Posts by MiKe01

    Hmmm stimm ich dir zu, aber wenn du noch keinen S2100 an VGAangeschlossen hast würde ich das lieber erst mal selbst testen. Ich bin mir relativ sicher, dass es bei mir nicht an der GraKa lag, denn ich hatte 3 verschieden angeschlossen.
    Aber vielleicht hatte ich da ja nur ein defektes Gerät?! Kumpel hatte aber berichtet, dass erbei seinem Eizo bei VGA auch Probleme mit Schärfe hatte.


    Aber mal ganz unabhängig: Wenn das Ding per DVI angeschlossen ist, dann ist es Klasse und dann gibts rein gar nix zu meckern. Solange man eben nur einen PC hat :)

    Nene, das hatte ich auch nicht vor, Tiefflieger.


    Brummen ist aber echt eine Sache die ich nicht haben könnte. Da muss ich zustimmen. Und was die Farben angeht: In dem Testbericht von flatrider's Post, wird auchn icht gerade von tollen Farben geschrieben. Habs nur überflogen, aber da steht was von "Die Farben entäuschen für ein PVA Panel von Samsung", oder so was in der Art. Das könnten dann schon die "blaßen" Farben sein, könnt ich mir vorstellen.
    Noch was: Dort steht auch, dass der Monitor glitzert (also PVA(Samsung) typisch bei einigen Modellen). Kann das jemand bestätigen? Hat jemand zufällg den Eizo S2410W, der ja auch ein Samsung Panel drin hat, dem ein glitzern aufgefallen wäre?


    Danke und Grüße...



    PS: Den perfekten 24er wirds wohl nie geben, oder erst dann wenn es schon OLEDs gibt :) Man muss sich halt überlegen wo man Abstriche macht.

    Quote

    Wozu auch? Der S2100 ist praktisch 'perfekt' so wie er ist).


    Hahaha :) Ne, nur wenn man nicht auf einen zweiten Anschluss am Monitor angewiesen ist. Der S2100 hat NUR einen DVI und einen VGA. Der VGA liefert hier bei Eizo aber ein derart schlimmes Bild, dass man zuerst denkt, man braucht ne neue Brille. Deswegen: Lieber den NEC 2190Uxp. Selbes Panel, super Bild, nur etwas leichtes PVA glitzern, wei bei allen 21er Panels von Samsung. Kaum Lag. Spitze!


    MiKe

    Quote


    Original von TurricanM3
    Habe meinen FP241W nun doch schon angeschlossen.


    Das einzig positive: kein Mouselag.
    EDIT: das bezieht sich nur auf die native Auflösung, alle anderen laggen, teilweise sogar heftig. Sobald interpoliert werden muss ist das Ding nicht zu gebrauchen.


    Krass, mit anderen Worten, wenn ich keine GraKa habe, die die native Auflösung von 1920x1200 bei irgendwelchen Games schafft, dann kann ich nicht damit zocken, weil der Lag jenseits von gut und böse ist?-> seh ich das richtig? Das wär ja mal der Abschuss.



    Quote


    Nachteile:
    - Monitor summt tief und deutlich hörbar (K.O.-Kriterium, keiner sonst das Problem?)


    Das wird ja immer besser :( Brummen kannich gleich gar nicht haben!!

    Quote


    - Farben sind irgendwie ziemlich blaß (noch akzeptabel)


    Wie bitte? Bei dem Geld (und 1000Euro ist jetzt nicht sooo wenig) sollten doch die Farben schon ordentlich sein und nicht "noch akzeptabel"!!


    Von solchen Problemen habe ich in den Englischsprachigen Foren nix gelesen. Kann mir nicht vorstellen, dass die "blassen" Farben oder der derbe Mouse Lag bei Interpolation nur an einem Monitor liegt, den du beommen hast. Wundert mich jetzt dann aber schon, denn gerade die Testberichte hatten doch im Bereich der Farbtreue ganz gute Graphen gezeigt (fast linear). Das Dreieck der darstellbaren Farben war vielleicht nicht sehr groß, aber dass es so schlimm ist, wie du berichtest hätte ich nicht vermutet. Schade schade. Wenn Andere hier ähnliches Berichten, dann wars das wohl mit dem Monitor für mich :( Was nutzt ein schneller TFT wenn er statt dessen brummt und blasse Farben hat.


    Noch ne Frage allgemein: Wenn ich an den HDMI einen Adapter anschließe, der mir daraus ein DVI macht, habe ich dann Verluste in der Bildqualität gegenüber dem reinen DVI Anschluss? Sollte doch eigentlich nicht der Fall sein, wegen "rein digital", oder?
    Danke


    MiKe

    Na toll, der Benq scheint auch nur einen DVI- Anschluss zu haben. Weiß jemand ob ein Modell/Variante geplant ist mit 2 DVI Anschlüssen?
    Dann wär der Monitor auch für mich interessant.


    Grüße,


    MiKe

    Hallo,


    also noch mal was zu dem Mouse-Lag. So weit ich weiß passiert dieser Mouse-Lag nur bei S-PVA Panel von Samsung in verbindung mit deren merkwürdigem Overdrive. Da dieser Acer aber ein MVA Panel hat würde ich mal sagen ist hier kein Lag vorhanden (habs nicht getestet aber vermute es schon sehr stark). Auch andere Hersteller bekommen ein Overdrive hin, das weit weniger Lag hat. Eizo verschluckt bei ihrem Overdrive nur 2 Bilder (Lag ca. 30ms) und nicht wie Samsung, die da gleich 3 Bilder (ca. 50ms) hinter her sind (Bsp: 244T). Auch das Overdrive bei NEC(2190Uxp) ist besser-> man merkt es nur, wenn man sich echt anstrengt und danach sucht.


    Ach ja, den AL 2416 von Acer habe ich heute getestet: Der hat ein deutliches Lag, also nichts für Leute, die den Monitor wirklich zu mehr als E-Mail hier und Excel- Tabelle da, benutzen wollen. Wie gesagt, persöhnliche Meinung, aber wer das Phänomen Mouse-Lag mal gemerkt hat, wird beim Acer 2416 definitv fündig :(

    Hallo nochmal,


    werd morgen mal ein par HP Fachhändler anrufen. Vielleicht hat den Monitor ja einer davon. Leider muss ich aber wohl eh davon ausgehen, dass der Monitor nicht sonderlich gut sein wird -> vermute mal, dass er den selben Input-Lag hat wie der Samsung 244T, oder die Anderen mit Samsungs "tollem" Overdrive :(
    Wie kann man nur ein Overdrive bauen, dass 50ms Input-Lag hat?; wird mir immer ein Rätsel bleiben...aber das ist ein anderes Thema.


    MiKe

    Es wäre natürlich auch schön, wenn diesen Monitor jemand privat hätte. Ich würde mich dann sehr freuen, mal an einem Nachmittag oder Abend den Monitor kurz ansehen zu können.
    Danke.


    MiKe

    Wenn ihr an so günstigen Monitoren interessiert seit, dann schaut doch mal nach etwas älteren Modellen von "LG" mit S-IPS Panle. Ich hatte mal den L1930B (oder so ähnlich) und der war ein durchwegs guter Monitor ohne Blickwinkel- Pfuschrei oder Schlieren oder so was in der Richtung!

    Hallo zusammen,


    weiß zufällig jemand von euch wo ich mir den HP LP2465 mal anschauen könnte?
    Gebiet: München und Umgebung.
    Leider habe ich bisher noch keine Shop gefunden um das Modell mal unter die Augen zu nehmen und einen "Blindkauf" halte ich eher für nicht-optimal.


    Danke euch!


    MiKe

    Hmmm, hat denn niemand den HP und kann mal speziell wegen der Auflösung schauen, oder vielleicht mal ein Foto machen, so dass man die Helligkeitsverteilung sehen kann.


    Also einfach ein Bild wie das hier:
    auf Vollbild machen und abfotografieren.
    Dann einfach die Helligkeit des Fotos so einstellen, dass die Ausleuchtung in etwa dem entspricht wie man es subjektiv wahr nimmt. Danke.


    Ach ja, noch eine Frage: Bei Amazon gibt es scheinbar den ein und den selben HP LP2465 in silber zu 2 verschiedenen Preisen. Der eine ist um satte 100 Euro teurer. Wieso das denn?


    MiKe

    Hallo zusammen,


    da ich einen 24 zoll TFT Suche und primär in der Bildbearbeitung unterwegs bin, wollte ich mal folgende Frage stellen, bzüglich dem derzeit aktuellen Monitor HP 2465:


    Ich habe mir vor einiger Zeit den Eizo S2410 WS nicht gekauft, weil die Ausleuchtungsproblem mir im Laden sofort aufgefallen sind und gerade bei Hauttöhnen stöhrend wirkten. Nun gibt es mittlerweile "neue" 24er mit dem "selben alten" Samsung Panel.


    Ist die Ausleuchtung beim HP 2465 nun besser oder gleich schlecht wie beim Eizo. Aus dem Prad Test geht leider nur hervor, dass am Rand Aufhellungen zu sehen sind. Ich würde mich freuen, wenn jemand, sagen könnte, ob die Ausleuchtung nun beim HP besser gelungen ist.
    Danke und viele Grüße.


    MiKe

    Hi,


    ich weiß nicht ob diese Entscheidung bei dir jetzt noch aktuell ist, aber wenn du für einen ähnlichen Preis beide Monitore bekommst, dann würde ich zum NEC raten. Keine Angst wegen der Auflösung, ein 21er zeigt alle Sysmbole vernünftig groß an. Da sollte man, wenn man von einem 17er kommt und eine hohe Auflösun hat, keinerlei Schwierigkeiten haben. Nur beid en 20ern ist es manchmal dem Einen oder Anderen etwas zu klein.
    Über Interpolation weiß ich leider zu wenig bei diesn beiden Monitoren. Sorry.


    Grüße,
    MiKe

    Hallo Tiefflieger.


    Nicht ganz würde ich sagen. Es gibt schon leichte Unterschiede. Das FujitsuSiemens P-19 2 hat diesen glitzer Look weit weniger bis gar nicht im Vergleich zum NEC 2190uxp, ist aber halt nur ein 19er. Aber du hast recht wenn du sagst, dass fast alle Samsung S-PVAs etwas glitzern (nicht mit SIPS glitzern verwechseln!). Die meisten Menschen sehen das aber erfahrungsgemäß eh nicht.


    Grüße,


    MiKe

    Hi,


    sorry, war lange nicht mehr hier!
    Hier ist der Link zum glitzernden Eizo:


    Zitat: "...kommt es beim Eizo FlexScan S2100 zu einem leichten Glitzern der Bildfläche..."


    Link:


    Hoffe ich konnte helfen.


    MIKe

    Hallo nochmal,


    noch eine Sache, die man erwähnen sollte:
    Wenn man sich mal ein par Porträtbilder nebeneinander auf den Monitor holt, dann kann man erkennen, dass die Ausleuchtung im linken Bild ein klein wenig heller ist als auf dem restlichen TFT. Normalerweise nicht schlimm, denn es fällt nur bei genauem hinschauen auf und eben nur bei farbempfindlichen Geschichten, so zum Beispiel bei Hautfarben, wenn man es sehr genau nimmt, auf. Ich glaube hier ist aber auch nur ein Monitor wie der NEC 2190UXI oder eine Röhre besser geeignet. Und der 2190UXi ist halt leider schon noch mal eine ganze Ecke teurer :(

    Hi,


    also mich hat dieser Effekt schon gestört. Und ich konnte das "glitzern" sehen selbst wenn kein Umgebungslicht da war. Ganz schlimm ist es, wenn man ein Bild verschiebt. Dann sieht es so aus, als ob eine Staubschicht auf dem Monitor wäre, die man nicht mit verschiebt. Das ist schon nervig. Vor allem ist es nervig bei grauen und dunkelroten Flächen. Dort sieht man es deutlicher und wesentlich stärker als bei hellen Flächen. Diesen Effekt habe ich auch schon mal bei anderen Samsung Panels gesehen.
    Schlimm ist aber, dass man diesen Effekt die erste Zeit gar nicht wahrnimmt. Nach ein par Tagen habe ich aber deutlich gesehen das gleichmäßige Farbflächen durch das "glitzern" unruhig werden.
    Eine Sache die bei dem 2190UXi bzw. 2180UX nie passiert ist.


    Was mir auch noch etwas negativ aufgefallen ist: Bei Bildern von Hauttöhnen bzw. Porträts kann man erkennen, dass der Monitor am Linken Rand etwas heller ist. Fällt nur bei bestimmten Bildern auf.

    Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass das Panel des NECs, obwohl es ein PVA ist, ein "glitzern" aufweist. Nicht ganz so stark wie bei den S-IPS, aber dennoch merkbar. Den selben Effekt zeigt der Eizo 2100, und wird zudem in einem Testbericht, den ich vor kurzem gelesen habe, bestätigt. Schade!