Mehrmaliges Durchlesen der Threads - Entscheidungsfrage -

  • Guten Morgen zusammen,


    ich plage mich schon seid einiger Zeit damit rum einen TFT zu kaufen. Der Hauptgrund ist einfach der Platz auf meinem Schreibtisch. Bisher steht hier noch mein 17"crt Monitor mit welchem ich 4 Jahre "gelebt" habe.
    Hauptsächlich spiele ich am PC. Quake 3 und die Fifa Reihen. Deshalb ist es mir immens wichtig das auch weiterhin ohne schlieren spielen zu können.
    Aus den ganzen, teilweise sehr gut formulierten und aussagekräftigen Test`s, die mir nur leider die Entscheidung nicht wirklich einfach machen - was aber ja auch klar ist da es als anders empfindet was schlieren usw anbelangt.


    NEC 1760 NX dieser Monitor ist derzeit für 440 € zu bekommen. Für meinen Spieltrieb wohl genau das richtige, wenn da nicht der Blickwinkel wäre.
    Ich setze mich abends gerne mal auf die couch, schiebe eine dvd in den pc und betrachte diese an dem Monitor.......was bisher fast egal war, von wo ich auf den Monitor geschaut habe...das würde dann wohl wegfallen ;(
    Ist dies bei dem 18" 1860 nx wirklich so viel besser? -> ms sprechen nicht für ihn; aber wohl der Rest.


    Also geht es mir wohl, wie vielen hier, kompromisse muss man eingehen, wenn man die Platzersparniss haben möchte, was bei mir der Hauptgrund einer TFT Anschaffung ist. ;(


    Oder steht für mich als Zocker auch noch ein anderes Gerät bereit, bzw ist dieses Jahr noch was geplant...wobei es mir da schon eher so geht "besser heut als morgen" *fg ;(((


    ein gerät zum Spielen und für DVD`s vom Sofa oder so, wobei es sicherlich auch kein problem wäre das vom TV aus anzusehen- wenn ich mir denn mal nen standalone dvd player hole, aber schön ist es trotzdem es zu können.....ebenso ist mir eigentlich schon wichtig das das weiss auch weis ist und nicht so dämlich grau - grade bei word denk ich mal etwas nervig



    sincerly,


    deluxE

  • Hmm ich denke mal der 1860 wäre bei Dir nicht so zu empfehlen, wegem dem links Blickwinkel-Problem. Ich denke mal für Deine Zwecke wäre der NEC 1880 noch besser.

    Wenn immer nur die Klügeren nachgeben, regieren bald die Dummen

  • Deshalb ist es mir immens wichtig das auch weiterhin ohne schlieren spielen zu können.
    ------------------------
    Sorry das gibt es leider (noch) nicht :) Entweder hat man sichtbare Schlieren oder eine gewisse Unschärfe (sehr kleine Schlieren).


    Ich würde dir die beiden hier empfehlen. LG L1810b & NEC 1880sxbk (bk steht für black)
    Der LG hat 25 ms & ein IPS Panel und der NEc 1880sxbk hat ein s-ips Panel und 33ms. Beide sind TOP zum Spielen und nicht grau ;), sondern Silber/Schwarz.

  • mh,


    das ich den ich schwarz möchte, habe ich nicht gesagt, das grau reicht vollkommen, seh ich nicht ein noch mehr für zu zahlen eigentlich. Ist sonst das gleiche denke ich mal, bis auf den zusatz, welcher für die Farbe steht.


    33ms an sich klingen nicht grade so als wenn man damit spielen könnte...wieso hast du mir den empfohlen...eigene erfahrung oder wie kommt das?


    ja ok, dann halt wenige schlieren, da wären wir wieder beim Theme kompromiss *g


    wenn ich nen game in 800x600 zoggn möchte, bispielsweise q3, dann geht das doch auch oder? auch wenn ich 1280x1024 als standartauflösung für den desktop habe.

  • Du kannst jede Auflösung unter 1280x1024 einstellen. Der TFT interpoliert dann. Ich habe den 1880SX und kann nur bestätigen, dass er sich für Spiele eignet. Eine gewisse Umgewöhnungsphase wirst du aber mit JEDEM TFT haben...

  • mh, ja ok.


    nur was mich noch stört: -> der 1760 nx kostet 439 euro und der 1880 knapp 730 euro... das sind 300 euro und ich weis nicht ob es das wirklich wert ist.
    den 1860 gibts ja auch noch...der liegt bei 519 euro in etwa.... zwischen diesen 3 verdammten modellen überlege ich die ganze Zeit.


    nochmal zum Einsatzgebiet:


    52 % Spielen
    20 % DVD
    28 % Desktop -> Word, Videoschnitt, Internet


    Das mit dem DVD Einsatz wird sich noch etwas minimieren wenn ich mal nen standalone Gerät habe, aber ich werde auch weiterhin andre kleine videos am PC schauen wollen.


    So würd ich das in etwa mal aufteilen. Über die Hälfte spiele ich am PC, aber danach kommt auch direkt Internet (chatten usw) in Word rumtippen und danach Videobearbeitung.


    hat hier jemand die Möglichkeit einmal Bilder von seinem Gerät zu machen wie das ausschaut, wenn man von unten, von einer Seite auf den Monitor sieht...wieviel man dann noch erkennt? wenn es solche bilder schon gibt, bitte ich euch nocheinmal den link zu posten, weil gefunden habe ich leider nichts.
    also der 1760 hat ja auch nen blickwinkel von 160° nur halt das schlechtere Panel....oder irgendsowas in der Art.


    PC-Ausstattung: AMD Athlon XP 2200+
    MSI Geforce 4 TI 4200 (dvi eingang usw alles vorhanden)
    768 MB DDR PC 333


    mehr müsste ja nicht für den Monitor an sich ausschlagebend sein, wenn überhaupt.


    Quake 3 zocke im clan -> 800 x 600 16bit -> 125fps Einstellung im Spiel -> vsync bisher immer aus

  • Hi Deluxesurfer,


    Q3 im Clan, 800x600 16 bit, 125 fps, vsync immer aus?


    Darf ich fragen, welche Vertikalfrequenz Du dabei verwendest?


    Dir ist doch hoffentlich klar, daß ein TFT meistens nicht mehr als 60 Hz (Vertikalfrequenz) vernünftig darstellt. D.h., mehr als 60 Bilder pro Sekunde zeigt er nicht an, egal welche Frame Rate Dir Q3 anzeigt. Statt dessen wirst Du dann halt viel Tearing bewundern können.


    (Ja, das soll heißen, daß mehr als 60 fps mit einem TFT normalerweise nicht sinnvoll sind, weil sie nicht auf dem Panel "ankommen".)


    Viele Grüße
    Wilfried

  • Also das ist eigendlich ganz einfach.


    Das liegt an den verbauten Panelarten. Z.B. es gibt MVA, TN, PVA, IPS, S-IPS


    So. Die Reaktionszeit wird ja folgender maßen gemessen. Wie lange braucht ein Pixel um von weiß nach Schwarz und von Schwarz nach weiß zu schalten. Diese beiden Werte werden dann ja addiert und die Summe ist die Reaktionszeit.


    So da du aber nicht deine Spiele in Schwarz/Weiß spielst... ist dieser Wert also nicht so interessant. Und nun kommt es. Viel wichtiger ist die Graustufenauflösung (wobei wir dann bei den verschiedenen Panelarten wären) . IPS & S-IPS Info klicke hier! sind halt einfach fixer in der Graustufendarstellung(Farben). MVA und PVA hinken da doch recht doll hinterher. (Beispiel: Samsung 191T (PVA Panel, 25ms) Spiel CS, Schlieren ohne Ende ..es kanne inem sogar übel werden ;) ; Hingegen Nec 1880sx (S-IPS,33ms) bei schnellen Bewegungen nur ein leichter Unschäfeeffekt)


    Dann schau dir noch den Feature Guide an klick!


    Hoffe das hilft ;)
    (BTW alle TFTs die ich aufgezählt habe kannst du ohne größere Bedenken kaufen, also LG L1810b/m/a & 1880sxbk (schwarz sieht einfach schöööner aus ;) )


    btw den LG 1810b gibt es z.Z. preiswert bei alternate.de

  • Da daddeln eine der Hauptanwendungen des Displays bei dir wäre (über 50%!), so kannst du meiner Meinung nach schon zum 1760NX greifen, das Display eignet sich wirklich gut zum zocken.


    Es ist natürlich klar das der 1880SX das bessere Display ist, wenn du kannst/bereit bist die 760-800 Euro für den 1880SX auszugeben, dann ich nur sagen kaufen, ansonsten greife z.B. zum 1760NX oder 1860NX!


    Eine kurzen Vergleich von meinem 1760NX und meinem 1880SX habe ich hier gezogen.

  • Quote

    Original von corn
    Ich würde dir die beiden hier empfehlen. LG L1810b & NEC 1880sxbk (bk steht für black)
    Der LG hat 25 ms & ein IPS Panel und der NEc 1880sxbk hat ein s-ips Panel und 33ms. Beide sind TOP zum Spielen und nicht grau ;), sondern Silber/Schwarz.


    Der LG hat auch das Farbnegativproblem von lnks. Wenn du aber nur von rechts draufschaust, dürftest du kein Problem haben. Der 1880SX hat aufgrund eines anderen IPS-Panels dieses Problem definitiv nicht. Der Blickwinkel Unterschied zwischen einem 1760NX und einem 1880SX ist immens, der Unterschied in der Responsezeit allerdings quasi gar nicht, da es auch gar NICHT eine feste Responsezeit gibt. Diese hängt von so vielen Faktoren ab, daß ein solchr Vergleich nicht zulässig ist. Wenn man aller Erfahrungen zusammen nimmt, liegen beide Monitore in etwa auf einem vergleichbaren Niveau, was die Reaktionszeit angeht.

  • Quote

    Original von Weideblitz
    Wenn man aller Erfahrungen zusammen nimmt, liegen beide Monitore in etwa auf einem vergleichbaren Niveau, was die Reaktionszeit angeht.


    Würde ich aus meinen Erfahrung mit dem 1760NX und dem 1880SX auch sagen, ich würde zwar in einigen Spielen was die Reaktionszeit angeht den 1760NX einen Tick vorne sehen (z.B. kommt es zum Teil zu einem hauch weniger Bewegungsunschärfe beim 1760NX), aber das ganze ist so extrem gering das dieser Unterschied kaum bemerkbar ist und in der Praxis nicht ins gewischt fällt!

  • Quote

    Original von corn
    naja ist ja logisch... kleinere Diagonale+gleiche Auflösung=kleinere Schlieren


    wieso logisch? wo ist die Geschwindigkeit :D

  • Logisch ist das, weil durch die kleinere Fläche die Schlieren nicht so lang sein können und deswegen siehst du sie weniger.
    (Die Auflösung wird ja auf der ganzen Fläche verteilt.)


    Mein Notebook hat z.B. 50ms und 14" aber Schlieren konnte ich bisher nicht wirklich erkennen, selbst bei Q3.


    Der 1760 könnte für dich aber dennoch in Frage kommen, da du ihn ja auch einfach in deine Richtung drehen kannst (Drehfuß). Ich schaue auch von Bett aus DVD, ... und bisher ging das Problemlos. Ich neige das Display halz einfach und schon klappts.

  • Quote

    Original von corn
    ich hatte nichts anderes gesagt ?!? :rolleyes: :))


    Nö, da könnte ggf. auch der LG mit dem Farbnegativeffekt ein Problem sein, wenn man sich im Sessel "lümmelt" ;) und somit doch aus einem beträchtlichem Blickwinkel auf den Bildschirm schaut. Und das war auch eine Anforderung an den TFT-Monitor von Deluxesurfer.


    Quote

    Original von Deluxesurfer
    ein gerät zum Spielen und für DVD`s vom Sofa oder so, wobei es sicherlich auch kein problem wäre das vom TV aus anzusehen- wenn ich mir denn mal nen standalone dvd player hole, aber schön ist es trotzdem es zu können.....ebenso ist mir eigentlich schon wichtig das das weiss auch weis ist und nicht so dämlich grau - grade bei word denk ich mal etwas nervig

  • Quote

    Original von Randy
    Logisch ist das, weil durch die kleinere Fläche die Schlieren nicht so lang sein können und deswegen siehst du sie weniger.
    (Die Auflösung wird ja auf der ganzen Fläche verteilt.)


    Mein Notebook hat z.B. 50ms und 14" aber Schlieren konnte ich bisher nicht wirklich erkennen, selbst bei Q3.


    Der 1760 könnte für dich aber dennoch in Frage kommen, da du ihn ja auch einfach in deine Richtung drehen kannst (Drehfuß). Ich schaue auch von Bett aus DVD, ... und bisher ging das Problemlos. Ich neige das Display halz einfach und schon klappts.


    Ich sehe da keine Logik, da man unterschiedliche Paneltechnologien vergleicht. Es ist nicht nur die Größe, selbst wenn der 18-er auf 17 schrumpfen würde hätte er wegen seiner Paneltechnologie nicht mit dem 17-er mithalten können.


    Gruß