Posts by MiKe01

    So, hier das (traurige) Schlussfazit:


    Ich habe es leider nicht geschafft mich daran zu gewöhnen. Ich habe jetzt gut eine Woche nicht an das MouseLag gedacht, habe alle möglichen Sachen versucht, mich "abzulenken" und daran zu gewöhnen. Es ging immer eine Zeit lang gut, bis ich wieder mal Icons nicht traf oder mir das Lag deutlich ins Auge stach, "ohne" dass ich danach suchte. Ich habe meine Mouse umgestellt, das MousePad gewechselt und mir gedacht "ok, das haben dch eh alle neuen TFTs". Aber ich habe es einfach nicht gebacken bekommen. Dann hatte ich gestern mal Lust ein wenig zu zocken und siehe da: Der Lag zeigte deutlich in 3D Ego-Shootern, dass man schlechter wird beim zocken. Das Aiming in Quake3 war dann bei manchen Levels nicht gut und das Spiel "StarWars Republic Commando" bestand weniger aus Spielspass als aus: "Mist, schon wieder daneben". Teils gewöhnt man sich dann in Windows an einige Sachen als Shortcut zu belegen, weil man keine Bock hat mit der Mouse zu "treffen". Es hört sich wenig an diese 40ms, aber es ist schon nicht zu unterschätzen. Weil es eben genau so an der Grenze ist, war die Entscheidung so hart für mich. Und das absolut geniale Bild des Eizos ist ein extremer Pluspunkt. Es ist echt unglaublich schön, mit dieser Auflösung zu arbeiten, wenngleich ich merkte, dass für den OfficeBetrieb 2 19er oder 2 20er effizienter sind. Für CAD und Konstruktion finde ich jedoch den Eizo weit vorne.


    Als Tipp für euch:



    - Ich will den Eizo nicht schlecht reden, das ist nach dem NEC 2180Ux/90UXI das beste Bild dass ich je gesehen habe. Und der Schwarzwert ist mit dem neuen "Kontrast Enhancer" einfach sensationell. Wer das noch nicht gesehen hat, der hat was verpasst. Dieses Schwarz ist ein Traum für jeden TFT (3000:1), denn es ist verdammt nah an dem Schwarz einer Röhre. Näher dran als alles andere das ich bisher gesehen habe! Einfach nur genial :-)
    Alles andere Stimmt beim Eizo auch, inklusive der Ausleuchtung! Unglaublich für einen 24er! Und Grauverläufe (und Farbverläufe) sind absilut perfekt homogen, keine Zwischenabstufungen, keine Fehler, nichts. Genial!
    Hier würde ein Foto nichts bringen hoch zu laden, da die meisten Leute keinen TFT besitzen, dass sie so ein Bild überhaupt beurteilen können (dazu braucht man einen gleichwertigen TFT oder eine Röhre)!


    Ein bisschen "nachleuchten" hat der Eizo bei einem schnellen Wechsel von Grau nach weiß, stört aber in der Regel nicht.



    Aber: Jeder, der sich diesen TFT besorgen will sollte vorher unbedingt sich ein Tool besorgen, dass mal Probeweise 40-50ms Lag auf die Mause legt! Ich wette mit euch, dass da auch viele andere ein Problem damit haben. Kumpel von mir war gestern zu Gast bei mir und sagte spontan (ohne dass ich ihm vorher davon erzählte): "Der Monitor ist irgendwie langsam". Und er eminte ganu dieses Lag!
    Sehr sehr viele Menschen kommen damit problemlos klar, und die sind zu beneiden, denn sie haben die Möglichkeit mit dem S2411W endlich den "Traum TFT" zu bekommen.


    Und als ich mich erwischte bei dem Gedanken: "Ich würde gleich mal 300Euro drauf legen, wenn an dieses Overdrive abschalten könnte", war klar, dass es dieser TFT für mich nicht sein konnte. Wenn ich mit dem Gerät sehr sehr schnell arbeiten will und ständig der Gedanke an dem "schwammigen" Gefühl der Mouse hängen bleibt, statt an der Word Datei, die ich eigentlich bearbeiten wollte, kann es das Geld nicht wert sein (für mich).



    Für alle Noobs (Weil ich ja immer kritisiert werde, dass ich zu direkt bin und alle verschrecke): Mach wirklich einen Test ob das Lag stört. Wenn nicht greift zu diesem TFT, denn er ist in diesem Fall jeden Cent Wert. Es wird auch die nächste Zeit kaum was geben, was an diesen Luxus- TFT ran kommt.


    Hoffe euch allen geholfen zu haben und hoffe, dass meine Ausführungen genau so viel bringen wie ein ausführlicher Testbericht :-)


    Ich persöhnlich werde entweder vorerst auf 2 20er oder 19er umsteigen bzw. zuerst noch einen 21er Röhre zu meiner jetzigen Röhre stellen. Vorübergehend.

    So, jetzt nochmal ganz genau, dass sich jeder ein Bild machen kann:


    Messwerte mit einer genauen VirtualStopWatch (umgestellt auf 1ms Intervall):
    in ms:


    28
    32
    45
    32
    32
    32
    39
    24
    43
    39
    32
    33
    32
    32
    43
    54
    54
    33
    26
    32
    25
    46
    43
    46
    32



    -> wie man sieht sind die meisten Werte bei 32ms.


    Was würdet ihr sagen? Können das in etwa die Werte des Vorgängers sein?
    Und warum sind dann ab und zu so krasse Ausreißer (vor allem nach oben) dabei?
    Durchschnittswert: 36,36ms


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn ich bin sehr sehr unentschlossen im Moment!

    IgM: Ich weiß, dass ist nicht wenig, aber so wie es aussieht gibt es keine "neuen" Eizos ohne dieses Lag, zumindest alle die Monitore die "Motion Picture Overdrive" haben. Ich versuche am Montag beim Eizo Support mehr dazu heraus zu finden. Ich denke man kann bei deiner Rechnung nicht 6ms ResponseTime drauf schlagen, das hat eher was mit "Schlieren" usw. zu tun.


    Meine Frage, die sich mir gerade stellt: Wenn es 2 Frames sind (also 33,4ms) dann sollte es der selbe "Lag" wie beim Vorgänger sein. An den Lag des Vorgängers kann ich mich, denke ich, gewöhnen. Aber: Wieso sind dann bei meinen Messungen Zeiten heraus gekommen zwischen 30ms und 50ms. Leider ist VirtualStopWatch nur auf 10ms genau!


    Könnt ihr euch vorsellen, dass Eizo hier was am Motion Picture Overdrive verändert hat, so dass alles noch viel besch.... wird?


    Danke, MiKe

    Hallo Geist,


    auch wenns nicht ganz zum LP3065 passt:


    Dein S2410W hat ja auch einen Lag von (ich vermute mal 2 Bilder also 33ms). Da ich annehme, dass mein S2411W (trotz der geringfügig kleineren Reaktionszeit von 2ms) auch "nur" 2 BIlder speichert, würde mich interessieren ob/ wie schnell du dich daran gewöhnt hast. Ich weiß ich weiß, etwas off-Topic, aber hoffentlich noch ok :-)



    MiKe

    @Gustav: Muss dir leider wiedersprechen. Dein Vergleich hinkt leider etwas, denn du vergleichtst ein absolutes Ausnahme Gerät/Panel (nämlich das S-IPS von Nec/Mitsubishi im eizo L797) mit einem S-PVA. Das ist mir schon klar, dass du dort nichts finden konntest :D Hätte ich auch nicht! Aber das ist auch schon das einzige S-IPS, das man niemals verleichen sollte, um die S-IPS Gruppe zu repräsentieren, da dieses Panel bei weitem hervor sticht!!
    Schau dir mal "alle" anderen S-IPS an! Also z.B. alle S-IPS von LG, (teils auch in den "billigeren" NECs). Schau dir mal einige ViewSonics an (auch die HighEnd mit 23 Zoll S-IPS von LG)!
    Dann kannst du einen Vergleich ziehen und dann wirst du auch sehen was ich meine und was mittlerweile "die breite Masse" unter "Glitzern" versteht. Ich kanns nochmal betonen: "Vielen fällts nie auf, und diese Kunden sind da fein raus!"


    so..... back to the topic!


    MiKe

    Fanboy: Bildquali ist 1A, keine Abstriche zu sehen. Wenn ich die "Bild Enhancer" aktiviere, also z.B. den Kontrstenhancer, dann ändert sich nichts am Input- Lag. War auch nicht zu erwarten :-)
    Und ein SA-SFT, ist auch nur, so weit ich weiß, ein "Besseres" S-IPS.


    MiKe

    Noch zur Ergäzung: Der NEC 2180 UX ist ein HighEnd S-IPS von NEC-Mitsubishi, und meines wissens das einzige Panle, das absolut keinen "Glitzer"-Effekt hat, noch weniger als S-PVAs. Aber eine absolute Seltenheit, und eben nur in 21Zoll zu finden (früher glaub ich auch mal in 17Zoll). Leider neigt es scheinbar stark zu Roten- Subpixelfehlern :-(


    Nun ja, bin soweit mit dem S2411W zu frieden und dene, dass ich ihn behalten werde, weil es einfach keine Alternative gibt.


    MiKe

    Stell dir einfach vor, dass jede Bildfläche auf dem Monitor aussieht als ob Staub darauf wäre, der angeleuchtet wird, so dass er glitzert. Wie eine körnige Metall/Kristalien- Oberfläche. Bsp.: Geh in nen Laden wo eines der CinemaDisplays steht (die gibts doch überall). Schau dir zum Beispiel das 23er Display an, dann siehst du was ich meine. Meines erachtens ist das Teil wirklich schlimm, was das glitzern angeht. Fürchterlich! Teils so stark, dass man nicht weiß ob das Bild das man darauf ansieht, von "Film-Grain" voll ist oder ob es nur wieder der TFT ist. Bäähhh! Aber wie gesagt, vielen fällt das nicht auf.


    MiKe

    Hi TFT-Fan,


    Der P19-2 ist ein Overdrive der ersten Generation, d.h er schliert weit mehr als die heutigen TFTs, hat dafür aber maximal 1 Frame Zwischenspeicher, wenn überhaupt. Somit konnte ich nicht das Geringste beim P19-2 feststellen. :) Hab den p19-2 nicht mehr, weil er Pixelfehler hatte und mein Modell noch par andere Macken hatte. Tja, was soll ich sagen, ich hasse es die Monitore zu wechseln, mach das nicht freiwillig, liegt aber daran, dass ich sooo oft einfach Pech beim Kauf hatte. Ich wäre schon bei meinem ersten TFT, dem NEC 2180UX geblieben, aber ich hab bis heute keines dieser Geräte ohne Pixelfehler gesehen (meist sogar 3 oder mehr) und das ist mir keine 1000Euro damals wert gewesen. Ich nehme an, dass jetzt mit dem Eizo 2411W endlich Schluss ist, und ich hier (hoffe ihr nehmts mir nicht übel) selten ins Forum schaue!!! Wie gesagt hab ich einen langen "Leidensweg" durch die TFT-Branche hinter mir und dabei war ich sicher nicht "überpingelig". Wäre jetzt beim eizo auch kein Lag vorhanden, dann gäbs nicht mal was an was ich mich gewöhnen muss. Aber es ist echt so, dass die Anschaffung eines neuen TFTs immer öfters mit "Eingewöhnung" zusammen hängt. Leider.

    Ahhh, das "freut" mich zu hören, dass mittlerweile das MouseLAg auch in der 19er S-PVA Kategorie Einzug gefunden hat. Da werd ich doch gleich bei meiner Entscheidung den 24er Eizo zu behalten bestätigt. Auch dieser 24er hat ein Lag von 2 fbso (frames behind signal outpu). Der Lag wird wohl so ziemlich überall jetzt aufkommen, selbst der NEC 2190UXp hatte ein leichtes Lag, vermute mal, dass dieses RapidResponse von NEC auch 2 Frames unterschlägt.


    Also Leute: Es hilft nix, wir müssen uns alle daran gewöhnen, besser möglichst früh, denn wie gesagt, das wird leider ein Standard Wert werden. Warum? Weil es maximal den Leuten hier im Forum auffällt, weil die Leute hier doch eher die Pro-User sind und ihnen so etwas auffällt. Der "normale" User der sicherlich 95Prozent ausmacht merkt das gar nicht und für diesen User wird nun mal leider Entwickelt, auch bei den Profi-Monitor Firmen wie Eizo und NEC. Und an alle die nicht an den Lag glauben: Er ist wirklich da!-> Schluss der Diskussion. Wer den Lag nicht merkt hat doch eh ziemliches Glück. Freut euch!


    MiKe


    PS: Aber an 3fbso (Siemens P20-2) muss man sich nicht gewöhnen, das ist ein schlimmer Wert.

    Ich hab den Eizo in weiß gekauft! Ich finde dass ist für die Augen angenehmer, aber ist teils auch geschmackssache. Es ist das "typische" Office PC- weiß. Nicht spektakulär, aber war mir ziemlich egal.


    @Virgil: Hmmm nunja, ich weiß nicht ob es Sinn macht ein Bild zu zeigen, weil die kritischen Punkte eines TFTs lassen sich kaum per Bild abbilden. "Glitzer" zum Beispiel kann man nicht fotografieren und vieles andere auch kaum. Wie gasagt, die Ausleuchtung ist für einen 24er sehr gut -> natürlich gibt es besseres-zum Beispiel den NEC 2180/90 UXi, ist aber eben ein 21er und nicht wirklich zu vergleichen. Und der Sichtwinkel ist sehr gut, gefällt mir besser als bei den meisten anderen S-PVAs. Wie gesagt, es gibt generell etwas bessere TFTs (NEC 2190Uxi), aber keinen in 24Zoll !! Und um ehrlch zu sein hab ich keine Lust einen NEC 26Zöller zu kaufen, weil das wieder ein "glitzer"- LG Phillips Pannel ist. Zwar kein MouseLag, aber dafür eben eine Christbaumkugel ;)

    Wusst ichs doch, dass es hier Seelenverwandte gibt =)


    OK: Positives: Blickwinkel ist genial. Farben unglaublich satt. Die Helligkeit gewalltig (ich musste sie auf 30-40 Prozent runter fahren, es sind ja 450candella oder so) Das switchen zwischen den Signalquellen geht schneller als mit allen anderen TFTs die ich je hatte, Schlieren sieht man beim zocken kaum (Achtung der TFT muss aber vorher richtig warm werden!), vor dem Monitor hört man kein Brummen, kein Fiepsen, Einstellmöglichkeiten sind so derb groß, dass man sich kaum traut was zu verstellen (finde persöhnlich den Sättigungsregler enorm hilfreich!!), kommt mir für einen 24er vom Gewicht sehr sehr leicht vor, hat 5Jahre Garantie, glitzert sehr viel weniger als üblich für einen neune S-PVA und man hat einfach eine ABSOLUT GEWALTIGE ARBEITSFLÄCHE !!!!!!!


    So, hoffe mal den ersten Schritt gemacht zu haben =)


    MiKe

    Ach lasst uns jetzt nur mehr über "positive" Dinge, der TFTs (Eizos) reden, denn das Monate lange Monitor suchen, Prad-lesen, dann wieder Monitor suchen (weil es doch bei diesem und jenem Modell Macken gibt,...), Prad-lesen, suchen,......................... usw. belastet langsam doch. Das werdet ihr hier aber alle kennen, und jeder kennt das Gefühl, einen Thread zu nem "ach so tollen TFT" auf zu machen und dann wieder festzustellen, dass er Brummt, Schliert, Lagged,Ghost-Viewed, kein 1:1,....usw. hat.
    Naja, drückt mir die Daumen =)

    Das isz bisher meine größte Sorge, dass ein Pixelfehler kommen könnte, und dann auch noch am schlimmsten kurz nach den 14Tagen FAG. Aber ich denke, dass man sich dann nie einen Monitor kaufen könnte. Andererseits ist ein Pixelfehler in einem 200-300Euro 17-19er TFT nicht so schlimm wie in einem Monitor über 1000Euro :rolleyes:


    Aber ich hoffe infach mal, dass der Eizo seinem Namen alle Ehre macht und viele Jahre super funktioniert ohne Macken.


    Ach ja, dann wäre ja wieder ein neuer Ritter in der Eizo-Tafelrunde gebohren ;)


    MiKe

    Nein (Eizo), aber bei dieser Größe würde ich sagen, dass durchaus Fehler bei der Produktion entstehen. Im Nachhinein wird es aber immer unwahrscheinlicher mit den Fehlern, hab ich gelesen. Das "kritischte" scheint in der Zeit kurz nach dem ersten einschalten.

    Ach ja, wenn noch spezielle Fragen bezüglich des 2411W bestehen, dann her damit, ich versuch diese zu beantworten. Einen Ausführlichen Test, kann ich noch nicht schreiben, weil ich gerade im Stress bin und einige Seminararbeiten abgeben muss :-(


    Und wäre schön wenn ihr was wisst zu meinen beiden obigen Fragen. Danke euch!

    Hinzukommt auch noch "2." Ich nehm mal an, dass wenn man den TFT mal irgendwann wiederverkaufen will, gerade ein O Pixelfehlergerät sehr begehrt sein kann, gerade bei 1920x1200.


    FRAGE2: Kann man denn das Overdrive deaktivieren, um es zu vergleichen?



    MiKe