Wie kann ich Nichtlieferung oder -erstattung des Kaufpreis des Verkäufers vorbeugen?

  • Das soll jetzt nicht gegen TFT-Shop gehen aber warum bezahlt man heute überhaupt noch per Vorkassa? In Zeiten von PayPal und Kreditkarten kann man doch viel geschützter online shoppen und im Fall der Fälle sein Geld auch einfacher wieder zurückholen. Dieser Schutz gilt für beide Seiten und die Abwicklung kann sehr viel schneller erfolgen. Also ich kaufe im Internet ausschließlich mit diesen beiden Zahlungsmittel. Wer diese Art der Bezahlung nicht anbietet ist für mich tabu.

  • Das soll jetzt nicht gegen TFT-Shop gehen aber warum bezahlt man heute überhaupt noch per Vorkassa? In Zeiten von PayPal und Kreditkarten kann man doch viel geschützter online shoppen und im Fall der Fälle sein Geld auch einfacher wieder zurückholen. Dieser Schutz gilt für beide Seiten und die Abwicklung kann sehr viel schneller erfolgen. Also ich kaufe im Internet ausschließlich mit diesen beiden Zahlungsmittel. Wer diese Art der Bezahlung nicht anbietet ist für mich tabu.

    Ich persönlich bezahle heute noch Vorkasse, weil ich bislang immer gut damit gefahren bin.
    PayPal ist anfangs auch nicht wirklich einwandfrei gelaufen, man muss sich bei Dritten registrieren und 100% Sicherheit ist heute noch nicht gewährleistet.
    Kreditkarten hat nicht jeder, bekommt nicht jeder, und auch dort kommt es zu Zahlungsunfähigkeiten. Da kann man genauso seinem Geld hinterherlaufen.
    Und warum sollte man nicht einem gut reputierten Anbieter/Händler im Vertrauen auf eben diese Reputation sein Geld anvertrauen? Er wird ja nicht umsonst seinen guten Ruf erworben haben.


    Aber vielleicht hast Du ja recht, ich sollte mal mein Grundvertrauen über Bord werfen und nur noch direkt vor Ort kaufen. Bei meinem Händler um die Ecke, bei dem ich zwar nicht bekomme was ich möchte, aber zumindest wenigstens etwas bekomme. Und wenn es nur die Brötchen sind.
    Aber bei dem Verlust meines Grundvertrauens fallen als erstes die Anbieter von Drittdiensten wie PayPal und Kreditkarte aus dem Fokus.


    Aber egal, das Kind ist im Brunnen.


    MfG


    Roby

  • Also ich finde das mit dem Grundvertrauen einem Händler gegenüber, selbst wenn er sich einen guten Ruf erworben hat, sollte man in Zeiten der finanziellen Krise lieber bleiben lassen, weil jeder der heute noch gut dasteht, aufgrund des äußerst hart gewordenen Konkurenzkampfes, morgen schon insolvent sein kann.
    Ich persönlich kaufe auch grundsätzlich nur noch mit Absicherung durch PayPal und TrustedShops, mit einer einzigen Ausnahme namens AMAZON, weil ich da seit vielen Jahren Stammkunde bin und nur den allerbesten Service genieße. Da wird mir alles ohne jegliche Diskussion innerhalb von 30 Tagen ausgetauscht oder das Geld zurückgezahlt. Ein derartiger Versandhausriese geht nicht so schnell pleite und wenn, gehen alle Anderen mit unter ;)

  • Diese Punkte haben ja nichts mehr mit dem TFTshop zu tun und deshalb separiere ich das Thema mal. Denn wichtig ist es ja auf alle Fälle.


    Ich kann das Posting von grafikjunkie auch bestätigen, bis auf die Tatsache, dass ich mich auf PayPal alleine nicht verlassen würde. Die handeln sehr willkürlich und im Streitfalle sollte man sich auf PayPal besser nicht verlassen


    Grundsätzlich ist jede Zahlungsmethode der Vorkasse vorzuziehen.


    Und wer glaub bei einer Kreditkarte oder PayPal das Geld mal eben so wieder zubekommen, der sollte erst mal Erfahrung sammeln. Wobei Nichtlieferung noch etwas anders gehandhabt wird als die Erstattung retournierter Ware.


    Prinzipiell ist die Lastschriftzahlung nach meiner Meinung die für den Käufer sicherste Bezahlmethode und in Verbindung mit Trusted Shop eindeutig die beste Lösung. Aber selbst ohne Trusted Shop wäre es meine bevorzugte Zahlungsmethode. Da es für den Verkäufer aber die unsicherste Variante darstellt, bieten es viele Händler nicht an.


    Die Kombination Trusted Shop mit PayPal oder Kreditkarte ist ebenfalls eine super Lösung.


    Amazon hat bei mir auch eine Sonderstellung, aber die buchen ja auch per Lastschrift ab.


    Trusted Shop bieten mittlerweile sehr viele Verkäufer an und in einigen Preissuchmaschinen wie Idealo wird das auch optisch hervorgehoben.

  • Die Kombination Trusted Shop mit PayPal oder Kreditkarte ist ebenfalls eine super Lösung.

    Ich arbeite daran; dauert nur noch ein paar Wochen bis alles steht. Dann alle zu mir :thumbsup:

    Aber abgesehen davon bin ich der Ansicht, das es keine 100% sichere Lösung gibt. Es bleibt immer ein gewisses Restrisiko.

  • Ich möchte damit nicht sagen dass grundsätzlich immer vom Schlechten ausgegangen werden sollte aber man darf und sollte sich schon fragen warum ein Online-Händler ausschließlich Vorkassa anbietet. Für ihn selber ist es natürlich die sicherste Lösung, für den Kunden die unsicherste. Um beide Seiten bedienen zu können bedarf es eines vertretbaren Mittelwegs. Und hier kommen dann Institute wie PayPal, Kreditkarten usw. ins Spiel. Sicher kann es auch hier im Streitfall zu Problemen führen aber wenn man der Werbung von PayPal glauben darf, ist es sehr viel einfacher im Schadensfall an sein Geld zu kommen. Ich persönlich kann hier (zum Glück) noch nicht aus Erfahrung sprechen da ich diesen Service bisher nicht in Anspruch nehmen musste.


    Und was ist heute noch sicher? Nichts. Aber es gibt Möglichkeiten gewisse Risiken zu minimieren. Ich kenne Leute die haben auf Ebay blind wegen des sensationellen Angebots, mehr oder weniger viel Geld vorab bezahlt und sich dann gewundert warum keine Ware kam. Man kann auch im Laden um die Ecke Pech haben: Erst Zuhause, beim Auspacken des Produkts wird ein Schaden sichtbar.


    Ich persönlich habe mal die Erfahrung gemacht dass im Urlaub meine Kreditkartendaten geklaut wurden und das ausgerechnet im Duty-Free-Shop am Flughafen wo man annimmt dass sowas nicht passiert. Ein paar Monate später bekam ich einen Anruf vom Kreditkarteninstitut mit der Frage ob ich grad in Hong-Kong bin :) Es entstand ein Schaden von knapp 2.000 Euro aber das Kreditkarteninstitut hat reagiert noch bevor das Geld von meinem Konto abgebucht wurde.


    Natürlich ist ein Betrug nicht immer so offensichtlich aber solange mein Vertrauen in PayPal und Kreditkarte nicht entäuscht wird, bleibe ich dabei. Letzten Endes liegt es auch am Käufer, mit Vernunft zu entscheiden auf was man sich einlässt und von wo man besser die Finger lässt. Auch Online-Shops kochen nur mit Wasser und wenn ein Angebot zu verlockend ist, sollten schon grundsätzlich die Alarmglocken klingeln.

  • Also ich bestelle grosse Sachen fast nur per Nachnahme. Die 3 Euro die es teuerer ist, ist mir das wert.
    Und in dem Fall TFTShop hat mich das wohl gerettet. Ich hatte gerade in dem fraglichen Zeitraum einen neuen Monitor gekauft. Und eigentlich dort kaufen wollen, aber die Zahlungsbedingungen haben nicht gepasst.
    Trotzdem schade um den Laden.

  • Also sollte ein Shop Bezahlung per Lastschrift anbieten, ist man ziemlich auf der sichern Seite. Falls die Erstattung nicht klappt einfach LS retournieren. Dürften aber die wenigsten Shops anbieten. Amazon macht das aber, aber auch sonst ist das mit Rückgaben dort kein Problem.


    Ansonsten achtet auf Trusted Shop. Hier gibt es eine Versicherung die einspringt, wenn der Shop z.B. nicht liefert oder Geld bei einer Retoure nicht erstattet. Auch geht es mit der Erstattung des Geldes viel schneller, weil die Shops nicht wollen, dass bei Trusted Shops ein Garantieantrag gestellt wird.


    Trusted Shops ist mittlerweile sehr verbreitet, aber Achtung, das muss am Ende des Bestellprozesses manuell aktiviert werden! Automatisch geht das nicht. Bei einigen Shops kostet das auch extra und muss mit in den Warenkorb gelegt werden.

  • Amazon ist da wirklich recht problemfrei - Lastschrift, Umtausch,....


    Wenn ich woanders kaufe halte ich es in der Regel wie folgt:


    - bei einem größeren Gegenwert kaufe ich nur bei bekannten Händlern, hier interessiert mich auch nicht der günstigeste Preis, sondern die Sicherheit steht ebenfalls im Fokus


    - Bei unbekannten Shops hilft im ersten Schritt schonmal die Goolgesuche mit Empfehlungen und Erfahrungen anderer Käufer.


    - Ein Blick ins Impressum kann auch nicht schaden. Hilfreich können hier Zusätze im Namen sein wie i.K. (im Konkurs) oder gar der Firmensitz (Ausland ist halt im Klageweg immer problematischer als das Inland - selbst hier ist es schon schwer genug)


    - Gier frisst Hirn ausschalten: Shops die Waren zu Preisen anbieten die weiter unter dem üblichen Marktpreis anbieten sind mir immer suspekt.


    Leider hilft das alles nicht zu 100%, aber ich bin bisher sehr gut damit gefahren. Allerdings muss ich eingestehen, dass ich beim TFTShop wahrscheinlich trotzdem gekauft hätte, da ich mit Herrn Barat in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht habe und Ihn als zuverlässigen Geschäftspartner persönlcih kennengelernt habe. Solingen ist quasi die Nachbarstadt und ich hätte den Monitor dort abgeholt oder ihn mir bringen lassen wie in der Vergangenheit. Das von dort überhaupt kein Lebenszeichen kommt verwundert mich echt sehr und ich hoffe, dass es sich noch alles zum Guten wendet und sich aufklärt - irgendwie passt das alles nicht zu dem Herrn Barat den ich kennengelernt habe.

  • das ist ja nun wirklich kalter Kaffee.
    Warum einfach,wenn's auch umständlich geht!


    Wenn du es ganz, ganz, ganz sicher magst, würde ich dir raten deine Monitore selbst zu bauen!


    Vielleicht sitzt dein Barat jetzt in der Karibik und lacht sich eins über deine Naivität...


    Gruß
    tom

  • @Tom: was bitte ist an meinem Beitrag kalter Kaffee?? Was bitte ist umständlich?? Warum sollte ich meine Monitore selber bauen??? Wo bitte ist Dein Problem???


    Ich habe lediglich bestätigt, das ein Kauf bei Amazon wahrscheinlich der sicherste Weg ist. Dann noch ein paar aus meiner Sicht vernünftige Tipps für Käufe bei kleineren Shops. Abschliessend der Hinweis, dass es eine 100% Sicherheit nicht geben kann und man selbst damit im TFTShop jetzt Probleme bekommen hätte.


    Mit meiner Naivität bin ich bisher gut gefahren, da ich bisher keine "Ausfälle" hatte. Und "mein" Herr Barat ist es ganz bestimmt nicht....


    Deinen Beitrag finde ich übrigens sehr unverschämt und sinnlos. Ich persönlich kann nix dafür, wenn Dir ne Laus über die Leber gelaufen ist.
    Ich hab hier lediglich versucht, mit ein paar Hinweisen zu helfen. Dann kommst Du mit Deiner überheblichen Art hier reingeflogen und pöbelst hier rum. Bis auf die Endlosschleife "kauft bei Amazon" kam von Dir nichts wirklich Gehaltvolles! Als ob das der einzige Händler wäre, fragt sich wer hier naiv ist!


    In diesem Sinne, ein schönes Leben noch!

  • du bist sauer (verständlich) nicht auf mich, sondern auf dich, weil du wahrscheinlich Geld verloren hast.


    Außerdem habe ich geschrieben " z.B: Amazon" weil ich da beste Erfahrungen gemacht habe. Und sicher millionen Andere auch.
    Du hast eben "abendteuerlich" bestellt und nun ist die Kohle weg.


    Das habe ich gemeint.


    Gruß
    tom

  • @tom: Aber lesen kannst Du, oder?


    Ich bin nicht betroffen von der Geschichte mit TFTShop und ich habe bisher - zum Glück - noch nie Probleme mit Internetkäufen gehabt. Soweit verstanden, oder überfordert Dich der Sachverhalt? Ich habe also auch nix abenteuerlich bestellt. Ich finde Deine These, dass betroffene Personen "abenteuerlich" gehandelt hätten, diesen gegenüber auch außerordentlich unverschämt. Viele kannten den Shop schon im Vorfeld und hatten teilweise auch schon früher dort bestellt und waren zufriedene Kunden. Mir tun die Leute ehrlich gesagt Leid und ich drücke denen beide Daumen, dass sich die Sache zu deren Gunsten klärt! Leichtfertigkeit oder gar "abenteuerliches" kann ich da nicht feststellen.


    Sauer war ich nur über die unverschämte Art Deines Beitrags mit dem kalten Kaffee, aber das hat sich nun wieder gelegt, da ich merke, dass Du offensichtlich Verständnisprobleme mit dem lesen von Beiträgen hast.


    Nun bin ich aber definitiv hier raus, meine Tipps habe ich gegeben und alles andere würde nur böse off-topic abdrifften!

  • nun mal den Schaum vorm Mund wegwischen.


    Ich kann sehr wohl Lesen.


    An anderer Stelle habe ich das Verschwinden der Fa. TFT Shop schon bedauert.
    Aber noch mehr bedaure ich das Verhalten von Herrn Barat.


    Ich kann mir doch als Besteller an allen zehn Fingern ablesen, daß eine Bestellung in solch einem Kleinstbetrieb, wie es Barats Shop nun mal war, nicht so sicher ist, wie zum Beispiel bei einer Weltfirma wie eben Amazon.


    Die Bestellung vielleicht aber eben nicht die Lieferung !
    Und das meine ich.


    Vielleich begreift das hard core Gutmensch MarkusM endlich.



    Gruß
    tom

  • Schon wieder ne Beleidigung und dreht sich wie ne Fahne im Wind.... Einfach nur armselig!
    Warum sollte ich das nicht begreifen? Ich habe nie etwas anderes geschrieben oder behauptet!?!? Und den Gugmenschen kannst Du Dir schenken!



    Schwupps, ab auf die Ignoreliste... Keine weiteren Kommentare meinerseits....

  • Hatte von deinem ersten Posting zu diesem Thema den letzten Abschnitt nicht gelesen.


    Ich dachte nun, du bist ein direkt Betroffener dieses unselige TFT Shop und habe mich deswegen so auf dich eingeschossen.


    Ich bitte dich nun hier um Entschuldigung !


    (Du feuerst aber auch ganz schöne Breitseiten ab)



    So wünsche ich dir, allen Anderen, Herrn Barat und mir alles Gute.



    Gruß
    tom

  • Ok, Entschuldigung angenommen! Sollte ich etwas überzogen haben, so bitte ich ebenfalls um Entschuldigung. Wie gesagt wollte ich nur ein paar Tipps aufzeigen und fühlte mich dann doch etwas angegriffen durch die erste Antwort. Also Schwamm drüber ;)