Posts by Suppressor

    Man kauft bei Geräten ohne Hintergrundinfo die Katze im Sack - es kann ein wunderschönes Kätzchen oder ein böser Tiger sein... und wenn, dann würde ich mal in den Laden gehen, es kaufen, und wenn er mir nicht gefällt, in einer Stunde einfach zurückgeben. Ansonsten gleich das Gerät kaufen, wo infos verfügbar sind

    Außerdem sollte man berücksichtigen, das die Geräte immer einer gewissen Streuung unterliegen. Nicht jeder Bildschirm ist mit einer guten Ausleuchtung ausgestattet oder hat keine Pixelfehler etc... Das sollte man berücksichtigen, wenn man Zahlen vergleicht!

    Zu HDCP
    Also, HDCP ist ja nur bei DVI wichtig - niemand sagt, das die Reduzierung der Details auf dem analogen Weg beschlossene Sache ist. Und da nur wirkliche Enthusiasten die Qualitätsunterschiede zwischen DVI und VGA bei guten Geräten erkennen (bei Billigmonitoren kann das was ausmachen, bei mittleren bis guten eher nicht) ist es nicht klug, seine Planungen auf ein System zu setzten, dessen Spezifikationen und Eigenschaften nicht bekannt sind. Bisher haben ganz wenige Grakas diese Technologie! Und Blue Ray Disks sind noch zukunftsmusik (auch wenn die ersten Geräte verkauft werden). Reden wir in 1 bis 2 Jahren drüber, dann wird man diese Systeme für die Masse eingeführt haben und auf dem Markt etbaliert sein... Über ungelegte Eier rede ich nicht!


    Preise...
    Preislich? Ändert sich immer was... Schon mit dem Kauf verliert das Gerät an Wert - Wanníst der richtige Zeeitpunkt zum Kaufen? Da die Geräte imemr an Wert verlieren, die Displays immer größer besser und schneller werden, und der Preisverfall immer vorhanden ist, kauf JETZT! Warum? Wird die Mehrwertssteuer erhöht, zahlst du drauf, mehr geld für gleiche Leistung... das ist ein Kaufentscheid!

    Naja, das ist doch gut - nimm es, das Dings ist wahrscheinlich (zu 99,9%) ein Chimei TN Panel. Für den Preis ein 22 Zöller mit 16:10? Das Display ist nicht schlecht (wenn es sich um das chimei display handelt). Also, wozu hier fragen, normalerweise kostet der günstigste Vertreter der Chimei Gruppe, ein Acer Monitor 350 Euro!

    Ich rate immer von den spiegelnden Monitoren ab - das Bild sieht nur in wirklich gleichmäßig ausgeleuchteten Räumen gut aus. Es reicht, das man helle kleidung trägt, deren reflektierendes Licht sich im Bildschirm spiegelt!

    Hallo,


    Bevor Du vorschnell urteilst: Arbeitest Du mit dem Gerät? Dann ist 16:10 nicht empfehlenswert, ist der Monitor für Filme, dann solltest Du einen 16:10 kaufen. Bei Games ist es anders, erst wenige Spiele unterstützen widescreen, es ist also ein zweischneidiges schwert! Sonst wird das Bild nämlich verzerrt und es sollte klar sein, daß ein widescreen monitor


    1. mit einer Diagonale eines 19 Zöllers eine sichtbare Bildfläche besitzt, die der eines 18 zoll monitors im 4:3 Format entspricht


    2. eine geringere Auflösung als ein 4:3 Gerät hat, wenn die korrelierenden Auflösungwerte verglichen werden...


    z.B. 1200 x 1600 = 4:3
    und 1050 x 1680 = 16:10 (und damit geringer)


    3. Die MVA Technologie ist zwar etwas lansgamer, doch mit guten 8ms können die Darstellungen schlierenfrei ausgegeben werden. Und MVA sieht besser aus als TN



    UNd, was ganz wichtiges: Hast Du Dir schonmal einen 20 Zoll wirdescreen monitor angeguckt? die dinger sind breit, aber die höhe ist popelig. Man muß scrollen ohne ende. Ich war im Mediamarkt. Und selbst der 20 Zöller war einfach nicht hoch genug. Geh mal in ein Elektronikgeschäft, und sieh Dir einen 19 oder 20 Zöller im Widescreen an - ich finde das nicht berauschend!

    Nun mal Langsam:


    Zum L2000C:


    + gute Paneltechnologie mit guten Eingeschaften, schnell
    + satte farben
    + Pivot in der Preisklasse ist sehr gut
    + günstig
    - schlechtere Schwarzwerte (MEHRFACH von unterschiedlichen Testern erwähnt)
    - durchschnittlich gute Gehäuseverarbeitung mit einer nicht so schönen Höhenverstellung
    - mittelmäßige Farbabstufungen
    - weniger Zubehör / Features
    - 4:3 Format eignet sich nicht so gut für Filme


    Fazit: nicht in die engere Wahl nehmen


    Zum Belinea:


    + gutes Panel mit guten Leisungsdaten
    + schönes Gehäuse (ok, eher subjektiv)
    - es gibt bisher KEINE größeren Testbericht / Meinungen
    - 4:3 Format eignet sich nicht so gut für Filme


    Fazit: Kann auf Grund der mangelnden Testberichte nicht getroffen werden - ich persönlich mag gute Hintergrundinfos zu einem Gerät das 450 Euro kosete, ich will wissen, was mich erwartet - sonst? Die Leistungsdaten sind spitze, ein gerät, das man sich ansehen sollte


    HP vorab:
    Sorry, aber hier ich muß widersprechen. Der Hp hat sehr wohl gute schwarzwerte. Er hat ein sehr gutes Panel... Und zur Helligkeit? Nun ja, ein wert von 80 % sind optimal! Schön hell ist in Ordnung, blendend Hell ist nicht ok... und es gibt viele Displays auf dem Markt, die gerade in dunklen Räumen zu hell sind - dennoch bleibt es ein Kritikpunkt!


    + gutes, schnelles Panel
    + super verarbeitung + mechanik
    + sehr gutes und ausgewogenenes Bild
    + Sehr viel Zubehör


    - Helligkeit könnte Höher sein
    - 4:3 Format eignet sich nicht so gut für Filme

    Du solltest NIE vergessen, den Monitor richtig zu kalibrieren, viele sagen immer, das die Farben schlecht sind. Oft liegt es daran, das die Leute den Monitor nicht richtig einstellen, bzw. die Möglichkeiten nicht kennen.

    Acer und Benq nehmen sich nix. Ich tendiere eher zum Acer, der ist ein bißchen in besser was die Helligkeitswerte angeht. Die 8ms sollten zum spielen vollkommen ausreichend sein, es sei denn, du nimmst den CRT als Referenz und bist Hardcore Gamer - dann bleibt Dir eigentlich nur ein TN Panel, denn was anderes wirst Du bei dem Preis nicht kriegen. MVA und PVA nehmen sich eigentlich nix. Beide Technologien liefern schöne blickwinkelunabhängige Bilder, und sind bezüglich der Maximalwerte in Puncto Geschwindigkeit etwas langsamer als die TN Technologie...

    Also ein 19 Widescreen muß nicht sein! Weil das Bild viel zu schmal wird (vertikal). Selbst bei 20 Zoll Widescreen ist es (mir) zu schmal. Ich würde einen normalen 19 Zöller nehmen. Rechne bei Widescrren immer mit:


    1. Einer niedrigeren Auflösung


    Beispiel (für einen gängigen guten 20 Zöller):
    Format 4:3
    1200 x 1600 = 1920 000 Pixel


    Format 16:10 widescreen
    1050 x 1680 = 1764 000 Pixel


    2. Einer geringeren sichtbaren Fläche (die mindestens einen Zoll unter dem 4:3 Gerät liegt...)
    Ein 20 Zoll 16:10 Gerät ist also sogar etwas kleiner als ein 19 Zöller mit einem 4:3 Format. Wozu dann 16:10 kaufen: Nur Filme sind wirklich toll, Videospiele unterstützen die widescreens (noch) nicht

    Es gibt immer wieder Montags Geräte. Der Unterscheid zum Belinea ist eben, das der Viewsonic sehr schnell ist 8ms im Vergleich zum Belinea mit 16ms. Wenn Dir ein Monitor nicht zusagt, kannst Du diesen immer noch laut Fernabsatzgesetzt zurückbringen lassen. Die Kosten (inklusive dem Versand) sind zu erstatten... Der Viewsonic ist ein schönes Gerät. ABer Geräte mit schlechter Ausleuchtung finden sich IMMER in den Baureihen - leider machen da auch die guten Samsung Panels keine Ausnahme. Das ist wirklich ein bißchen wie Lotto...

    Nun ja, ich werde mal gucken, was ich Dir empfehlen kann... und die Leute, die Meinen: "Meiner ist soooooo gut ausgeleuchtet... diese Modellreihe ist top.... " unterschlagen, das es durchaus ein Streuungsfeld gibt. Es gibt Geräte mit Pixelfehlern und es gibt sie ohne, es gibt sie mit einer super Ausleuchtung, und manchmal ist die Ausleuchtung nicht so dolle. Eine Tendenz, ob ein Gerät gut ist, bekomtm man durch langes informieren...


    ich finde den ViewSonic VX2025WM ganz gut. kostet aber auch 400 Euronen



    Immer erst den Ganzen Text lesen. Der Monitor ist mit einer mittleren Reaktionszeit ausgestattet, von daher ist es in Ordnung! Es gibt aber kein VA Panel, das 6 bis 2 Sekunden Reaktionszeit hat. 8 ist bisher das Maximum. Die Wahrscheilichkeit, das bei einer Reaktionszeit von 16ms Schlieren auftreten ist aber höher als bei einem VA Panel mit 8 Sekunden

    Spiele und VA Technik:


    Va Panels sind langsamer - das liegt in der Natur der Sache (Technik). Spiele und DVD´s verursachen einen schnellen Bildwechsel. Das Panel kann nicht so schnell von dem einen Farb / Helligkeistzustand auf den Anderen Umschalten, es reagiert verzögert.
    Je höher die Verzögerung ist, desto unschärfer wird das Bild... (desto schlechter sieht das Spiel / DVD aus = Schlieren, matschiges Bild) Eine Reaktionzeit von 2 - 4ms (Millisekunden) ist exzellent = Note 1, eine von 8 ist gut = Note 2 (Schlieren eher unwahrscheinlich) eine von 16 befriedigend = Note 3 (wahrscheilich hier erste Schlieren) eine von 20 ms ausreichend (Schlierenbildung wahrscheinlich deutlich sichtbar) und alles was darüber kommt ist für Filme und Spiele ungeeignet


    Ausleuchtung


    Die TN Panels sind meistens schlechter ausgeleuchtet, selbst wenn die Ausleuchtung sehr gut sein sollte, tritt immer noch die gewisse bautypische Blickwinkelabhängigkeit auf. Das lässt das TN Panelbild im Allgemeinen immer schlechter aussehen als ein PVA Panelbild. Die horizontale Blickwinkelabhängigkeit ist im allgemeinen besser als die vertikale, und wer öfter


    1. Grafiken macht
    2. seitlich auf den Monitor sieht
    3. Wert auf Farbtreue legt


    ist mit dem PVA Panel gut beraten. TN Panel sind günstiger. Die Schwarzwerte dieser TN Panels sind im allgemeinen auch etwas schlechter. (bei dem Röhrenmonitor ist schwarz auch schwarz, bei deinem TFT wird das Display jedoch von hinten angeleuchtet. Dieses Leuchten führt dazu, das Schwarz leicht gräulich dargestellt wird, weil das Licht der hinteren Beleuchtung durchschimmert.)


    Im Großen und Ganzen:

    TN Panel
    + gutes Preis / leistungs Verhältnis
    + reaktionschnell


    - blickwinkelabhängig = Farbverfälschung
    - schwarzwerte nicht so gut
    - Bild wirkt meist subjektiv schlechter


    MVA / PVA


    - farbtreu
    - eher gute Schwarzwerte
    - bessere Farbdarstellung
    - kaum Blickwinkelabhängiges Bild


    - nicht ganz so reaktionschnell (hier muß man auf die Geschwindigkeit des Panels besonders achten)
    - etwas teurer
    - Schlierenbildung bei Spielen und Videos eher möglich als bei TN