hallo,


    nun steht auch bei mir ein neuer Fujitsu P22W-5 ECO/IPS.


    Das Bild ist sehr gut, mehr kann ich dazu gar nicht schreiben. Es stimmt einfach alles.


    Pixelfehler: Keine. Ergonomie: Für mich ausgezeichnet.


    Ich habe den Kontrast auf 40 und die Helligkeit auf 15 runtergeregelt. Den Schwarzwert habe ich bei 50 belassen. Modus ist "Office" mit 6500K. Die Bildschärfe habe ich auf 5 reduziert.


    Jetzt hoffe ich noch, daß keine Betriebsgeräusche auftreten. Bislang höre ich im Arbeitsabstand (ca. 70 cm) ein ganz, ganz dezentes "Surren", ähnlich einem leise rauschenden Lüfter.


    Aber und jetzt kommts: ich empfinde das eher als angenehm. Anscheinend nimmt dieses Mini-Geräusch aber täglich ab.


    Ich kann diesen TFT absolut empfehlen. :)


    Viele Grüße Sandor

  • Das Bild ist sehr gut, mehr kann ich dazu gar nicht schreiben. Es stimmt einfach alles...


    Ich kann diesen TFT absolut empfehlen. :)


    Viele Grüße Sandor

    Hallo, Sandor,


    erstmal Frohe Weihnachten an alle [Blocked Image: http://www.smilietown.de/smilies/weihnachten/x-mas_049.gif]


    Ich denke, der Fujitsu wird deshalb kaum beachtet, weil er einfach nicht in den Läden steht, sonst gäbe es bestimmt mehr Käufer. Ich habe mich mittlerweile derart an das hochwertige Bild gewöhnt, ich habe bei kritischen Vergleichen noch kein ähnlich gutes gefunden, nicht einmal bei EIZO 2232 und 2233!!


    Gruß Reinhard


  • Wenn es sich wie ein Lüfter anhört, würde ich mal sagen, dass du die Boxen des Monitors auf 100% laufen hast. Schalte sie mal auf aus und dann ist das auch weg, außer dich beruhigt das Geräusch. ;)

  • Vorgeschichte:


    Zuvor hatte ich schon einige Monitor auf dem Tisch von 15 bis 22 Zoll war alles dabei. Zuletzt hatte ich fast zwei Jahre einen Eizo 1932 auf dem Tisch mit dem ich sehr zufrieden war. Das einzige was mich störte war der mangelnden Platz vernünftig zu arbeiten. Deswegen musste etwas größteres her.


    Warum ich mich für den Fujitsu entschieden habe?


    -> Nicht zu teuer
    -> IPS Pannel
    -> Ergonomisch
    -> Vorhandene Bewertung war positiv



    Lieferumfang:


    - DVI Kabel
    - VGA Kabel
    - Netzstecker
    - Blende für Hinterseite der Anschlussabdeckungen
    - CD
    - Monitor
    - Standfuß



    Erster Eindruck und Verarbeitung:


    Insgesamt ist der Monitor gut verarbeitet und macht einen stabilen Eindruck. Nichts wackelt, der TFT steht fest und sicher auf dem Schreibtisch. Im Gegensatz zu anderen Monitoren mit Hochglanzdesign sieht der P22W-5 ECO schlicht aus, aber doch modern. Die Tasten des OSD sind mittig am unterem Rand des Monitors eingelassen. 5 an der Anzahl. Die LED sitzt auch an dieser Position.



    Anschließen:


    Der Monitor lässt sich wie jeder andere Monitor auch anschließen. Die Anschlüsse sitzen vertikal. Diese Anschlüsse lassen sich noch mit der Blende leicht abdecken. Was aus meiner Sicht nicht sonderlich viel bringt. Der Monitor besitzt einen VGA, DVI und HDMI Anschluss. Zudem verfügt er noch über interne Lautsprecher die auch noch mit einem Klinkekabel angesteuert werden können. Leider ist kein USB Hub vorhanden, der bei vielen "Office Monitor" vorhanden ist.



    Bild:


    Nach dem Starten habe ich den Monitor erstmal untersucht. Da ich keine Pixelfehlerprüfung mitbestellt hatte, testete ich den TFT zunächst. Keine Pixelfehler vorhanden, allerdings hörte ich ein deutliches Rausche, welches sich allerdings deutlich von einem Netzteilsurren unterschied. Es hörte sich an wie ein Lüfter. Nach dem ausschalten der internen Lautsprecher war das Surren weg, was mich doch sehr beruhigte. Als nächstes schaute ich mir noch mal das erzeugte Monitorbild an. Hervorragender Schwarzwert. Recht ausgeglichene Helligkeitsverteilung, wobei es zum rechten Rand etwas deutlich wird. Im Gegensatz zu anderen Monitoren, wie dem 2209 von Dell vernachlässigbar. Die Farben sind natürlich und insgesamt wirkt das Bild brillant.



    Spiele:


    Ich glaube, dass ich nicht so das Auge für Schlieren habe. Aber bis jetzt konnte ich nichts feststellen. Auch in Filmen nicht. Da ich schon lange keinen TN Pannel TFT mehr hatte, weiß ich leider den Unterschied gar nicht mal mehr so. Ich schätze das mal so ein, dass Hardcoregamer mit dem TFT nicht glücklich werden würden. Wer hin und wieder mal zockt, der kann getrost zugreifen.



    Erfahrungen nach ca. 1 Monat:


    Insgesamt ist es schon angenehm ein Monitor im Breitbildformat und der Größe zu haben. Ein paar Kleinigkeiten fallen doch noch negativ ins Gewicht. Vom Eizo war ich es gewohnt die LED auszuschalten. Das geht beim Fujitsu leider nicht, habe mir schon etwas über die LED geklebt. Ein weiterer Punkt ist, dass bei einigen Monitorbilder er an zu surren fängt. Bei Wikipedia z.B. oder bei Office. Ich frage mich wieso? Auch unterschiedliche Einstellungen im OSD bringen nichts. Da es nur bei sehr wenigen Monitorbildern auftaucht hält sich das Ganze noch im Rahmen.



    Fazit:


    Ich bereue es nicht den Monitor gekauft zu haben. Ein paar Kleinigkeiten verhindern es, dass er mich zu 100% zufriedenstellt. Der Monitor hat aus meiner Sicht zu wenig Aufmerksamkeit, da er doch ein super Bild liefert und kauf Wünsche offen lässt.



    + Bildqualität
    + Schwarzwert
    + Helligkeitsverteilung
    + Ergonomisch
    + Verarbeitung


    - stellenweises Surren
    - LED nicht abschaltbar

  • @ Connecter
    Danke für die Bewertung!
    Gilt auch an die anderen hier - leider findet sich zu dem FSC echt nicht so viel im Netz.
    Ich kann nur sagen, dass mein P19-1A mich sehr überzeugt hat hinsichtlich Bildqualitaet und Verarbeitung sowie Verstellbarkeit.
    So langsam kommt es mir aber so vor, dass A. entweder meine Augen schwaecher und aelter werden, oder B. mein Monitor langsam etwas an Helligkeit verliert und die Flüssigkristalle etwas "einrosten". Nun, wessen Alterung ist das nur? :P
    Kann denn jemand sagen, wie es sich im Vergleich zu dem P19 mit dem neuen P22-5 verhält? Abgesehen von der größeren Bildfläche natürlich, sondern hinsichtlich Bildqualität/Ausleuchtung etc.
    Vielleicht sollte ich ihn mir auch einfach mal holen und testen - bin da aber eher zögerlich und möchte von einem 'großen Schritt voraus' im Voraus voll überzeugt sein ; ).
    Das mit dem Surren beunruhigt mich jedenfalls ein klein wenig. So etwas mag ich garnicht. Dass bei bestimmten Internetseiten das Surren anfängt kenne ich allerdings von meinem HP Laptop, kann connecter hierbei also bei dem Tatbestand auf jeden Fall beistehen. Eventuell ist das bei einem mehr und beim anderen weniger/garnicht? Hoffentlich, dann kann man's ja notfalls "aussieben" : )
    Beim P19 ist's auf jeden Fall so, dass noch nichtmal die eingebauten Lautsprecher rauschen. Da bin ich gerade selbst erst durch das hier Geschriebene draufgekommen, es nachzusehen. Nach dem Stummschalten allerdings echt garkein Unterschied - und ich würd' das hören!
    Grüße!
    PS: Würde denn einer von euch, die ihn schon haben, mit Pixperan so ein Schlierenbild erstellen und hochladen?
    ->

    || 19" FSC P19-1A - zum Arbeiten || 20.1" LG M208WA - zum Fernsehgucken

    Edited once, last by ch|cken ().

  • Hallo, chIcken!


    Wie Du beim aufmerksamen Lesen festgestellt hättest, ist die Frage zum P-19 bereits in meinem Eingangsposting beantwortet ;) . Meine Frau besitzt den P-19-1A, der beste TFT, den ich (vor demP-22 ;-)) je sah. Auch die Frage nach der tollen Ausleuchtung ist beantwortet. Mein P-22 surrt überhaupt null (!) und wie man an dem Beispiel mit den angeschalteten Lautsprechern sieht, sitzt das Problem oft v o r dem Bildchirm. ^^ (Nicht alle Probleme sind der Hardware zuzuschreiben). Eingebaute Lautsprecher braucht zudem kein Mensch wirklich, selbst für Windows-Töne (die ich eh abgeschaltet habe), sind Tischlautsprecher zig mal besser.


    Ein Schlierentest ist überflüssig, da ich mittlerweile zig Spiele problemlos flüssig gezockt habe (z. B. Crysis, Far Cry 2, Call of Duty 4). Obwohl ich sehr pingelig und verwöhnt von meinem CRT war, habe ich keinerlei Kritik. Der EIZO 2333 z. B. war deutlich schlechter.


    Auch tausend postings können Dir nicht die letzte Überzeugung bringen, bestell Dir einfach einen, so problematisch ist das ja nun auch nicht und geht schneller, als hier tagelang zu posten, womit aber das letzte "Zögern" auch nie ausgräumt werden kann. ;)


    Gruß Reinhard2

  • Hi Reinhard!
    Joapp, du hast gesagt, dass du vom Bildschirm deiner Frau ganz angetan und völlig entzückt bist! :D
    Ist sie denn jetzt im Gegenteil neidisch auf deinen?
    Versteh' das nicht falsch, wenn ich hier noch etwas in die Runde frage. Ich habe eben, wie gesagt, leider noch nicht viel drüber lesen können und sehen kann ich ihn hier in den Läden auch nicht.
    Ich find's ja klasse, wenn Leute ihre fundierte Meinung und Erfahrungen weitergeben - sonst wär ich ja auch garnicht hier.
    Zugegebenermaßen wirkst du aber einfach so leidenschaftlich überzeugungsfreudig; Da werd ich mißtrauisch :rolleyes: .
    Ohje, ich glaube, da kommt jede Hilfe zu spät. Ich bin einfach schon zu quengelig. Am Besten mich nicht zu Ernst nehmen ; ).
    Gerade beim FSC Forum gefunden:

    Quote

    LED Hintergrundbeleuchtungen bei den Monitoren bieten wir nächstes Jahr an (by Alexander FTS on Tue Mar 24, 2009)

    .
    Passt! Ich warte. Aber ein S-IPS der P-Serie von FSC wird's wohl schon ^^ .
    Grüße!

    || 19" FSC P19-1A - zum Arbeiten || 20.1" LG M208WA - zum Fernsehgucken

  • Muss ja jeder machen, wie er meint, aber da lag ich ja offenbar richtig, dass Du sehr unentschlossen wirkst, nu soll's ja schon wieder was anderes werden. ;)
    Na, es gibt ja auch Leute, die kaufen nie eine Grafikkarte, weil sie ständig lesen, dass in zwei Monaten wieder eine andere rauskommt :D


    Gruß Reinhard

  • Wie sieht es bei diesem TFT in Bezug auf Interpolation aus?


    Da ich gerne mal auch etwas ältere Spiele zocke, bzw. für zwischendurch einen NES-Emulator oder MAME anschmeiße, wäre dies für mich ein äußerst wichtiges Kriterium, dass ich bei niedrigen Auflösungen nicht gleich ein total verschwommenes Bild bekomme.


    Lesen ist für mich dann quasi ja unwichtig, aber um die alten Games ginge es halt :)


    Also auf meinen jetzigen NEC LCD2070NX habe ich diesbezüglich überhaupt kein Problem.


    Würde mich über eine hilfreiche Antwort sehr freuen ;)


    Gruß, Mike