CeBIT 2013: Schenker stellt Workstation mit XEON-Prozessor und CAD-Grafik vor

0
48

Notebooks bieten nicht die Leistung schneller Desktop-PCs? Schenker will das Gegenteil beweisen und stellt heute eine Profi-Workstation mit Intels schnellem 8-Kern-XEON-Prozessor E5-2680 vor. Vor allem bei aufwändigen Renderings bietet das XIRIOS W712 mobile Maximalleistung und kommt mit der High-End-Grafikkarte NVIDIA Quadro K5000M auf den Markt. Die Workstation ist mit einem matten 17,3 Zoll großen Full-HD-Display ausgestattet und lässt sich mit bis zu drei schnellen SATA-6G-Festplatten oder -SSDs und 32 GB Arbeitsspeicher ausrüsten.

XIRIOS W712 (Bild: Schenker)

Dank der Leistungswerte soll die Workstation anspruchsvollen Aufgaben wie HD-Videoschnitt und -konvertierung, 3D-Rendering oder Grafikbearbeitung mit Leichtigkeit meistern. Auch der Datendurchsatz ist beeindruckend: Durch den integrierten Quad-Channel-Controller und 1.600 MHz Speichertakt sollen selbst große CAD- und Rendering-Projekte in Sekundenschnelle geladen sein. Profi-Anwender und Performance-Enthusiasten erhalten mit dem XIRIOS W712 einen kompromisslosen Desktop-Ersatz, mit dem sie ihre tägliche Arbeit unterwegs in Höchstgeschwindigkeit erledigen können.

Performance extrem: Intel XEON-Prozessoren

Das XIRIOS W712 ist derzeit die einzige mobile Workstation, die mit XEON-Prozessoren ausgestattet werden kann. Dank modernster CPU-Architektur, 2,7 GHz / 3,5 GHz Taktfrequenz (Turbo Mode) und 20 MB Intel Smart Cache sind selbst hochkomplexe Berechnungen im Handumdrehen erledigt. Alternativ lässt sich das XIRIOS W712 auch mit den 4- und 6-Kern-Prozessoren der Intel Core i7-Sandy-Bridge E-Reihe bestücken.

Für die Grafik-Power des XIRIOS W712 sorgt die derzeit leistungsstärkste mobile Profi-Grafikkarte – eine Quadro K5000M von NVIDIA. Sie verfügt über 4 GB GDDR5-VRAM, volle DirectX11-Unterstützung und bietet dank CUDA und OpenCL 1.2 beste Voraussetzungen für aufwändige 3D-Berechnungen. Wer auf die volle CAD-Grafikpower verzichten kann, dem stehen auch die preiswerteren High-End-Grafikkarten der NVIDIA GTX-Reihe oder die AMD Radeon HD 7970M zur Auswahl.

Das XIRIOS W712 wurde mit den neuesten Schnittstellen ausgestattet. Besonders praktisch: drei schnelle USB-3.0-Ports sowie IEEE 1394b. Beide Anschlüsse ermöglichen die schnelle Übertragung großer Datenmengen von Festplatten, SSDs oder Videokameras. Klanglich setzt das XIRIOS W712 ebenfalls neue Maßstäbe: Die fünf Lautsprecher und der Subwoofer liefern einen realistischen Sound und bieten optimale Voraussetzungen für eindrucksvolle Präsentationen. Besonders audiophile Nutzer können über den digital optischen S/PDIF (TOSLINK) ein externes 7.1-Soundsystem anschließen.

Wie alle Schenker Notebooks kann auch das XIRIOS W712 individuell konfiguriert werden. Interessenten können zwischen sechs Sandy-Bridge-Prozessoren wählen: i7-3820, i7-3930K, i7-3960x, XEON E5-1660, XEON E5-2670, XEON E5-2680. Die Workstation verfügt über drei 2,5 Zoll SATA-6G-Slots für Festplatten mit maximal 1 TB oder Solid State Drives (SSD) mit bis zu 600 GB Speicherkapazität und lässt sich mit bis zu 32 GB DDR3-RAM ausrüsten.

Die mobile Workstation XIRIOS W712 ist ab sofort verfügbar und die Preisspanne reicht von 1.949,- Euro bis knapp 7.000,- Euro. Eine mittlere Konfiguration (E5-1650, Quadro K5000M, 16 GB DDR3-RAM, 250GB SSD, 1000 GB Festplatte, WLAN, Windows 8 Professional) ist für 4.343,- Euro erhältlich. Das Gerät wird mit Windows 8 Professional ausgeliefert, ist jedoch auch mit einfachem Windows 8 oder ganz ohne Betriebssystem lieferbar. Sämtliche Treiber für Windows 7 und 8 (64 Bit) werden auf einer separaten DVD geliefert und zusätzlich zum Download bereitgestellt.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!