Posts by Drago

    Noch ein Viewsonic, der in Frage kommt: Nämlich der VA2226w. Besonders beeindruckend ist der Pixel Abstand des VA2226w. Mann mann mann... ich hasse es Monitore zu vergleichen... ;)


    EDIT: Habe mich soeben für den Iiyama entschieden. :)

    Vielen Dank für die Bestätigung und den Hinweis, dass Stiftung Warentest in der Ausgabe 02/08 TFTs getestet hat. Ich weiß einfach nicht welcher es von den beiden werden soll...


    Einen Monitor findet man meist sowieso nur durch Ausschlussverfahren, weil einfach keiner perfekt ist... So habe ich gestern mehr zum iiyama tendiert, heute hingegen denke ich, dass es der Asus werden soll (und das Ganze noch unabhängig von Stiftung Warentest).


    [offtopic]Was ich allerdings überhaupt nicht verstehe, ist, wieso Stiftung Warentest den iiyama e2202wsv-b1 getestet hat? Erstens ist der analog (es gäbe ja auch den e2202ws-b1, der auch dvi-d hat) und zweitens ist der e2201w-b1 das führende Produkt von ihnen... sowas ist ärgerlich.[/offtopic]

    Hallo Leute,


    ich bin verzweifelt... verzweifelt auf der Suche nach einem 22" Monitor, der meine Erwartungen erfüllt. Wo soll ich anfangen? Zunächst bin ich auf Samsung (226bw, 223bw, 2232bw) gestoßen, die aufgrund mangelnder TCO-Zertifizierung und die Panellotterie nicht mehr beachtet werden. Anschließend versagte der Chimei 222H aufgrund des hohen Stromverbrauchs, nachdem der HP w2207h aufgrund des glare Panels ausgeschieden war. Alle Hoffnungen waren schließlich nach dem LG L227WT-Testbericht zerschlagen, weil die f-Engine nicht deaktiviert werden kann und ich kürzlich einen LG 19" TFT testen durfte und mich diese Regulierung wahnsinnig macht...


    Kurz und bündig: Ich suche einen Monitor zum Spielen, für den Office-Gebrauch und Multimedia-Arbeiten. Es wäre auch nicht schlecht wenn er sich wenigstens in groben Zügen zur Grafik-Bearbeitung eignen würde... Hat vielleicht jemand den Iiyama und Asus gesehen oder verglichen und weiß etwas zu berichten welcher von den beiden empfehlenswerter ist?


    Noch eine wichtige Frage zum Asus: Soweit ich informiert bin, hat der Asus ein Samsung Panel, oder? Kann ich also davon ausgehen, dass er bei Filmen eine ähnlich besch...eidene Qualität bei Artefakten aufweist? Falls dies zutrifft, wäre es eine leichte Wahl...

    Warum schließt du eigentlich den iiyama aus? Ich bin gerade auch auf Monitorsuche... Ich könnte dir noch einen Samsung nennen, der in Frage kommen dürfte, nämlich der 2232bw.


    Zu Samsung kann ich nur sagen, dass mich die Panelpolitik gewaltig ankotzt (sorry den Ausdruck!) und ich das mangelnde TCO Siegel bei allen drei genannten Samsung-Monitoren nicht unterstütze. Außerdem überlege ich auch noch den LG zu kaufen... einer von den dreien (lg, iiyama oder asus) wird es auch bei mir werden...

    Sehr interessantes Posting Scarface. :) Wieso sprichst du gerade Photographen und Grafiker an? Aufgrund des Schwarzwertes, Kontrast, Farben, ...? Denn der 223BW soll laut Herstellerangabe einen höheren Kontrastwert aufweisen...


    Hast du zufällig den Chimei oder den iiyama auch in Aktion gesehen?

    Ich will mich da ja auch nicht grob einmischen... aber da ich seit ein paar Tagen auch auf 22"-Monitorsuche bin... :D


    Ich zitiere von User noodlesbar hier im Forum des Threads Samsung Syncmaster 223BW (Prad.de User), da dies sehr interessant für alle Möchtegern-Samsung-Besitzer (mich eingeschlossen :D) ist:


    Nun ja... daher bleibt es - so wie es aussieht - eine Lotterie, wobei der 223bw sowieso besser sein SOLLTE, als der 226bw... Ob nun der LG L227WT oder ein Samsung bevorzugt wird, hängt auch vom jeweiligen Preissegment ab, denn:
    a) höheres Preissegment: Chimei (cmv 222h) oder LG (L227wt)
    b) niedrigeres Preissegment: Samsung (223bw und 226bw) oder iiyama (e2201w-b1)


    Der getestete Viewsonic spielt, meiner Meinung nach, keine Rolle, da er im höheren Preissegment wenig Chancen haben sollte... allerdings bin ich mir unsicher welchen Mehrwert das höhere Preissegment gegenüber den niedrigeren eigentlich hat? Denn... ich zahle doch nicht 20% mehr für einen Monitor wenn er nur marginal bessere Leistungen bietet, oder?

    [offtopic]
    Sagt mal... Was übt ihr hier (ganz speziell PinoLine) eigentlich für einen Druck auf die Prad-Redaktion aus? rinaldo hat doch eindeutig die Gründe genennt, die zu einem eher späten Review führten, WOBEI er dies eigentlich nichtmal hätte tun müssen.
    Hauptsache sinnlose Kommentare ablassen, die einen Thread nur künstlich in die Länge ziehen ohne was Konstruktives zum Thema beizutragen... also echt...


    @ Prad-Redaktion (falls ihr dies lesen solltet): Ein Riesen Dankeschön für eure Arbeit und lasst euch so viel Zeit wie ihr braucht für ein - wie von euch allgemein bekannt ist - exzellentes Review.


    Noch was: NEIN, ihr (egal wer!) sollt auf diesen Kommentar von mir nicht in diesem Thread Stellung beziehen, denn solche Kommentare haben ABSOLUT NICHTS mit dem Test des Monitors zu tun, sind für alle User sinnlos und zudem noch unangenehm... Also: Wenn's was zu meckern gibt, PM an mich... ansonsten: angenehme Wartezeit auf's Prad Review.
    [/offtopic]

    Woher wisst ihr, dass ihr einen Viewsonic mit MVA-Panel erhalten habt? Lässt sich dies anhand der Seriennummer rausfinden?


    Überlege mir nämlich auch den TFT-Monitor zu kaufen...


    Danke schonmal im Voraus.
    Drago

    Man merkt, dass dein italienisch schon etwas eingerostet ist... :)


    *dich zuerst verbessert*
    1) Bonjorno gibts nicht... -> Buon giorno ;)


    2) Sto bene, grazie. E tu?


    *nun zum Thema*
    3) Zuerst wollte ich eigentlich auch zum Acer greifen (besonders wegen dem DVI-Port), aber dann habe ich gelesen, dass es keinen großen Unterschied macht, ob man einen Monitor analog oder digital an den PC dranstöpselt (bloß, das lästige einstellen fällt flach). Stimmt das?


    4) Von den Spezifikationen her, müsste man ja eigentlich zum BenQ greifen, da dieser ein Panel mit 16ms besitzt (Acer 20ms), einen größeren vertikalen Betrachtungswinkel von 140° (Acer: 130°) und 260 cd/qm (Acer: 250 cd/qm), oder?
    Sicher könnte mir hier jemand entgegnen, dass der horizontale Betrachtungswinkel beim Acer um 20° größer ist... bloß ich finde, dass der vertikale Winkel viel wichtiger ist, da ansonsten das Bild schwärzer oder heller wird...


    5) Bezüglich der Responsezeit... Die soll ja nicht aussagekräftig sein, sondern lediglich der Responsezeitverlauf... Und da habe ich gehört, dass die 16ms Panels einen schlechteren Verlauf hätten (Tom's Hardware). Ist das wahr?


    6) Was immer du sagst... ich werde deinen Rat befolgen, da ich so gut wie keine Erfahrungen mit TFTs habe.


    So... genug belästigt...
    danke im Voraus
    Drago

    Hallo an alle,


    kann mir jemand sagen, ob ich den AL712 oder den FP767 kaufen soll? Interessiert bin ich v.a. an Spielen (auch Ego-Shooter), DVD, Internet und Office-Anwendungen.


    Leider kann ich mir aus preislichen Gründen keinen anderen Monitor (z.B. AL732, ...) leisten...


    Danke im Voraus
    Drago

    Welchen Acer wenn ich dich noch ein letztes Mal nerven darf? AL712 oder AL732? Diese Entscheidung ist eigentlich nur davon abhängig, ob der Responseverlauf von 16ms-Panels wirklich schlechter ist...


    *sich mal die Tests des Eizo anseh*

    @ kungfuzius: Doch, die NEC 18"er sind mindestens 100 Euro teurer als die 17"er. So viel mehr kann ich mir nicht leisten. Deshalb muss ich mich für einen guten, spieletauglichen 17"er entscheiden.


    @ Prad: Welchen 17"er würdest du mir für Spiele (Ego-Shooter) sowie Internet-, Office- und DVD-Gebrauch empfehlen?
    Unabhängig davon ob der Monitor ein TN-, IPS- oder S-IPS-Panel besitzt (MVA / PVA schließe ich sicher aus).


    Meine Favoriten (alphabetisch sortiert): Acer AL712, Acer AL732, BenQ FP791, Nec 1760NX und Samsung 172X.


    Ist der Responseverlauf von den 16ms TN-Panels wirklich schlechter als der von 20ms-Panels?

    Hin her Hin her Hin her... :D


    Das dachte ich ursprünglich ja auch @ InsaneDruid, da ich mich schon ne Weile für einen 17" Monitor und (S-)IPS-Panel interessiere... Nur die Frage ist, ob Philips oder den LG..?

    Ähm... ich glaube, dass ich noch nie so verwirrt war wie heute... :D


    1) Ich dachte, dass der LG L1710B ein S-IPS Panel enthält und der Philips lediglich ein IPS Panel? Jedenfalls gibt LG Electronics auf der Homepage die Responsezeit mit 16ms an und ein Kontrastverhältnis von 450:1. Muss es sich dann nicht um ein anderes Panel handeln?


    2) Reicht ein Kontrastverhältnis von 400:1 eigentlich aus?


    ( gehört zwar nicht in dieses Forum, aber ich hoffe, dass die Frage trotzdem beantwortet wird: )


    3) Würdet ihr beide eher zum Philips oder zum LG tendieren?

    Was haltet ihr von diesem Monitor? Glaubt ihr, dass er gut zum Spielen geeignet ist?


    Technische Daten


    Paneltyp: IPS
    Bildschirmdiagonale: 17 Zoll
    Pixelfehlerklasse: 2
    Pixelabstand: 0,264 mm
    Auflösung (empfohlen): 1280 x 1024
    Bildaufbauzeit: 25 ms
    Helligkeit: 260 cd/qm
    Kontrast: 400:1
    Betrachtungswinkel vertikal: 160° (10:1)
    Betrachtungswinkel horizontal: 160° (10:1)
    Anzahl der Farben: 16,70 Mio.
    Signaleingang: D-Sub & DVI-D
    Gewicht: 5,0 kg
    Farbmanagement: RGB
    TCO-Norm: TCO99
    Netzteil: intern
    Garantie: 3 Jahre

    Meine Güte... so eine Verwirrung... *sich garnicht mehr auskennt*


    Erstmals vielen Dank für die hilfreichen Informationen @ mherrm! Ok... d.h. S-IPS Monitore kann ich bei 17"ern abschreiben. Da hab ich jetzt nach IPS Monitore geschaut und bin auf den Philips 170B4xx gestoßen... Glaubst du der wäre für mich zu empfehlen?

    Danke für die Antwort. :)


    Wie gesagt, denke ich eher daran einen 17" TFT zu kaufen, da diese doch um einen Tick billiger sind und ich mir nicht mehr leisten kann... :(


    Ich bin immer noch neugierig wie das Super-IPS Panel vom L1710B ist und überlege mir die ganze Zeit, ob ich nicht den LG Monitor kaufen sollte... Denn eigentlich müsste der doch für meine Zwecke ideal sein?


    edit: Oder findest du, dass der nicht zu empfehlen ist?