Samsung S27B970D: Gelungenes Premiumprodukt im hochwertigen Design (Prad.de)

  • Das Preview zum Samsung SyncMaster S27B970D ist online. Die Veröffentlichung des Tests ist für den 20.10.2012 geplant. Alle Fragen zum Monitor und zum Test selbst können in diesem Thema gestellt werden. Der Testredakteur wird versuchen alle Fragen schnellstmöglich zu beantworten.



    Im Test: Samsung S27B970D



    Weiterführende Links zum Thema


    Test Samsung S27B970D


    Datenblatt


    Samsung S27B970D bei Amazon kaufen

  • Hat diesen Monitor schon jemand bestellt? Der hört sich ziemlich gut an - als alterantive zum Dell U2713. In der Hoffnungs das hier die Ausleuchtung wie im Test beschrieben ausfällt..


    Der Monitor sieht echt sehr schick aus - auch wenn ich mir vorstellen kann dass der der Materialmix aus Alu und Glas stören könnte. Ich wohne unter dem Dach und habe links vom Schreibtisch ein großes Dachfenster (Nordseite; also selten direkte Sonneneinstrahlung).


    @PRAD:
    Ich arbeite Daheim öfters mal in InDesign, Photoshop etc - programmiere auch ab und zu Webseiten. Nicht kommerziell, mehr als Hobby. ;) Ist dieser Monitor mit dem Dell vergleichbar und für semi-professionelle EBV geeignet?


    Außerdem ist mir am Test etwas aufgefallen. Im Fazit schreibt ihr "Flächenhomogenität und Ausleuchtung unseres Testgerätes überzeugen auf ganzer Linie" und im Wertungskasten gebt ihr beidem nur ein "gut" bzw ein "+". Warum? Fehler?

  • Quote

    Im Fazit schreibt ihr "Flächenhomogenität und Ausleuchtung unseres Testgerätes überzeugen auf ganzer Linie" und im Wertungskasten gebt ihr beidem nur ein "gut" bzw ein "+". Warum? Fehler?


    Die Abweichungen lagen schon auf sehr geringem Niveau, unser Bewertungssystem ist hier ziemlich streng. Gleichzeitig wären beide Bewertungen in Schulnoten eher ein gut(+).


    Quote

    Ist dieser Monitor mit dem Dell vergleichbar und für semi-professionelle EBV geeignet?


    Im Vergleich zum U2713 ist er technisch ein ganzes Stück potenter. Vergleiche u.a. einfach mal die Graubalance (DeltaC) in den Messungen vor der Kalibration. Wichtig ist daher eher die Frage, ob du ein Hochglanzpanel möchtest und dir der Farbumfang ausreicht.

  • Danke. Das mit der Graubalance ist mir schon aufgefallen, ja. Solang die Farbigkeit ziemlich neutral ist und sRGB fast komplett abgedeckt ist bin ich eigentlich zufrieden. Das mit dem Hochglanzpanel müsste man eben ausprobieren - habe keine direkten Lichtquellen hinter mir und ein Fenster ist links neben dem Schreibtisch. Sofern dies nicht stören sollte hat das Hochglanzpanel ja auch sein Vorteile a la gefühlt knalligere Farben, besserer Kontrast und bessere schärfe. Außerdem fällt das Glitzern komplett weg.


    Andererseits warte ich auf den Foris FS2333-Test morgen. Zwei von denen scheinen auch eine "günstige" Alternative zu sein. Technisch müssten die ja ähnlich potent sein und die Zocker-Eigenschafter sind hier wohl noch einiges besser.

  • ich habe den S27B970D gestern bekommen, und morgen geht der wieder retoure !!!
    das bild ist richtig eingestellt wirklich super, aber was die großflächige schwarzdarstellung angeht, ist das gerät eine einzige katastrophe.
    wobei man da gar nicht von schwarz reden kann, es schaut eher nach einem unförmigen dunklem grau aus, das durch das nervende backlight bleeding noch verstärkt wird.
    gestern habe ich noch dazu einen fetten pixelfehler entdeckt, und heute bei genauerem hinsehen nach einen weiteren.
    ich könnte echt kotzen, der TFT ist sonst was die normale darstellung angeht richtig super, aber will man sich z.b. einen film anschauen, wird einem bei dunklen scenen einfach nur schlecht. (bei schwarzen balken @ 21:9 ganz zu schweigen)
    ich hatte teilweise das gefühl, das es sich bei dem S27B970D um einen billigen TN TFT von 1998 handelt, was die darstellung von dunklen inhalten angeht.
    irgendwie kann ich die ganzen positiven reviews im netz nicht ganz nachvollziehen, und ich kann mir auch nicht vorstellen, das diese groben mankos niemanden wirklich stören.
    naja, geht die suche nach einem gescheiten monitor wieder weiter !!!

  • Für eine deutlich verbesserte Kontraststabilität müsstest du zu einem Gerät greifen, dessen IPS-Panel von LG noch mit der A-TW Polarisationsfolie ausgestattet wurde. Sie findet man derzeit leider nur noch bei den (EOL) 24" Geräten mit RGB-LED Hintergrundbeleuchtung. Alternativ ein VA-Panel mit der dann allerdings schlechteren Blickwinkelstabilität.

  • Was für eine Grafikkarte verwendest Du und über welchen Anschluss ist der Monitor mit der Karte verbunden?

  • Da ich selber einen PLS-Bildschirm besitze, kann ich den mangelnden Schwarzwert bestätigen. Der fällt (selbst im Gegensatz zu meinem alten CRT) bei einer absolut dunklen Umgebung und einer vollkommen schwarzen Fläche (beispielsweise beim Windows Bootvorgang) schon sehr markant auf. Da müsste ein LCD von heute wesentlich besser abschneiden.


    Hier auch mal eine Meinungsäußerung eines anderen Testteams zu einem 27" PLS-Panel:
    "After calibration black depth was measured to 0.17 cd/m2 which is relatively high; even compared to IPS panels that typically hold the worst black levels amongst the different LCD panel technologies. Samsung’s PLS panel technology therefore does not seem to improve black depth over typical IPS panels and for comparison Dell U2711 was measured to 0.12 cd/m2 black depth. This is a noticeable difference; especially in a dimly lit room."
    [Quelle: Link]


    Aber: schon bei einem Hintergrundbild mit der Weltkugel im All fällt der schlechte Schwarzwert nicht mehr ins Gewicht. Auch bei einer diffusen Beleuchtung und normaler Anwendung gibt es meiner Meinung nach nichts zu meckern (und ich ergötze mich an den Vorteilen von PLS). Aber jeder Jeck ist anders und jeder hat auch seine eigene Kriterien-Eckpunkte. Wenn ich nur das Schwarz beim Bootvorgang (und absolut dunklen Raum) als Kriterium nehmen würde, dann ist das wirklich hanebüchen - man sieht nämlich kein Schwarz. Und die Definition von Schwarz lässt da auch keinen Spielraum zu. Aber ich wage zu bezweifeln, dass das ein IPS viel besser hin bekommt, nur ist PLS dahingegend leider keine Verbesserung zum IPS (sondern eher eine Verschlechterung). Aber (und das zählt für mich letztendlich): ...ich schau mir auch nicht 8 std. am Tag den Bootbildschirm bei Null Umgebungsbeleuchtung an ;)



    -volker-

  • Was für eine Grafikkarte verwendest Du und über welchen Anschluss ist der Monitor mit der Karte verbunden?

    580gtx @ DVI
    gibt es eigentlich auch PVA panels mit einer 2560x1440 auflösung ??
    PLS kommt für mich persönlich nach der gemachten erfahrung nicht mehr in frage !

  • der S27B970D ist nun weg, jetzt habe ich den PB278Q PLS TFT von ASUS hier.
    die darstellungqualität ist ähnlich wie beim samsung sehr gut, durch das nichtspiegelnde display ist allerdings die schwarzdarstellung um einige ecken besser, aber immer noch um welten schlecher, als die bei meinem DELL 2408WFP mit PVA panel.
    dafür ist das BLB mit sehr starken lichthöfen vor allem in den oberen ecken L/R deutlicher als beim S27B970D zu erkennen.
    sehr schlecht ist bei dem PB278Q die verarbeitungsqualität, die extremen spaltmaße, und das richtig billige plastik.
    schade, auch dieses gerät geht jetzt retoure.
    ich frage mich, warum die VA paneltechnologie nicht weiterentwickelt wird, denn das was wir zur zeit mit IPS/PLS vorgesetzt bekommen, ist in meinen augen ein gewaltiger schritt in die falsche richtung. (schwarzwert, kontrast, BLB)
    bleibt zu hoffen, das die OLED technlogie mit anständigen größen und auflösungen den weg bald auf heimische computertische findet.
    bis dahin werde ich notgedrungen bei meinem alten aber sehr guten DELL 2408WFP bleiben. (falls nicht noch jemand von euch irgendeine empfehlung für einen anderen TFT haben sollte)

  • @VeNLooP


    Ich hatte auch vor mir den Samsung zu kaufen aber nach dem Test beim TFTCentral und hier beim Prad habe ich es mir anders überlegt. Kontrast, Schwarzwerte, Reaktionszeit und Farbraum sind beim Dell 2713 besser und wenn es eine neue Revision davon gibt ohne Ausleuchtungsproblemen, dann könnte der Dell für mich in Frage kommen.
    Ich hatte den Dell 2711 aber musste es wegen dem IPS-Glitzern verkaufen, ich konnte mich einfach nicht daran gewöhnen. Jetzt sitze ich wieder vor dem LG L227WT und gucke jeden Tag im Internet nach neuen Bildschirmen. Aber irgendwie gibts nichts.
    Das mit den OLED Bildschirmen wirds leider noch bisl dauern.

  • Quote

    Farbraum sind beim Dell 2713 besser


    Wo kommt denn diese erkenntnis her.
    Nach Prad-Test ist der Samsung besser, und im kalibrierten Zustand sind die Schwarzwerte fast gleich.