Posts by MDK

    Hallo zusammen.


    Nachdem mir der Eizo immer treue Dienste geleistet hat, will ich ihn nun abgeben. Garantie ist keine mehr drauf, aber ich bin mir sicher, dass dieses Spitzenmodell noch weitere Jahre gute Dienste leisten wird. Der Monitor wird immer noch von Eizo vertrieben und kostet neu immer noch um die 1000 Euro. Er zeichnet sich durch eine naturgetreue und feine Farbdarstellung aus. Auch an justiermöglichkeiten fehlt es nicht. Die Nutzungsdauer zeigt zwar ca. 19000 Stunden an, aber das beinhaltet auch die Standby-Zeit, wenn ich den PC, wie so oft, auch über Nacht habe laufen lassen. Die Bildschirmoberfläche hat einen kleinen Fehler (siehe Bild), welchen man aber bei normaler Benutzung vergeblich sucht. Nur bei einfärbigem Bild ist dieser zu erkennen. Sonst ist er in einem gutem Zustand und die Orginalverpackung ist auch noch mit allem drum und dran vorhanden.


    Hier gibts die Daten zum Monitor:


    Für Preisvorschläge bin ich offen. Versand würde, wenn gewünscht, per Nachnahme realisiert. Abholung wäre natürlich auch nicht schlecht (Kreis Ravensburg).


    Grüße Jan

    Naja, das ist doch fast immer so, dass Gewinnspiele nicht über die Landesgrenzen hinaus reichen, oder?


    Ich wollte auch mitmachen und auch bei mir kam folgende Meldung:


    "Leider sind Sie bereits registriert und wir können diesen Eintrag nicht speichern."


    Tja entweder funktioniert da was nicht oder alle Forenmitglieder sind automatisch beim Gewinnspiel eingetragen?!


    MfG

    Einfach mal bei google "edid" eingeben und den ersten Link anklicken.


    Was genau der Ati Treiber mit den Infos anstellt weis ich nicht, aber mit kalibriert hat das nichts zu tun. Auf jeden Fall benützt er dann wohl andere Farbeinstellungen.
    Bei mir gibt es das nicht, da Nvidia.

    Quote

    Ich werd wohl bei Mindfactory bestellen und gleich die Pixelfehlerprüfung mitnehmen. Das garantiert mir im Zweifelsfall die Kooperation des Händlers auch beim x-ten Umtausch wegen Pixelfehler, sollte das Gerät trotz der Prüfung doch einen haben. Genau das ist schonmal passiert und der Umtausch klappte wunderbar und anstandslos. Mir ist durchaus klar daß ich vom 14tägigen Rückgaberecht Gebrauch machen kann, aber auf diese Weise umzutauschen macht kein Händler lange mit. Außer vielleicht Amazon.


    Bestell ohne Pixelfehlerprüfung, erspart dir in den meisten Fällen Stress, gerade bei Mindfactory. Das Netz ist voll mit Berichten dass die Leute trotz Prüfung Pixelfehler hatten, gemutmaßt kann man sagen, dass dieser Service nur zum Geldmachen gedacht ist. Kannst dich ja im Inet mal informieren.


    Persönlich würd ich ohne Prüfung z.B. im HP-Store, Notebooksbilliger, Jacob Elektronik, cyberport bestellen.
    Ansonsten gehört Mindfactory eigentlich zu meinen Standart-Shops, nur bei bestimmten Dingen eben nicht.


    MfG

    Quote

    Werde dann wohl ein Austauschgerät anfordern - vielleicht habe ich ja Glück. :)


    Lass dir das Zurückschicken nicht ausreden, dass das Tiefflieger vllt nicht gern hört glaub ich. Aber so wie du den TFT betreiben musst ist meiner Meinung nach kein Zustand. Mit Austauschgerät von HP anfordern wär ich vorsichtig, da man hier nicht unbedingt die besten Geräte bekommt und nach weiteren Tauschgeräten wenn man dann mit den Nerven am Ende ist, behält man ein Gerät mit dem man eigentlich nicht richtig zufrieden ist und kann nichts mehr daran ändern. Auch wenn du dein Arbeitsplatz unter "Captain Nemo Bedingungen" hast, finde ich, gibt es Monitore, die bei normalem Sitzabstand nicht wirklich oder gar nicht zu hören sind. Vllt hast du einfach ein lautes Exemplar erwischt... Aber das kann hier niemand nachvollziehen was laut bei dir ist.



    BTW: Erwachsene Aussagen und so.... Checker Bohlen würd das Gerät an die Wand schmeißen und Ersatz einfordern.

    Quote

    Lustigerweise ist dieser Effekt vollständig verschwunden wenn man "gerade" aufs Panel schaut - also im Falle der Taskleiste den Kopf nach
    unten bewegt sodass der Displayrahmen auf derselben Ebene liegt.


    Genau das ist der erwähnte Glitzereffect der IPS Panel.



    Also bei den Einstelllung wo du da fährst würd ich den TFT zurückschicken. Ständig mit 90% Helligkeit, naja....
    Braucht Strom, die Augen sind angestrengter und Bildquälität...

    Naja auf deinen Bildern kann ich nur diesen 5mm Rand erkennen, sonst keinen Farbverlauf oder so. Die Auflösung der Bilder ist auch ein Bisschen klein.


    Bei mir hat es auch ein Bisschen gedauert bis ich mich an 24" gewöhnt hatte. Wenn ich jetzt aber wieder vor einem 19" sitze hab ich wieder das gleiche Gefühl, also von dem her... Arbeiten will ich auf keinen Fall mehr mit einem 19er.


    Das Board hier hat echt ne gewisse Verzögerung, merkt man ganz gut wenn man ein Wort mit Doppelklick makieren will. Da du aber meinst, dass der PC schon hackelt wenn du die Fenstergröße änderst, wird es wohl an der Graka liegen, wenn du außer Monitor nichts am PC geändert hast.


    P.S.: Dieser 5mm Rand muss durch abdecken des Randes nicht unbedingt verschwinden. Das schwarz kann auch durch die Scheibe nach innen zum Bild reflektiert werden.

    Also wenn du diesen ca. 5mm breiten Rahmen um das Bild herum meinst, dann ist das das schwarze Gehäuse das auf dem sowieso glitzerbehafteten IPS Panel wiedergespiegelt wird.

    Quote

    Als könnte man die entsprechenden Baugruppen nicht einfach vergießen... Würde den Hersteller natürlich Geld kosten. Mein Mainboard oder die Grafikkarte arbeitet auch lautlos (obwohl nicht vergossen), obwohl dort wesentlich größere Ströme, ebenfalls über PWM, geschaltet werden. Möglich ist es.


    Auf einer Grafikkarte sitzen aber auch keine großen Spulen die Geräusche verursachen können. PWM ist ja nur der Auslöser. Die erzeugten (Ober-)Schwingungen und die Fertigungstoleranzer der Spulen sorgen für unterschiedliche Geräuschkulissen. Desweiteren haben Grafikkarten/ Mainboards zwar hohe Ströme aber niedrige Spannungen. Beim TFT ist das anderes herum da liegen die Spannung glaub so bei 500V. So kenn ich das mal.

    Weiter will ich doch noch erwähnen, wenn auch mutgemaßt, dass ich dem Ganzen etwas skeptisch gegenüber stehe. Erst heisst es, dass sich Leute 7 mal Einen haben bringen lassen und dann dass das Widerrufsrecht in Anspruch genommen wurde. Es wäre mir neu, dass man sich im Sinne eines Widerrufs 7 bzw 4 NEUE Monitore bringen bzw zuschicken lassen kann. Ich denke hier wurde einfach der Support (Garantie/ Kulanz was auch immer) in Anspruch genommen. Und da man hier gebrauchte und unteranderem auch schlechte (Kunden-)Rückläufer bekommt, wird die erwähnte hohe "Trashrate" hierauf zurückzuführen sein.


    Also diejenigen die erwägen sich den Monitor zu kaufen, einfach beim Händler des Vertrauens bestellen und wenn was nicht passt, zurück an den Absender.


    MfG

    Quote

    aber ich habe im Rahmen der 14 tägigen Frist umgetauscht und zwar beim Hersteller, weil ich bei ihm im online Shop bestellt habe.
    Ich denke kaum, dass der Hersteller alle Rückläufer als Neugeräte verschickt. Sicherlich werden gute Geräte wieder verpackt und aufbereitet,
    aber keine Grantiefälle. Das ist nur dann, wenn man im Rahmen der Garantie umtauscht.


    Da hätte ich persönlich nicht ganz so viel Vertrauen in der Hersteller.


    Und ja ich hatte Statistik.


    Quote

    Zudem hat derjenige mit den 7 Monitoren auch stets in seiner WIderrufsfrist neubestellt oder getauscht.


    Quote

    Es geht schlichtweg darum, dass 4 und bei anderen auch mehrere nacheinander folgende Geräte allesamt mangelbehaftet sind.


    Also sorry, aber das find ich fast schon lustig (bitte nicht aufregen). Aber warum zum Teufel lässt du dir dann nicht das Geld ausbezahlen und bestellst einfach mal wo anderes oder gleich einen anderen Monitor?


    Quote

    oweit ich weiss produzieren die Hersteller für den Ednverbraucher und in dem Preissegment
    sind nun mal anspruchsvolle Verbraucher angesiedelt. Denn oftmals kaufen sich informierte Leute solche TFT und all diese Leute wollen häufig geräuschlose Geräte.


    Da habe ich eben andere Erfahrungen gemacht. Ich habe eben noch nie einen völlig geräuschlosen Monitor gesehen, sei es in der Uni, bei Bekannten oder sonst wo. Und das bei Preisklassen vom Einsteiger- bis zum Profimonitor. Mein Eizo L797 ist auch nicht geräuschlos.


    Quote

    Ich habe hier 19 Zoll Geräte stehen


    Quote

    Ein Acer 27 Zoll, der daneben steht brummt


    + den HP, sag mal wieviel Monitore hast du auf deinem Schreibtisch? :D


    Quote

    Noch mal ganz für dich alleine:
    Ich höre den HP während des Tages im ganzen Zimmer, wenn die Helligkeit unter 20 und über 40 ist. PC ist auch an.
    Bei der Helligkeit zwischen 20-40 ist er kaum zu hören. Aber das beruhigt wohl einen kaum. Das Geräusch hören alle,
    die ich bisher gefragt habe.


    Auch für dich: Hab nie behauptet, dass ich dir nicht glaube. Mich hast du mal nie gefragt und es gibt auch Leute denen wohl kein besonderes Betriebsgeräusch aufgefallen ist.


    Will ja auch nicht behaupten dass HP hier nicht nachbessern muss, aber gleich in Richtung "Massentrash" abzuzielen kam mir persönlich eben voreilig vor. Der Dell U2410 den ich habe, verbaut ja das gleiche LG-Panel und auch hier gibt es einige Berichte in Sachen schlechter Panels, aber ich hatte eben einmal einen HP und einmal einen Dell bestellt und beide waren/ sind gut gewesen.


    MfG

    Lassen wir die Kirche vorerst mal im Dorf.

    Quote

    In anderen Foren haben sich Leute 7 mal einen bringen lassen und immer alle gesummt.


    Nun ist es bei den Herstellern nunmal so, dass man als Tauschgerät einen Gerbrauchten bekommt. Und wo kommen diese her? Es sind Garantierückläufer von unzufriedenen Kunden, die eben brummen oder sonstige Auffälligkeiten aufweisen. Da die Firmen einsparen wollen versuchen sie eben diese Exemplare an den Mann zu bringen. Außerdem versteh ich da einige Leute nicht, die sich da immer an den Hersteller wenden. Wenn ich mir einen Monitor bestelle und dieser eine Auffälligkeit hat, dann nütze ich eben mein Widerrufrecht und bestell mir wo anders ein neues Exemplar.

    Quote

    Daher fordere ich die Mods hier auf, nächstes mal entweder gar keine Aussage zum Geräusch zu treffen oder eine, die auf dem Eindruck mehrer Leute beruht.


    Warum sollten sie keine Aussage darüber machen? Dann dürften auch sonstige Aussagen über den Monitor nicht machen. Desweitern erwähnen sie schonmal solche Dinge, wenn sie es mitbekommen, dass im Internet darüber berichtet wird. Abgesehen davon können sie ja wohl nur das Berichten was sie selber beobachtet haben.

    Quote

    Wie bitte schön kann man da noch von Serienstreuung sprechen, wenn so viele das haben (überall nachzulesen) und das Gegenteil eher sehr selten auftritt, so dass man meinen
    könnte, dass diejenigen es schlichtweg wegen Ihren Sinnesorganen, die Geräusche nicht wahrnehmen.


    Man sollte auch bedenken, dass die Leute, welche mit ihren Monitoren zufrieden sind, sich eher selten zu Wort melden. Das muss man immer relativiern, da die Unzufrieden ihrem Frust Luft machen wollen. Und ja, ab einem bestimmten Alten können die meisten Menschen bestimmte Frequenzen nicht mehr wahrnehmen. Wobei im Normalfall das Netzteilbrummen meistens nicht dazu gehört.

    Quote

    Zumal die Leute, die es nicht haben, eine völllige Geräuschlosigkeit auch ausschließen.


    Dass ein Monitor vollkommen Geräuschlos ist, ist die Ausnahme und nicht die Regel. Ich habe ehrlich gesagt noch nie einen Monitor gesehen/ erlebt, bei dem nichts zu hören war, wenn ich mein Ohr an die Rückseite gelegt habe.


    Selber hatte ich auch einen LP2475w für 2 Tage bei mir und dieser war unauffällig über die gesamte Helligkeit. Wiedermal war nur was zu hören wenn ich mein Ohr an die Rückseite gehalten habe. Zurückgeschickt habe ich diesen aus anderen Gründen.


    MfG

    Hi.


    Also viel Auswahl gibt es da zur Zeit ja nicht. Also TN-Panel würd ich bei dir ja mal ausschließen. Ein Monitor mit einer Auflösung von 1680x1050 würd ich mir auch nicht mehr kaufen bei deinem Budget.
    Somit bleiben eigentlich nur noch:
    -Dell U2410
    -HP LP2475W
    -Eizo S2243W
    -Fujitsu P24W-5 Eco IPS


    Und sonst halt noch 2 mit 16:9:
    -NEC EA231WMi
    -Eizo EV2333W


    Ich denke am besten den U2410 / LP2475W oder S2243. Selber habe ich den Dell und bin eigentlich sehr zu frieden mit dem. Schade natürlich dass das Kalibieren bei dem nicht funktioniert, aber da er einen guten sRGB und Adobe Mode hat, kann ich das verkraften. Vorteil zum S2243 ist, dass er (und der HP) größer ist und mehr Eingänge hat. Wie willst du Filme schauen? Über PC oder DVD-Player? Den HP hatte ich auch mal 2 Tage hier aber diesen habe ich zurückgeschickt da die PIP-Funktion nicht richtig ging. Wenn man bei diesem PIP benützt und einen DVD-Player/ DVB-Receiver mit 50Hz anschließt fängt das Bild an zu flimmern. Ohne PIP funktioniert das aber auch. Bedenken muss man dabei aber dass beide (Dell und HP) "juddern" bei 50Hz Signalen. Sonst ist der aber auch ein guter Monitor und mit dem Dell vergleichber.
    Wenn du aber nur über den PC Filme schaust und die zusätzlichen Eingänge nicht brauchst, kannst du auch den Eizo nehmen. Dieser hat noch den Vorteil, dass du einen guten Support von Eizo hast und eher auf der sichereren Seite bist. Der Fujitsu ist auch nicht schlecht. Tesberichte gibt es hier ja zu allen 4. Der Fujitsu ist auch nicht schlecht. Beim Dell musst halt schauen dass du die neue Revision A01 bekommst und dass er keinen Farb-Tint im Bild hat, sonst gleich wieder zurückschicken zum Händler deines Vertrauens. Aber das gilt für alle solltest du ein schlechtes Exemplar erwischen.


    MfG

    Alles schön und gut. Und selbst wenn der Custom-Mode funktionieren würde, könnte man nach deiner Aussage trotzdem klagen, da er nie perfekt funktionieren würde. Da steht sicher nicht dabei wie gut der funktionieren muss und in welchem Rahmen. In ganz seltenen Fällen mag das vllt funktionieren, aber sicher nicht bei sowas. Es gibt genug Fälle wo viel eklatantere Sachen vor Gericht nicht stand gehalten haben. Musst nur mal ab und zu auf Heise schauen. Aber kannst ja mal versuchen zu klagen, wünsch dir viel Glück. So eine Klage würde wohl nicht mal in den USA durch kommen. Das ist ein Kampf gegen Windmühlen.

    Wieso sollte man ein Recht darauf haben? Wenn das so wäre würde es in Deutschland bald keine Firma mehr geben die hier ihre Produkte vertreibt. Nur weil ein Kunde meint, dass eventuelle Werbeversprechen nicht zu seiner Zufriedenheit eingehalten werden, kann man solche Leistungen nicht einfordern. Sorry aber es sollte allg bekannt sein, dass man auf Werbung keinen Pfifferling geben kann. Sammelbrief? Außer dass Dell ihre Papierschredder auslasten müssten würde hier nichts passieren. Außerdem ist das Dell Support-Forum schon voll genug mit unzufriedenen Kunden. Somit ist Dell längst bekannt, dass der Kunde enttäuscht wurde.
    Was ich schade finde ist, dass es nicht die Möglichkeit gibt über Servicewerkstätten und einem Entgeld sein Gerät updaten zu lassen, so wie es von manch anderen Firmen auch schon angeboten wurde. Von dem her bleibt einem nur die Möglichkeit den Support zu bemühen und auf ein Austauschgerät zu hoffen. Diese sind dann normalerweise upgedatet. Nur werde ich mich hüten mein gut erwischtes Exemplar denen in die Hände zu geben solange nicht ein funktionseinschränkender Defekt vorliegt. Denn wie man in Foren so liest bekommt man nicht unbedingt die besten Exemplare als Austausch. Somit bleibt einem nur zu hoffen, dass man die aktuelle Firmware irgendwo im Internet herunterladen und aufspielen kann, auch wenn dadurch eigentlich die Garantie erlischt. Man könnte dann höchtens im Falle eines Garantieanspruches wieder auf die alte Firmware zurück flashen und hoffen dass die es nicht merken oder die es nicht interessiert.

    Unrecht hast du mit dem Phänomen natürlich nicht, aber ob das dann letztendlich wirklich so ins Gewicht fällt? Wenn ich vor meinem 24" sitzte mit 0,27mm merke ich schon einen kleinen Unterschied ob ich mit 70cm oder 90cm davor sitzte, aber gravierend find ich das nicht.


    Aber es gibt schon ein paar Alternativen:
    -0,247mm 1920x1200 22" > Eizo S2243 / S2242 / SX2262
    -0,233mm 2560x1440 27" > Dell U2711
    -0249mm 1920x1200 22,3" > Eizo CG221
    -0,252mm 2560x1600 30" > einige Modelle
    - 23" mit einer Auflösung 1920x1200 konnte ich nur einen finden > Eizo CG232W


    TN-Panel hab ich jetzt mal außen vor gelassen.


    MfG

    Es gibt auch Berichte zu 5ms TN-Panel dass diese Schlieren. Was spielst du denn für schnelle Spiele? Ich spiel seit 10 Jahren CS und seit 5 Jahren zock ich mit meinem Eizo L797 (20ms Rise/Fall und ca. 20ms Input-Lag) wenn ich zu Hause bin. Selbst mit dem Monitor kann ich noch gut mithalten. Mit diesem hab ich sogar bei Quake 3 Instagib mit Railgun gut mithalten können. Nur auf LAN-Partys wenn ichs mal wieder wissen will pack ich meinen CRT ein, da hilft dann auch kein TN-Panel. Aber da ist einfach viel subjektiv, wenn man sich daran stören lassen will, dann stört es einen auch. Ich würd mir das auf jeden Fall gut überlegen. Wenn ich mir aber ein TN-Panel kaufen würde, würde ich persönlich zu einem Eizo greifen (S2202 / S2402 / EV2411).


    MfG

    Zum "normalen" Zocken braucht es kein TN-Panel. Ich denke mit einem gutem PVA/ IPS Panel, welches nicht schliert/ ghostet wirst du glücklicher. Bildschirme wie ein NEC EA231WMi sind mittlerweile so gut in der Bewegungsdarstellung, dass es meiner Meinung nach keinen Sinn macht TN-Panel zu kaufen. Wobei man das natürlich für sich selber herausfinden muss. Bei schnellen Online-Multiplayer-Egoshootern, wo man ständig die Maus um 180° hin und her reisst, fühlt sich der ein oder andere durch die etwas stärker Bewegungsunschärfe vllt gestört. Wenn man sich aber nicht davon stören lässt und sich nicht extra darauf konzentriert, fährt man mit einem nonTN-Panel besser. Aber das ist nur meine Meinung.


    MfG