• Technisch und preislich ist der Monitor sehr interessant. Ich erwäge derzeit selbst den Kauf des Dell UltraSharp U2410, komme jetzt jedoch ins grübeln ob der HP, der günstiger ist nicht vielleicht doch die bessere Wahl wäre?!


    Was meint ihr dazu?

  • Ich will ja nicht unken aber meine Erfahrung mit HP war bislang nur negativ. Jedes Gerät war fehlerbehaftet. Quote daher = 100%. Bei 350€ für ein 24" IPS Gerät....erwartet euch mal nur nicht zu viel.

  • Ich habe mit HP gute Erfahrungen gemacht.
    Die Berichte und Bilder im Hardforum sehen sehr vielversprechend aus. Niedriger Input-Lag und bisher hat sich auch keiner über einen Farbverlauf beklagt, wie es beim Dell U2410 und NEC EA231WMi der Fall ist. Und wer 1200 Pixel in der Höhe und einen sRGB Monitor möchte hat leider keine Alternative.


    Und dass man gute IPS Monitore für wenig Geld bauen kann hat ja Dell mit dem 2209WA gezeigt.

  • Quote

    @Tiefflieger: Wie würdest Du denn den Monitor - ohne ihn life gesehen zu haben - einschätzen.


    Gar nicht! Über mir unbekannte Geräte wage ich kein Urteil.
    Das Teil kann ein Knaller sein, aber auch der totale Reinfall. Man wird sehen was HP da aus dem Hut zaubert.
    Denn eins sollte klar sein: HP kocht auch nur mit Wasser... ;)


    Meine ersten Gedanken zum Gerät:
    Zunächst ist nur der Preis attraktiv.
    Selbst wenn sich das Teil keine groben Schnitzer erlaubt, ist es bestenfalls etwas für Schnäppchenjäger und muss seine Leistungsfähigkeit im Hinblick auf Bildqualität und/oder anderen Diskussionsstoff erst noch unter Beweis stellen.
    Ich persönlich würde nach wie vor den Dell U2410 bevorzugen.
    Er beherrscht beide Farbräume, ist deutlich besser ausgestattet und kostet trotzdem nur einen "Hunni" mehr.


    Trotzdem bin ich mir ziemlich sicher, dass auch der ZR24 seine Anhänger finden wird.
    Höchstwahrscheinlich wird das Gerät im Dell 2209WA / Fujitsu P22W5 ECO Kundenkreis "räubern".

  • Jetzt warte ich auf ein Review. Ein für die Bildbearbeitung brauchbarer 16:10 24 Zoll Spielermonitor. Das wäre genau das was ich suche. Für den HP sprechen schon mal die ersten Erfahrungsberichte bezüglich des Inputlags. Das ist etwas wo nahezu alle derzeit erhältlichen für mich interessanten Monitore scheitern.


    Seit mein NEC 24WMGX3 nach nichtmal 6 Monaten den Geist aufgab habe ich eine Hand voll 24 Zoll Nicht-TN-Monitore angeschaut. Wenn der HP nichts ist bleibt mir nur die Hoffnung, dass sich die Anzeichen für eine Wiedereinführung des 24WMGX3 bewahrheiten.

  • das kann ich leider als konsument nicht beurteilen, ob es vernünftig ist, diesen monitor für diesen preis zu verkaufen .... das müssen schon die händler wissen :D


    als konsument ist man natürlich über niedrige preise immer sehr erfreut 8) :)

  • Quote

    als konsument ist man natürlich über niedrige preise immer sehr erfreut


    Natürlich... Solange es nicht deine eigene Branche betrifft. ;)


    Aber stell dir einfach mal vor, es gäbe 6-7 Anbieter, die auch noch über hübsch einfache Suchmaschinen das womit du Geld verdienst zum Selbstkostenpreis anbieten würden. -Was würdest du dann von denen halten? :D


    -Aber letztlich gehört das hier nicht hin.


    Also? Wie schaut's aus? Keiner "mutig" genug selber zu kaufen um erste eigene Eindrücke zu bekommen?
    Wochenlanges Gejammer wann er denn endlich an den Markt kommt und nun da er lieferbar ist alle nur in Lauerstellung oder wie jetzt? :D


    Kerls Kerls Kerls... HELDEN vor... :thumbsup:

  • Hallo Tiefflieger,


    hast du schon mal ein Exemplar ausgepackt gehabt?


    Kannst du was zu dem Gerät sagen?


    Was liegt dem Gerät bei, alle Kabel dabei, bzw. würde mir auch ein Displayport Kabel langen.


    @all:
    Weiß wer ob der PIP oder so beherrscht?


    Mmh ich überlege noch ob ich den HP oder den Dell U2410 nehme, da ich ihn nicht Kalibrieren werde, bin ich da ja recht frei.

    Dell Precision M4400: CPU P8600, GPU FX770M, RAM 2GB, HDD 500GB, Multiboot: Ubuntu+XP+Win7

  • Quote

    Kannst du was zu dem Gerät sagen?


    Ja kann ich.
    Hab gerade mal einen auf dem Tisch gehabt. Nettes Gerät. Kann man gebrauchen.


    Die 350 Euro für das Gerät gehen für rein private Anwender wirklich in Ordnung wenn man nur im sRGB Farbraum bleiben möchte und "einfache" Bildbearbeitung betreibt.
    Er ist also so ähnlich einzustufen wie der 22-er Dell.


    Den Eizo EV2333 schlägt er aber insgesamt genauso wenig wie den beide Farbräume beherrschenden Dell U2410. Das war aber auch nicht anders zu erwarten.


    Trotzdem: Gute Ausleuchtung, guter Schwarzwert, nach Kalibration mit Quatosoftware und DTP94 bestandener UGRA Test, viel fummeln muss man dafür nicht. Die nötigen Werte am Monitor und das erstellte ICC Profil werde ich meinen Kunden auf Anfrage zur Verfügung stellen.


    Quote

    Was liegt dem Gerät bei, alle Kabel dabei, bzw. würde mir auch ein Displayport Kabel langen.


    Quote

    Weiß wer ob der PIP oder so beherrscht?


    Ich habe das Handbuch hochgeladen.
    Da steht alles drin. ;)


    Die Antworten lauten also:
    Das Kabel liegt bei. Aber PiP kann er natürlich nicht. -Was erwartest du denn für das bisschen Klimpergeld? :D

  • Ich habe meinen heute bekommen und soeben angeschlossen.


    Persönliche Eindrücke:
    Gute Verarbeitung, sehr guter Standfuß, alles schön matt, gute Haptik, HP Business like eben.
    HP typisches OSD, LED lässt sich ausschalten.
    Einstellung out of the box ist nicht mal so schlecht.


    Auf die Schnelle entdeckte Schwächen:


    Ausleuchtung in den Randbereichen etwas schwächer was vorallem bei hellen Farben
    wie weiß und grau auffällt und vor allem wenn "schräg in den Randbereich geschaut wird".
    Am stärksten fällt es zB. bei der unteren Windows Taskleiste auf, die ist dann nicht durchgehend
    grau sondern "fadet" von schwarz ins graue hinein.


    Die Wärmeentwicklung ist (natürlich) deutlich höher als bei einem TN Gerät - so wird
    zum Beispiel die obere Gerätekante deutlich warm.


    Aber was mich persönlich am meisten stört: er brummt!


    Zumindest mein Exemplar ist deutlich hörbar und zwar über den kompletten Helligkeitsbereich.
    Das Geräusch verändert sich in der Höhe so ist es <90% deutlich hörbar und ortbar,
    ab 90% ist es bei normalem Sitzabstand nicht mehr hörbar.
    Bei 100% Helligkeit hört man dann auch direkt am Gerät nichts mehr.


    Es ist einfach traurig dass man heutzutage kein Gerät mehr kaufen kann was 100% leise ist.
    Selbst bei NEC, EIZO und Co ist man davon ja nicht mehr sicher.


    Werde ich ihn behalten? Puhhh erstmal schauen ob ich eine brauchbare Einstellung mit
    einer hohen Helligkeit (90%) herbekomme.
    Aber viel Alternativen gibts ja nicht. Ich kann nicht ewig an meinem braven 7 Jahre alten Acer 17" kleben bleiben.


    Grüße
    cad

  • @tiefflieger:


    Ich danke dir für deine kurze Erläuterung.
    Natürlich kann man nicht allzu viel von einem Gerät in dieser Preiskategorie erwarten. Wollen ja schließlich noch einige was dran verdienen ;)
    Nur ist eben die Frage, wie lange dieser Monitor im Einsatz bleibt bei mir, da ich mir vorstellen könnte, dass ich nach meinem Studium mal mehr in die EBV einsteige. Ansonsten brauche ich nicht mehr als sRGB im Moment. Und als Student bin ich schon froh die 100€ noch zu haben, zumal ich noch ein Multifunktionsgerät demnächst brauche.


    cad:


    danke für dein kurzen Einblick, hoffe du wirst noch Glücklich mit einem/deinem Gerät.


    @all:


    auch wenn es etwas off-topic ist, kann mir wer sagen was ein empfehlenswerter Sitzabstand bei 24Zoll ist?

    Dell Precision M4400: CPU P8600, GPU FX770M, RAM 2GB, HDD 500GB, Multiboot: Ubuntu+XP+Win7

  • Ich fand den Standfuß für HP Verhältnisse fast schon "zu leicht".
    Bei der Demontage vom Fuß habe ich beides hochgehoben. ;)
    Das passiert dir normalerweise bei einem HP Businessmonitor eigentlich nicht. -In der Regel wird da mehr Material verbaut. So wie beim HP LP2475 z.B.


    Ist aber eigentlich kein Thema, denn der Monitor steht fest und ist kein Wackeldackel wie die ganzen TN Panel Plastik Spielzeuge. -Also nicht gleich wieder in Panik verfallen wenn man das liest. ^^


    Zum Brummen:
    Ich musste ihn während der Kalibration weit herunterregeln. Mir ist (davorsitzend) nichts außergewöhnliches Aufgefallen, obwohl ich darauf geachtet habe. Ganz zum Schluss hab ich sogar nochmal an den Lüftungsschlitzen gelauscht. :rolleyes:


    Ich glaube also momentan nicht, dass dies ein generelles Problem werden könnte. Aber das wird sich zeigen, während sich das Gerät verbreitet.


    Quote

    Am stärksten fällt es zB. bei der unteren Windows Taskleiste auf, die ist dann nicht durchgehend
    grau sondern "fadet" von schwarz ins graue hinein.


    Ist das nicht immer schon so gewesen? ;)
    An Windows 3.1 kann ich mich nicht mehr erinnern, aber ich meine dass die Windowsleiste schon seit Win95 einen Verlauf hatte, oder?


    Quote

    kann mir wer sagen was ein empfehlenswerter Sitzabstand bei 24Zoll ist?


    Das ist bei jedem ein wenig verschieden und regelt sich unterbewusst von selbst.
    Aber um mal 'ne Zahl zu nennen: Bei mir hat sich zwischen 19 und aktuell 30 Zoll nicht viel verändert.
    Ca. eine Armlänge +/- vielleicht 'ne Handlänge.

  • Fun is Live
    Danke!


    Habe mal versucht das "Problem" mit der Randausleuchtung zu fotografieren.
    Bitte nur auf die Ausleuchtung achten die Schlieren, Farbverläufe usw. kommen durchs fotografieren.


    01.jpg = Hier sieht man eine weiße Fläche und dass rund herum alles wie bisschen "eingerahmt" scheint.
    02.jpg = Die Taskleiste (XP Klassisch) - Farbverlauf
    03.jpg = In den rechten Rand bereich "hinein fotografiert"


    Mit 90% Helligkeit scheine ich übrigens recht gut klarzukommen.... mal schauen.
    Sitzabstand - derzeit bei ca. 80-90 cm bei mir.


    Achja... mein PC fühlt sich auf einmal langsamer an?!
    Vor allem Firefox braucht nun immer einen Augenblick länger wenn ich das Fenster minimiere, öffne oder die Größe verändere.


    Kann es sein dass die Grafikkarte (= eine alte ATI Radeon VE = Radeon 7000) zu schwach ist?
    Von den Specs her geht sie bis 2048x1536@60Hz - kann es wirklich sein dass ihr "schon" bei 1920x1200@60Hz die Puste ausgeht?


    Grüße
    cad

  • Also wenn du diesen ca. 5mm breiten Rahmen um das Bild herum meinst, dann ist das das schwarze Gehäuse das auf dem sowieso glitzerbehafteten IPS Panel wiedergespiegelt wird.