DELL U2412M: Neuer ergonomischer Büromonitor auch zum Spielen bestens geeignet

  • Es gibt beim U2412M (wie bei den meisten Monitoren) einen "User"-Modus (oder so ähnlich), in dem die RGB-Regler verfügbar sind.


    In allen anderen Modi sind die RGB-Regler gesperrt und auf die jeweiligen Werte fixiert.


    Die RGB-Regler sind also ausschließlich für den User-Mode relevant.

  • Da hast Du eigentlich auch nichts verloren, denn verstellt Du da was, verlierst Du die Garantie.

  • Hej,


    um nochmal auf den Beitrag von hoarpad zurückzukommen - ist jemandem das beschriebene 'Flimmern' aufgefallen?


    Quote

    There are a lot of sites on the net which say, that the high- or not-so-high-frequency flickering of the LEDs (due to this PWM LED control) can cause serious eyestrain, or even worse, migraine, even if you cannot see it at first glance, at all.


    In einer Bewertung auf Amazon wird auch davon berichtet. Da ich z. Zt. einen neuen Monitor suche und darüber nachdenke, einen U2412M anzuschaffen, interessiert mich, ob das ein nachvollziehbarer bzw. häufiger auftretender Effekt ist.


    Gruß aus BOT
    Karsten

  • Ich denke, das hängt vor allem davon ab, wie empfindlich du persönlich für dieses Flackern bist. Ich habe es noch nie wahrgenommen, genau wie IPS-Glitzern.
    Wenn du es noch auch noch nie wahrgenommen hast, würde ich mir keine Sorgen machen.


    Einziger Unterschied auf der Monitorseite: CCFL-Röhren reagieren afaik träge, LEDs flink. Es könnte also sein, dass bei LED-Bildschirmen das Flackern deutlicher wahrgenommen werden kann.

  • Das sehe ich wie WeirdNoise. Bildschirmbedingte Augenempfindlichkeiten sind individuell sehr verschieden. Das weiß ich aus eigener Erfahrung nur zu gut. Das Beste ist immer, sich beim Händler (soweit dies möglich ist!) einen subjektiven Eindruck vom Monitor zu verschaffen - es sei denn man hat das Geld für einen höherpreisigen Eizo (damit habe ich bisher immer gute Erfahrungen gemacht - ohne den Monitor vor dem Kauf begutachtet zu haben). siehe auch Beitrag Darkdriver , aber das Geld muss man ich auch erst mal ansparen. Und der ausgeguckte Eizo ist halt noch weit mehr als doppelt so teuer als dieser DELL.


    chad feldheimer
    daran habe ich auch schon gedacht, dass ich den Pivot-Modus gar nicht mehr häufig einsetze(n) muss mit einem 24". Der Portrait-Modus bei 10:16 erscheint mir zudem für bestimmte Arbeiten nicht so gelungen wie bei einem 3:4 Seitenverhältnis.

  • mit dem "Finger-Test" sollte eventuell vorhandenes Flimmern für fast jeden sichtbar sein:



  • hallo,


    habe mir aufgrund des recht guten reviews auch diesen monitor zugelegt und wollte mal fragen, ob es normal ist, dass ich das bild als sehr blass (farbarm) wahrnehme?
    meine einstellungen sind die folgenden:
    Preset Mode: Custom Color
    Rot: 97
    Grün: 93
    Blau: 92
    Helligkeit: 45
    Kontrast: 75


    im nvidia treiber control panel habe ich schon die digitale farbanpassung auf 58% gestellt (standard ist 50%), was das bild etwas weniger blass macht . aber ich habe angst mir dadurch die farben zu verfälschen :(



    habe noch einen zweiten monitor LG 227WT (TN Panel) angeschlossen, der Farben viel kräftiger darstellt, aber seit ich den DELL angeschlossen habe recht rotstichig und wesentlich weniger scharf wirkt :P


    also dass die farben anders dargestellt werden würden, war mir klar und ich hoffte sogar darauf, dass der dell farben "echter" darstellen würde (was mir bei web- und grafikdesign helfen sollte), aber dass er trotz boost so blass wirkt, finde ich etwas seltsam.


    wie kann man denn den dynamischen kontrast aktivieren? und würde der helfen? vermutlich wird auch der das bild verfälschen :(
    im menü des monitors kann ich jedenfalls unter "display settings" nur aspect ratio, sharpness und reset display settings ändern. der rest ist ausgegraut :(

  • wenn das dein einziges problem mit dem teil ist, dann kann ich dich beruhigen. bei mir waren die farben auch schlecht, led halt...
    aber man kriegt sie für meinen geschmack mehr als ordentlich hin. leider kenne ich meine einstellungen nicht mehr aber ich hatte auf jeden fall nicht den modus eingestellt bei dem man die farben manuel einstellt. der rest ist bei dir gerade deswegen ausgegraut weil du in diesem modus bist indem du die farben manuell einstellen kannst. bei anderen modi sind bestimmte einstellungen dann wieder verfügbar.


    lade dir testbilder runter und wähle den modus bei dem du die farbabstufungen am besten erkennen kannst. gamma war glaub ich auf pc (falls das die dunklere variante war). ich habe dann mit der windows kalibrierung das blau runtergesetzt, damit das weiß natürlicher aussieht. mit dem nvidia treiber habe ich ebenfalls die digitale farbanpassung erhöht. nach einer stunde einstellerei waren die farben sehr schön.


    ist zwar leider einer der wenigen positiven eindrücke dieses monitors... aber wenigstens etwas


    greetz

  • meiner hat die A02 und eine erbärmliche Ausleuchtung. Man erkennt das ungleichmäßige Weiß schon problemlos beim normalen Surfen. Tatsächlich war es das erste, was mir am Bild aufgefallen ist und ich bin alles andere als ein Fachmann. Weiß wird an den Rändern zu hellgrau und - wenn man genau hinschaut - in den Ecken gelblich. Die Ausleuchtung ist so wie sie ist völlig inakzeptabel, ich würde mich jede Sekunde vor dem Monitor darüber ärgern. IPS Glow ist ebenfalls äußerst stark ausgeprägt. Vor einem schwarzen Bild (zB dunkler Shooter) müsste man 100% still sitzen, um nicht einen sehr hellen Schleier über den Monitor wandern zu sehen. Backlight bleeding habe ich dagegen nur moderat, damit könnte ich problemlos leben. Der Schwarzwert ist mindestens so schlecht wie bei meinem uralten Viewsonic VP930 LCD. Da hätte ich eine wesentliche Verbesserung erwartet. Man erkennt bei normalen Settings (Hell 35/Kontrast 76) problemlos alles, was auf dem Schreibtisch vor dem Monitor liegt, auch sogar die Beschriftung auf der Tastatur, wenn man sie vor den Monitor hält. Muss man gesehen haben, das schockiert.


    In echt fällt die ungleichmäßige Ausleuchtung mindestens so stark wie auf den Bildern auf:

  • Mein A02 Modell hat keinerlei Ausleuchtungsprobleme, auch der Schwarzwert ist ausgesprochen gut. Die Kombination von Helligkeit und Kontrast bei Bild 2 ist nicht gerade optimal, und den Schwarzwert im völlig dunklen Raum beurteilen zu wollen, scheint mir wenig praxisrelevant. Für die Einstellung der Helligkeit/des Schwarzwertes und des Kontrastes sind die animierten Testbilder der Freeware "HCFR Colorimeter" sehr hilfreich (Erweitert -> Testbilder -> Animiertes Schwarzwert/Weißwert Testbild).

  • Habe den Monitor am 14.11.2011 bekommen und bin sehr unzufrieden.Leider hatte ich einen Autounfall mit längerer Krankheit,so das mein Widerrufsrecht seit 2 Tagen um ist.TFT shop zeigte leider keine Gnade.Also bei Dell angerufen und von meinen Problemen berichtet.TFT geht ab und zu von selber aus,verarbeitung sehr schlecht,dicke gelbe streifen rechts und links.Naja.Was soll ich sagen.Als Privatkunde eiskalt abgefertigt.Kann ein gebrauchtes Gerät bekommen was überholt worden ist.Habe das Gespräch dann beendet.300 euro für die Katz.Aber aus fehler wird man klug.TFT.Shop kann ich so nicht weiter empfehlen und Dell auch nicht.Werd jetzt meinen Dell 2209wa weiter nutzen und den Dell 2412m packe ich ein und schmeiße ihn in den Keller.Da vergesse ich ihn schnell.

  • Sorry fluppe1405.
    Ich halte mich zu 100% an die gesetzlichen Vorgaben und Fristen.
    Die gesetzliche Möglichkeit auf Widerruf endet nach 14 Tagen. -Bei jedem Kunden, so auch bei dir.
    Daran ändert auch dein bedauernswerter Autounfall nichts, mit dem du mich nach Ablauf deiner Frist heute telefonisch überraschst.
    Trotzdem gute Besserung.


    Heute klappte es doch mit einem Telefonat, warum nicht früher?
    Du hast deine Frist versäumt. Dafür kann ich nichts.

  • Warum nicht früher!Ich habe den Monitor erst gestern Abend Testen können.Und bei einem offensichtlichen Mangel an der Verarbeitung und am Bildschirm selber habe ich laut deutschem Recht einen Anspruch auf ein neu Gerät.
    Ich selber entscheide ob ich ihn reparieren lasse oder nicht.Und ein Refurbished Geräte von Dell ist kaum neu.Augenscheinlich gelten unsere Gesetzte weder für Sie noch für Dell.§437-439BGB.


    In der Praxis werden die Nacherfüllungsansprüche - Umtausch oder
    Reparatur - von den Verkäufern oftmals mit unzumutbaren Bedingungen
    versehen. So wird häufig verlangt, dass der Käufer die mangelhafte Sache
    zurückbringt, möglichst noch originalverpackt, um sich dann vor einem
    spärlich besetzten Serviceschalter in eine lange Schlange einzureihen.




    Dies ist rechtswidrig. Das Gesetz bestimmt, dass der Verkäufer die zum
    Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere
    Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten, zu tragen hat. Daraus
    sowie aus der Entstehungsgeschichte der Norm und der europäischen
    Verbrauchsgüterkaufrichtlinie leiten die Gerichte mittlerweile zunehmend
    ab, dass der Austausch der mangelhaften Sache oder die Reparatur vor
    Ort erfolgen müssen.
    Der Käufer kann verlangen, dass der Verkäufer eine mangelfreie Sache auf
    seine Kosten anliefert und die mangelhafte Sache wieder mitnimmt.

  • Ja so kenne ich das auch.Gilt bei Dell aber nicht mehr.Habe ja heute angerufen.Kenne es von Dell eigendlich so das in den ersten 60 Tagen ein Anspruch auf ein Neugerät besteht.Wohl nur für Geschäfts Kunden.
    Aber ist mir jetzt auch egal.Habe echt keine Lust jetzt 100 anrufe,1000 e-mails oder sonst was zu machen.Es giebt ja andere Mittel und Wege.Das Internet kann sehr mächtig sein.