Dell U2410 (Prad.de)

  • Hallo zusammen,


    ich möchte nochmals das Thema sRGB aufgreifen. Ich bin auf der Suche nach einem passenden Nachfolger für meinen S1910 von Eizo. Optimalerweise mit 24 Zoll. In Frage kommen momentan der U2410 und der S2433W. Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn ich mir die Testberichte hier auf Prad durchlese bin ich mit den technischen Details teilweise überfordert. Aber egal, für mich relevant ist vorallem der sRGB Modus.


    Hier die Frage, ob ich dieszgl. besser mit dem Dell oder dem Eizo fahre?!


    Grüße
    alexito

  • Ja, der 2333 ist auf jeden Fall zu klein. Den HP kenne ich noch gar nicht ... den scheint es wohl noch nicht zu geben. Wäre also klasse, wenn jemand was zum sRGB-Modus der bereits genannten Monitore sagen könnte.

  • Hallo, ich mache eigentlich nur hobbymässig etwas Fotos/Fotobearbeitung und sonst müsste eine Monitor bei mir zum Spielen und zum Texte schreiben herhalten. Die sehr ordentlich implementierten sRGB und AdobeRGB Modi sprechen doch eigentlich dafür, dass man halbwegs sinnig Fotobearbeitung mit color managed Software auf dem U2410 machen kann und auch die Farben sieht, die man sehen soll...oder seh ich das falsch? So sehr (Semi-)Profi, dass ich den custom color mode brauche, bin ich dann doch nicht denke ich...ober habe ich hier einen Denkfehler das dieser Modus unerlässlich ist?


    Edit: Wo kann man eigentlich geziehlt die Rev A1 kaufen? Oder unterscheidet die sich nur durch die Firmware und man kann eine A0 einfach updaten?

  • Hallo, ich mache eigentlich nur hobbymässig etwas Fotos/Fotobearbeitung und sonst müsste eine Monitor bei mir zum Spielen und zum Texte schreiben herhalten. Die sehr ordentlich implementierten sRGB und AdobeRGB Modi sprechen doch eigentlich dafür, dass man halbwegs sinnig Fotobearbeitung mit color managed Software auf dem U2410 machen kann und auch die Farben sieht, die man sehen soll...oder seh ich das falsch? So sehr (Semi-)Profi, dass ich den custom color mode brauche, bin ich dann doch nicht denke ich...ober habe ich hier einen Denkfehler das dieser Modus unerlässlich ist?


    Edit: Wo kann man eigentlich geziehlt die Rev A1 kaufen? Oder unterscheidet die sich nur durch die Firmware und man kann eine A0 einfach updaten?

    Dell direkt liefert wohl nur noch Rev. A01-Geräte aus. Die Händler im Netz machen i.d.R. die Angabe, um welche Rev. es sich handelt.
    Bezüglich Deiner Frage bezüglich des Updates solltest Du Dir vielleicht die Mühe machen, die vorherigen Beiträge zu lesen.
    Ein Update gibt´s in Deutschland offiziell nicht, machbar ist es jedoch. Allerdings dann mit Garantieverlust.
    In den USA haben die Käufer anscheinend ein Recht auf die aktuelle Rev. und kriegen die Geräte deshalb wohl auch getauscht.


    Gruß

  • Wenn man überlegt, wie lange der Ditheringfix gebraucht hat, um nach Deutschland zu kommen, würde ich mal mit mindestens drei bis vier Monaten Rechnen. Wenn Dell das Problem überhaupt angeht!

  • ...
    das die antihaft-beschichtung körnt sieht glaub ich jeder besitzer des u2410 schon am anfang wenn windows startet.
    ...

    Wie macht sich denn das bemerkbar?
    Werden durch die Beschichtung die Pixel beeinflusst?
    Wirkt dadurch das Bild grieselig?

    Gruß Zaratustra


    Wem viel erlaubt ist, soll sich am wenigsten erlauben.
    Seneca

  • Schade ich hätte fast gedacht der Monitor könnte ein guter Gamer Monitor werden,
    der Test ist ja aber mehr als eindeutig was das angeht :( ich hätte mehr von dem Modell erwartet.

    // Mein System //



    Intel Core 2 Quad Q9550 [2.83GHz]


    RAM 8,00 GB DDR 3 >>1600 MHz


    2 x GeForce 285 GTX [1GB DDR 5]


    64 Bit-Betriebssytem Vista Buisness

  • Hallo,
    mal ne Frage an die Redakteure. Ich hatte ja schon geschrieben das ich bloß Normalanwender bin, lohnt es sich den Dell Ultrasharp 2408wfp für ca. 700€ zu kaufen oder reicht der Dell u2410 für ca. 460€ auch aus? Ich meine das sind satte 240€!! Aber der 2408 hat von euch ein "sehr gut" bekommen. Liegen Welten zwischen den beiden TFT´s? Ihr müssten doch den besten Vergleich haben zwischen den beiden Monitoren.
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, weil ich weiß sonst nicht welchen Monitor ich mir kaufen soll.
    Gruß Andreas

  • Hallo,


    hier scheinen ja viele zu sein die das Gerät auch haben. Hab mir den Monitor vor ein paar Tagen (noch vor Erscheinen des Prad Tests) gekauft und musste leider feststellen, dass er auf 10% Helligkeit heruntergeregelt doch deutlich vernehmbar surrt. Ich muss dazusagen, dass mein PC im Windowsbetrieb nahezu lautlos ist, ich also jedes kleinste Geräusch höre. Momentan ist der Monitor mit Abstand das Lauteste.


    Daher meine Frage: Gibt es hier irgendwen, der ein Gerät komplett ohne Surren erwischt hat?


    Falls nicht, werde ich meinen wohl zurückgeben, jetzt wo es noch geht.

  • Ist es richtig, dass der Custom Color-Modus nur für User interessant ist, die mit dem TFT Bildbearbeitung betreiben wollen? In dem Falle wäre der TFT für den Ottonormalanwender im Bereich Spiele, Office, Video ja dann geeignet oder?

  • Quote

    dass er auf 10% Helligkeit heruntergeregelt doch deutlich vernehmbar surrt. Ich muss dazusagen, dass mein PC im Windowsbetrieb nahezu lautlos ist, ich also jedes kleinste Geräusch höre.


    Unter solchen Bedingungen hast du grundsätzlich ganz ganz schlechte Karten.
    Denn der U2410 zählt meiner Meinung nach bereits zu den leisesten Geräten am Markt...


    Quote

    Falls nicht, werde ich meinen wohl zurückgeben, jetzt wo es noch geht.


    Die Frage die du dir dann stellen solltest: Was dann?
    Denn ein leises Betriebsgeräusch erzeugen alle Geräte dieser Größe.
    Das ist bei integrierten Netzteilen und den üblichen Backlights aus technischer Sicht auch gar nicht anders zu erwarten.
    Schon mal an einem Dimmer für ganz normale Lampen gehorcht? ;)


    Quote

    Ist es richtig, dass der Custom Color-Modus nur für User interessant ist, die mit dem TFT Bildbearbeitung betreiben wollen? In dem Falle wäre der TFT für den Ottonormalanwender im Bereich Spiele, Office, Video ja dann geeignet oder?


    Ich würde das so unterschreiben.
    Selbst beim Thema Bildbearbeitung würde ich bei der Zielgruppe "Hobby-Fotograf" bzw. "Heimbedarf" gar nicht groß einschränken.
    Es ist aber natürlich kein Gerät das den Pro- oder Semi-Pro zufrieden stellen soll. Als solches Gerät wird der Dell aber häufig "missverstanden".
    Dummerweise gibt es solche Geräte in diesem Preisbereich gar nicht, denn sie liegen i.d.R. beim mindestens doppelten Kaufpreis. ;)

  • Das ist bei integrierten Netzteilen und den üblichen Backlights aus technischer Sicht auch gar nicht anders zu erwarten.


    Als könnte man die entsprechenden Baugruppen nicht einfach vergießen... Würde den Hersteller natürlich Geld kosten. Mein Mainboard oder die Grafikkarte arbeitet auch lautlos (obwohl nicht vergossen), obwohl dort wesentlich größere Ströme, ebenfalls über PWM, geschaltet werden. Möglich ist es.


  • Als könnte man die entsprechenden Baugruppen nicht einfach vergießen... Würde den Hersteller natürlich Geld kosten. Mein Mainboard oder die Grafikkarte arbeitet auch lautlos (obwohl nicht vergossen), obwohl dort wesentlich größere Ströme, ebenfalls über PWM, geschaltet werden. Möglich ist es.


    Möglich wäre es. Das vielfach zu hohe Betriebsgeräusch des U2410 müßte nur als Schwachpunkt anerkannt und nicht als Einbildung oder generelle Eigenheit dieser Geräteklasse dargestellt werden. ;)
    Die mir beruflich zugänglichen Modelle der Eizo-Buisiness-Reihe s2233w und s2433w empfinde ich jedenfalls im Arbeitsabstand alle als geräuschlos. Und unter Berücksichtigung der 5-jahrigen Garantie liegen die auch (fast) im gleichen Preisbereich.

  • Das vielfach zu hohe Betriebsgeräusch des U2410 müßte nur als Schwachpunkt anerkannt und nicht als Einbildung oder generelle Eigenheit dieser Geräteklasse dargestellt werden.


    Leider wird man mit diesem Problem zur allzu häufig missverstanden oder als "Spinner" abgetan.


    Lustigerweise sollte heute ein 2433W bei mir eintreffen - ich bin gespannt ;)

  • Quote

    Als könnte man die entsprechenden Baugruppen nicht einfach vergießen... Würde den Hersteller natürlich Geld kosten. Mein Mainboard oder die Grafikkarte arbeitet auch lautlos (obwohl nicht vergossen), obwohl dort wesentlich größere Ströme, ebenfalls über PWM, geschaltet werden. Möglich ist es.


    Auf einer Grafikkarte sitzen aber auch keine großen Spulen die Geräusche verursachen können. PWM ist ja nur der Auslöser. Die erzeugten (Ober-)Schwingungen und die Fertigungstoleranzer der Spulen sorgen für unterschiedliche Geräuschkulissen. Desweiteren haben Grafikkarten/ Mainboards zwar hohe Ströme aber niedrige Spannungen. Beim TFT ist das anderes herum da liegen die Spannung glaub so bei 500V. So kenn ich das mal.


  • Auf einer Grafikkarte sitzen aber auch keine großen Spulen die Geräusche verursachen können. PWM ist ja nur der Auslöser.


    Wie funktioniert PWM ohne Induktivitäten? ;) Davon abgesehen gibt es sehr wohl Grafikkarten, Mainboards und Netzteile, die Geräusche machen. Einfach eine beliebige Suchmaschine mit "Spulenpfeifen" füttern. Nur ist das bei genannter Hardware zum Glück eher noch die Ausnahme als die Regel. Während es bei TFTs leider genau umgekehrt ist.
    Da außerdem auch LED TFTs teilweise von deutlicher Geräuschentwicklung betroffen sind - und hier wird nichtmal Hochspannung benötigt, dank LEDs - bleibt es dabei: Es werden bei der Fertigung ein paar Cent gespart, dafür pfeifen sich die Spulen halt einen ab. Natürlich betrifft das nur einen winzigen Bruchteil der Käufer (1 von 1000?), aber die, die es betrifft, sind um so angfressener aufgrund der Tatsache, dass sich wirklich kein Hersteller dafür interessiert.


    PS: Dies ist z.B. ein Mainboard, welches häufig vom Spulenpfeifen betroffen ist:

    Ich habe dir die betreffenden Induktivitäten sogar markiert ;)
    Zum Glück trat das Geräusch nur unter Volllast auf und war daher noch zu verkraften, nicht wie bei einem TFT, wo es "24/7" brummt.


    Nebenbei, starke Magnetfelder und damit Kräfte wirken bei hohen Strömen und nicht bei hoher Spannung. Durch das VRM einer CPU oder GPU fließen 50 A und mehr. Die Stromstärke für CCFLs hingegen dürfte sich deutlich im mA-Bereich bewegen.

  • Interessante Diskussion, die sich da entwickelt hat, über die (Un-)Möglichkeit eines lautlosen TFT :) .


    Wie sieht es denn nun aus - gibt es jemandem mit einem U2410, der nicht surrt? Oder sind alle Geräte gleichermaßen betroffen?


    Eine Alternative für mich wäre der Eizo 2333, wenn er nur nicht so schlieren würde...