HP Z24i: Ergonomischer 24 Zoll Büro-Monitor mit super Kontrast und hoher sRGB Farbraumabdeckung (Prad.de)

  • Hey rocko, wie bist du denn jetzt nach einigen Tagen Benutzung mit dem Bildschirm zufrieden? Du scheinst ja wegen Problemen mit dem Coating von IPS Panels und PWM Flimmern nun auch schon einiges probiert zu haben.

  • Nachdem mein Z24i ausgetauscht wurde, bin ich super zufrieden. Die unterschiedliche Ausleuchtung zwischen linker und rechter Bildschirmhälfte ist nun (ausreichend) gleichmässig. Davor hatte ich das Problem, daß es links cremefarbig und rechts strahelend weiß war.

  • pinga


    mittlerweile komme ich ganz gut mit dem Z24i klar.
    Hab die Helligkeit auf 0% + 30% Energiesparmodus. Zusätzlich hab ich die Farbtemperatur eher warm eingestellt (RGB 255,255,210).
    Das Anti-Aliasing der Schriften (Cleartype) hab ich in der Registry so eingestellt, dass die Schriften sehr klar und nicht verwaschen wirken.



    So hab ich eigentlich keine Probleme mehr bezüglich Anstrengung der Augen.


    Der Z24i ist jedenfalls der beste Monitor den ich je hatte.

  • Ich komme von zwei 19" Eizos, habe mir zwei z24i geleistet und bin sehr zufrieden damit.
    Beide sind sehr ausgewogen von der Ausleuchtung.
    Der Schwarzwert ist ok, kommt aber nicht ganz an den der pva-Panel meiner Eizos heran.
    Verarbeitung und Standfuß gefallen mir gut.
    Die Entspiegelung ist nur sehr leicht, einen "Kristalleffekt" sehe ich nicht.
    Dafür muss man mehr auf Reflektionen achten von Lampen, Fenster etc.
    Nutze die beiden für sRGB-Bildbearbeitung in Lightroom und Photoshop, Internet und Office.
    Den zweiten Monitor nutze ich überwiegend im Hochformat für Portraitbearbeitung.
    Dazu kommt demnächst noch ein X-Rite EODIS3 i1 Display Pro Kolorimeter.


    Vielen Dank an PRAD für die tolle Arbeit, die super Tests und die hervoragende Seite!

  • Hallo zusammen,
    ich suche schon länger einen guten 24" den ich auch für Bildverarbeitung verwenden kann.
    hatte kurz mal den HP Z2440w zuhause...aber irgendwsa hat mir da nicht gefallen...vielleicht war es das IPS-Glitzern?
    hat jemand erfahrung in sachen Bildbearbeitung mit dem Z24i?
    und wie siehts aus mit Betriebsgeräuschen und Glitzern? (min. das erstere ist ein no-go für mich)


    laut prad-tests könnte auch der ASUS PB248Q was gutes sein?
    Hat jemand mal beide gehabt?

  • Also in den meisten shops sind zwei verschiedene Modelle verfügbar, mit den Produkt-Nummern D7P53A4(#ABB) und D7P53AT(#ABB). Hat jemand ne Ahnung inwiefern die sich unterscheiden? Das suffix #ABB scheint dabei nur der Ländercode für Europa + UK zu sein. Mich macht das ganze etwas stutzig, weil in den TCO Zertifikaten für den Monitor zwei verschiedene Panels gelistet werden (LG LM240WU8-SLD2 und Samsung LTM240CL01).

  • interessante Entdeckung pinga!


    Auf meinem stehen am Produktschild mehrere Produktnummern drauf:

    Auf der Verpackung ist allerdings ein extra Aufkleber mit D7P53AT#ABB drauf.
    Ich vermute diese Bezeichnung bezieht sich nur auf das Vertriebsland...


    Aber es gibt scheinbar wirklich 2 Modelle mit unterschiedlichen Panels... -> HSTND-3771-W und HSTND-3771-Q


    Scheinbar wird beim HSTND-3771-Q (teilweise?? - es sind ja beide zertifiziert?) ein Samsung PLS Panel verbaut...


    HSTND-3771-Q:


    HSTND-3771-W:


    Die W-Version hat einen minimal größeren Sehrichtungsbereich.



    Ich habe laut Verpackung den hier:

  • Mein Z24i ist jetzt auch angekommen. Ersteindruck ist schonmal ganz gut. Mir gefällt vorallem das Coating, welches deutlich angenehmer als beispielsweise beim Dell U2412M ist. Was längeres Arbeiten mit dem Monitor betrifft, kann ich noch nicht viel berichten, bei verringerter Helligkeit empfinde ich weiße Flächen allerdings auch als etwas unruhig. PWM-typische Streifen oÄ. konnte ich mit meiner Kamera noch nicht feststellen. Ich hab mal 3 Bilder angehängt, der den Bildschirm im Vergleich zu meinem Samsung S23A700D zeigt. Über Feedback dazu wäre ich sehr dankbar, da ich das Ganze noch nicht richtig einordnen kann.


    Links jeweils der Samsung, rechts der HP:






  • Wirklich tot sind die nicht, das ist wohl eher eine Verunreinigung. Zurück an den Händler senden, das ist nicht in Ordnung.

  • Danke für den Rat Andi. Retoure and den Händler (Widerrufsrecht) oder empfiehlt sich da nicht eher direkt bei HP einzuschicken? Soweit ich weiß gibts bei denen keine Toleranz bei Verunreinigungen, sie müssten also eigentlich austauschen. Hab damit leider noch keine Erfahrung.

  • Hallo zusammen,

    weiter oben wurde festgestellt, das es zwei Varianten des HPZ24i gibt (siehe die Beiträge von Pinga und Rocko).
    -> -> HSTND-3771-W und HSTND-3771-Q



    Kann jemand sagen, welche davon hier getestet wurde und ob es zwischen beiden Varianten signifikannte Unterschiede gibt.

    Schöne Grüße: Mike

  • Ich vermute, dass ein HSTND-3771-W getestet wurde. Dort werden laut TCO nur LG panels verbaut, während beim -Q wohl auch ein Samsung Panel verbaut werden darf. Welche HP Artikelnummern sich hinter diesen Codes verstecken, kann ich dir allerdings nicht sagen. Ich hatte bisher zwei Z24i hier mit verschiedenen Produktnummern (D7P53A4#ABB, D7P53AT#ABB), das sind wohl die einzigen in Deutschland erhältlichen Versionen. In beiden war ein LG Panel verbaut (LG LM240WU8-SLD2).


    Ich habe kürzlich beim HP Support mal angefragt ob die LEDs vom z24i per PWM moduliert werden und daraufhin erfahren, dass wohl PAM (Pulse Amplitude Modulation) verwendet wird um, "Noise" zu reduzieren. Es handelt sich dabei, wie der Name schon sagt allerdings auch um ein pulsbasiertes Signalmodulationsprinzip, ähnlich dem PWM. Hat jemand dazu vielleicht nährere Informationen, da im PRAD Test kein Pulsieren der Helligkeit festgestellt werden konnte. Bei BenQ wird ja angeblich mittlerweile ein kontinuieriliches Verfahren zur Modulation der LED Helligkeit eingesetzt.

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für die schnellen Antworten !!


    Die folgenden zwei Zitate beunruhigen mich etwas


    mir kommt es vor als würde der Monitor PWM verwenden kann aber mit Fingertest und Handy-Cam nichts feststellen.. das ist echt eigenartig...


    Schrift ist super scharf, kein Glitzern, Helligkeit auch nicht zu hoch, Farbtemperatur eher warm eingestellt und trotzdem hab ich so ein subtiles Flimmergefühl bei hellen Flächen...

    Ich habe kürzlich beim HP Support mal angefragt ob die LEDs vom z24i per PWM moduliert werden und daraufhin erfahren, dass wohl PAM (Pulse Amplitude Modulation) verwendet wird um, "Noise" zu reduzieren. Es handelt sich dabei, wie der Name schon sagt allerdings auch um ein pulsbasiertes Signalmodulationsprinzip, ähnlich dem PWM. Hat jemand dazu vielleicht nährere Informationen, da im PRAD Test kein Pulsieren der Helligkeit festgestellt werden konnte. Bei BenQ wird ja angeblich mittlerweile ein kontinuieriliches Verfahren zur Modulation der LED Helligkeit eingesetzt

    kann es sein, daß da ein Zusammenhang zwischen dem von Rocko geschilderten subtilen Flimmergefühl und dem von Pinga genannten PAM besteht?


    Ich würde mich sehr freuen, wenn das Thema PAM etwas näher beleuchtet werden kann.


    Schöne Grüße: Mike