Fujitsu Siemens P22W-5 ECO (Prad.de User)

  • Ich hab meinen P22-W5 jetzt bekommen. Mein erster Eindruck:


    + keine Pixelfehler (Glück gehabt)
    + kein Regenbodenschimmer wie beim DELL
    * leichtes Brummen: Wenn ich mit dem Ohr nah an den Monitor gehe, höre ich ein deutliches Summen. Vor dem Monitor ist davon nichts zu hören. Wenn ich den PC anschalte, dann ist dieser deutlich lauter. Wenn das hier im Thread kein Thema wäre, dann wäre es mir gar nicht aufgefallen.
    + gute Zeichnung von Lichtern und Schatten (bei und sind alle Abstufungen zu sehen)
    + Gute Farbeinstellung ( zeigt alle Abstufungen)
    + kein Banding beim Grauverlauf ()
    * Ich habe nicht den Eindruck, dass das Gerät keinen erweiterten Farbraum (wide gamut) hat. Meine Fotos sehen zwar wesentlich schärfer aus, als auf der alten Röhre. Aber die Farben scheinen zu stimmen, soweit ich das beurteilen kann.


    Was mir negativ auffällt ist:


    - zum einen die Helligkeitsverteilung, die am Rand abnimmt. D.h. dass bei einer weißen Fläche der Rand etwas dunkler ist. Aber das scheint ja wohl bei allen TFT der Preisklasse mehr oder weniger so zu sein.
    - und zum anderen die Blickwinkelabhängigkeit bei schwarzen Flächen: Wenn man direkt davor sitzt, dann ist bei einer schwarzen Fläche alles schwarz. Von etwas schräg betrachtet, scheint die Hintergrundbeleuchtung durch. Bei der normalen Arbeit stört das nicht, wohl aber beim Anschauen von Videos, weil man da nicht direkt davor sitzt. Aber auch das ist wohl bei TFT mehr oder weniger normal.
    - keine Pivotfunktion - der Monitor kann also nicht in die Hochkantlage gebracht werden. Da ich mir eh nicht vorstellen kann, den Monitor ständig zu drehen, kann ich darauf gut verzichten.


    Also alles in allem bin ich recht zufrieden und werde das Gerät wohl behalten.

  • @ sdoubleu


    Der Fujitsu lässt sich in der Helligkeit deutlich weiter runter regeln. (Ich hatte den Dell auch schon)



    Bei mir gibt es folgende Neuigkeit bzgl. des Fujitsus:


    Anfänglich hatte er sehr leise Geräusche gemacht, die mich nicht wirklich störten. Diese wurden aber lauter und somit störend.


    Ich habe nun die Garantie von Fujitsu in Anspruch genommen - das Zurückschicken zum Händler lehne ich ab. Ausserdem begeistert mich die Bildqualität.


    Allerdings warte ich mittlerweile schon 3 Wochen auf mein Gerät. Auch ein Telefonat mit der Hotline vor 8 Tagen bewirkte bislang nichts.


    Ich übe mich also in Geduld und bin gespannt, wann das Gerät wieder bei mir eintrifft und ob die Geräusche dann auch weg sind.



    Gruß Sandor

  • * Ich habe nicht den Eindruck, dass das Gerät keinen erweiterten Farbraum (wide gamut) hat.


    heißt das jetzt, dass du denkst, dass er einen erweiterten farbraum hat oder nicht??? ?(


    ich finde es sehr erstaunlich - im negativen sinne - das mir der hersteller auch nach dieser langen zeit nicht auf meine email geantwortet hat ob das gerät einen wide gamut hat oder nicht...


    nunja, ich sitze hier vor einem dell 2209wa ips, bin eigentlich rundum zufrieden mit der hohen qualität des gerätes zu diesem günstigen preis. die farbgebung begeistert, dennoch nervt micht der kristalleffekt so sehr das ich einen umtausch eventuell in erwägung ziehen würde. die einzige alternative wäre dann der p22w-5 eco ips. hat man bei diesem gerät auch diesen kristalleffekt??? also ich meine so ein griseln, das zb insbesondere auf weißem flächen auffällt. wenn man sich näher drauf konzentriert wird mir schwummrig/übel.


    eventuell lasse ich mir zusätzlich noch den fuji nachhause kommen um den direkten vergleich mit eigenen augen zu sehen und dann entscheiden welchen ich zurückgebe...

  • Tut mir leid - da hab ich mich wohl verschrieben. Es sollte heißen:


    Ich habe nicht den Eindruck, dass das Gerät einen erweiterten Farbraum (wide gamut) hat.


    Der Monitor lässt sich neben den verschiedenen Farbtemperaturen auch auf sRGB stellen. Wenn ich das tue, merke ich keinen wesentlichen Unterschied zu 6500°.


    Den Dell hatte ich vor einiger Zeit (ca 2 Monate) auch mal. Mein Kritikpunkt war, dass es lange dauerte, bis sich die Helligkeit stabilisierte. Außerdem hatte er unten links einen leicht gelblichen-Farbstich. Mein erster Eindruck war, dass der Fujitsu das nicht hat. Doch nach einigen Tagen habe ich den Eindruck, dass er bei dem Fujitsu auch vorhanden ist - aber nicht in der Stärke wie beim Dell. Ich muss sagen, dass ich mir in Bezug auf den Fujitsu wieder unsicher geworden bin. Was mich weiterhin stört, ist die schlechte Schwarzdarstellung, die sich vor allem beim Video bemerkbar macht. Ich glaube, da war der Dell etwas besser. Aber ich habe jetzt keine Lust, den Monitor wieder zurückzuschicken, auf die Rücküberweisung zu warten und wieder einen anderen zu bestellen. In der Preisklasse hat wohl mehr oder weniger jedes Modell seine Macken und man muss bei der Serienstreuung Glück haben, um ein gutes Exemplar zu erwischen.


    An einen Kristalleffekt oder ein Griseln kann ich mich beim Dell nicht erinnern. Vieleicht hängt es damit zusammen, dass Du ihn über den analogen Eingang betreibst? Ich kenne so etwas von meinen alten Röhrenmonitor. Er zeigt so eine Art bewegliches Moiré bei einfarbigen Flächen.

  • hallo herbert,


    ich hab beim dell glück gehabt, meiner brummt nicht und ich kann auch keinen gelbstich feststellen. ich habe nichts zu meckern und wäre rundum zufrieden wenn da nicht dieser nervige kristalleffekt wäre. ich habe schon alles versucht: anschluss über DVI, VGA und auch an andere rechner hab ich ihn angeschlossen, die verschiedensten einstellungsmöglichkeiten hab ich durchprobiert ... aber leider ist der kristalleffekt immer der selbe :( besonders bei einfarbigen hellen flächen zb weiß ist es schlimm. es wirkt wie ein grießiger film bei dem die einzelnen punkte wellenartig durcheinander wirbeln. wenn ich mich da drauf konzentriere wird mir schwindelig/übel. ich empfinde das bild tendeziell einfach als unruhig.
    nun stellt sich die frage, ob ich einfach eine person bin die für den kristalleffekt besnders empfindlich ist und somit generell IPS-panels nichts für mich sind... oder ob es beim dell an einer serienstreuung liegt und ich ein gerät habe bei dem es besonders schlimm ist ... oder ob ich mal ein anderes IPS modell (den simens) ausprobieren soll obs da vielleicht besser ist ?(

  • Hallo tina,


    Ich habe zu dem Dell einiges in Foren gelesen. Mein Eindruck ist, dass hier eine starke Serienstreuung vorliegt. Wenn das Dein erstes IPS-Panel ist, vor dem Du sitzt und diesen Effekt beobachtest, dann würde ich ihn zurückschicken - wenn das wegen der 14 Tage Widerruf noch geht und einen neuen bestellen - oder ihn zur Garantie einschicken. Ich glaube, dass Dell hier sogar einen 14 Tage Austauschservice anbietet. Dabei besteht natürlich die Gefahr, ein Gerät mit Brummen, Pixelfehler, Gelbstich oder anderen Fehlern zu erwischen - auch beim Fujitsu-Siemens.


    Also ich kann von einem Kristalleffekt so wie Du ihn beschreibst absolut nichts sehen. Auch beim Dell, denn ich vor zwei Monaten hatte, kann ich mich nicht daran erinnern. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass andere Benutzer so etwas bei einem IPS-Monitor akzeptieren - oder dass, wenn es nur in geringem Maße vorkommt, hier in den Testberichten und Foren bei Pard kein Wort darüber verloren wird.

  • ich denke, dann werde ich tatsächlich erstmal von meinem 14-tägigen rückgaberecht gebrauch machen und den monitor gegen einen neuen tauschen lassen. mal sehen ob ich dann das gleiche problem wieder habe, oder dafür ein anderes :wacko:

  • ich denke, dann werde ich tatsächlich erstmal von meinem 14-tägigen rückgaberecht gebrauch machen und den monitor gegen einen neuen tauschen lassen. mal sehen ob ich dann das gleiche problem wieder habe, oder dafür ein anderes :wacko:

    m Moment habe ich beide Monitore vor mir stehen und die Oberfläche ist bei beiden gleich, ich kenne das mit dem Kristalleffekt die Fläche wirkt unruhig griselig das ist bei Dell genauso wie beim Fuji.
    Das liegt am IPS Panel man kann versuchen damit zu leben oder man schaut sich nach einem Monitor mit anderem Panel um. Ich hatte bei meinem alten Monitor der auch ein IPS Panel hat am Anfang Probleme aber ich habe mich daran gewöhnt.
    Aber jeder ist da anders.

    Gruß Jogi73


    Gefunden Rechtschreibfehler dürfen behalten werden, eine Belohnung wird nicht gezahlt.

  • Hallo Zusammen,


    kann wer angeben ob das Display eine entspiegelte Oberfläche hat?, in einigen Testberichten steht das der Monitor eine glänzendes Display hat.

  • Hallo Zusammen,


    kann wer angeben ob das Display eine entspiegelte Oberfläche hat?, in einigen Testberichten steht das der Monitor eine glänzendes Display hat.

    Du musst vorsichtig sein ein glänzendes Display bedeutet nicht das es spiegelt sondern wohl eher wie hier der Fall das es einen glänzenden Effekt hat.
    Jedenfalls ist das Display matt.

    Gruß Jogi73


    Gefunden Rechtschreibfehler dürfen behalten werden, eine Belohnung wird nicht gezahlt.

  • Ok Danke, gehört wohl in einen eigenen Thread aber kann wer beantworten,


    welche Display-Art mehr Vorzüge hat, S-PVA bzw. PVA oder IPS?

  • m Moment habe ich beide Monitore vor mir stehen und die Oberfläche ist bei beiden gleich, ich kenne das mit dem Kristalleffekt die Fläche wirkt unruhig griselig das ist bei Dell genauso wie beim Fuji.
    Das liegt am IPS Panel man kann versuchen damit zu leben oder man schaut sich nach einem Monitor mit anderem Panel um. Ich hatte bei meinem alten Monitor der auch ein IPS Panel hat am Anfang Probleme aber ich habe mich daran gewöhnt.
    Aber jeder ist da anders.


    wie stellt sich das denn bei deinem dell dar wenn du den eizo-monitortest durchläufst und die sogenannten moire-screens (3 verschiedene) dran sind??? also ich sehe da alles andere als einheitlich graue flächen, ich sehe (aus 60 cm entfernung) totales grießel-wellen-chaos, es dreht sich alles ... :wacko: ?(

  • Es gibt Neuigkeiten von Fujitsu, die einige vlt. interessieren könnte. Das nenne ich mal eine richtige Support-Antwort, dafür darf die Antwort auch gut und gern etwas länger dauern.

    Wenn ich, dass jetzt richtig verstanden habe, besitzt das 22Zoll Gerät einen normalen Farbraum, während das 24 und 26 Zoll Modell einen erweiterten Farbraum besitzen.


    Vlt. kann mir einer helfen, in der Antwort macht es den Anschein, dass eIPS-Panels immer nur einen normalen Farbraum haben. Liege ich damit richtig oder kann man das nicht so direkt sagen bzw. Verallgemeinern?


    Grüße Basti

    Dell Precision M4400: CPU P8600, GPU FX770M, RAM 2GB, HDD 500GB, Multiboot: Ubuntu+XP+Win7

  • Ja ich würde das auch so lesen das die eIPS einen eingeschränkten Farbraum haben.


    Ich hatte ja den Fuji gegen den Dell 2209 bei mir zu Hause werde dazu auch eine kleine Zusammenfassung schreiben.
    Es ist der Dell geworden hab da wohl ein gutes Gerät erwischt bis auf 3 Pixel die bei schwarz rot leuchten.


    Beim Fuji hatte ich auf jedenfall das Problem das er immer heller und von den Farben blasser aussah als der Dell, mit den verschiedenen Farbmodi versucht Helligkeit und Kontrast verstellt es ist nicht ganz das selbe.
    Irgendwann hatte ich das Bild auf beiden ähnlich, der Fuji ist ein gutes Gerät aber für die schlechtere Ausstattung 60 Euro wie kein USB und kein Pivot mehr bezahlen seh ich nicht ein.
    Auch ist das Geräusch vom Netzteil bei meinem Dell sehr leise, mein PC ist lauter und der ist schon leise.

    Gruß Jogi73


    Gefunden Rechtschreibfehler dürfen behalten werden, eine Belohnung wird nicht gezahlt.

  • Hallo,,


    vor Wochen schrieb ich hier, dass mein Gerät von mir zu Fujitsu geschickt wurde (genau am 30.12.09), wegen doch recht lauter Geräuschentwicklung.


    Es ist wieder zurück - das hat aber auch gedauert.


    Fazit: die Geräusche sind restlos weg, verschwunden. Er ist absolut unhörbar. Welch ein Glück!


    Gruß Sandor

  • nach über einem monat hat man mir meine anfrage nun beantwortet


    Quote

    Der P22W-5 ECO deckt den Adobe RBG Farbraum (nach CIE1931) zu 77,3% ab. Der sRGB Farbraum wird fast vollständig abgedeckt.

  • So, noch ein kurzer Eindruck von mir:


    Ich habe den P22W-5 IPS jetzt seit einigen Tagen und muss Reinhard2 in allen Punkten zustimmen:


    - das Gerät hat eine einwandfreies Bild
    - das Bild sieht sehr gut aus (keine Farbstiche usw.)
    - keine Probleme mit input lag in Spielen (Q3/4, GTA etc. pp.)
    - er brennt einem nicht die Augen aus dem Kopf ;)
    - die Bedienung des OSD ist völlig vermurkst aber was solls


    und das Gerät sieht auch noch gut aus in weiß, was mich auch ein wenig überrascht.
    Geräusche höre ich nur wenn ich mein Ohr direkt an das Gerät halte.


    Es scheint also so als wenn auch meine lange Suche nach einem brauchbaren CRT-Ersatz endlich zu ende ist. Prima Tipp!


    Andreas


    PS: mit dem 2209 habe ich leider auch viel Zeit vergeudet, die beiden Geräte die ich hatte litten unter Farbstichen, Flimmern usw. --> Tonne