CeBIT 2013: Schenker stellt Workstation mit XEON-Prozessor und CAD-Grafik vor

0
38

Notebooks bieten nicht die Leistung schneller Desktop-PCs? Schenker will das Gegenteil beweisen und stellt heute eine Profi-Workstation mit Intels schnellem 8-Kern-XEON-Prozessor E5-2680 vor. Vor allem bei aufwändigen Renderings bietet das XIRIOS W712 mobile Maximalleistung und kommt mit der High-End-Grafikkarte NVIDIA Quadro K5000M auf den Markt. Die Workstation ist mit einem matten 17,3 Zoll großen Full-HD-Display ausgestattet und lässt sich mit bis zu drei schnellen SATA-6G-Festplatten oder -SSDs und 32 GB Arbeitsspeicher ausrüsten.

XIRIOS W712 (Bild: Schenker)

Dank der Leistungswerte soll die Workstation anspruchsvollen Aufgaben wie HD-Videoschnitt und -konvertierung, 3D-Rendering oder Grafikbearbeitung mit Leichtigkeit meistern. Auch der Datendurchsatz ist beeindruckend: Durch den integrierten Quad-Channel-Controller und 1.600 MHz Speichertakt sollen selbst große CAD- und Rendering-Projekte in Sekundenschnelle geladen sein. Profi-Anwender und Performance-Enthusiasten erhalten mit dem XIRIOS W712 einen kompromisslosen Desktop-Ersatz, mit dem sie ihre tägliche Arbeit unterwegs in Höchstgeschwindigkeit erledigen können.

Performance extrem: Intel XEON-Prozessoren

Das XIRIOS W712 ist derzeit die einzige mobile Workstation, die mit XEON-Prozessoren ausgestattet werden kann. Dank modernster CPU-Architektur, 2,7 GHz / 3,5 GHz Taktfrequenz (Turbo Mode) und 20 MB Intel Smart Cache sind selbst hochkomplexe Berechnungen im Handumdrehen erledigt. Alternativ lässt sich das XIRIOS W712 auch mit den 4- und 6-Kern-Prozessoren der Intel Core i7-Sandy-Bridge E-Reihe bestücken.

Für die Grafik-Power des XIRIOS W712 sorgt die derzeit leistungsstärkste mobile Profi-Grafikkarte – eine Quadro K5000M von NVIDIA. Sie verfügt über 4 GB GDDR5-VRAM, volle DirectX11-Unterstützung und bietet dank CUDA und OpenCL 1.2 beste Voraussetzungen für aufwändige 3D-Berechnungen. Wer auf die volle CAD-Grafikpower verzichten kann, dem stehen auch die preiswerteren High-End-Grafikkarten der NVIDIA GTX-Reihe oder die AMD Radeon HD 7970M zur Auswahl.

Das XIRIOS W712 wurde mit den neuesten Schnittstellen ausgestattet. Besonders praktisch: drei schnelle USB-3.0-Ports sowie IEEE 1394b. Beide Anschlüsse ermöglichen die schnelle Übertragung großer Datenmengen von Festplatten, SSDs oder Videokameras. Klanglich setzt das XIRIOS W712 ebenfalls neue Maßstäbe: Die fünf Lautsprecher und der Subwoofer liefern einen realistischen Sound und bieten optimale Voraussetzungen für eindrucksvolle Präsentationen. Besonders audiophile Nutzer können über den digital optischen S/PDIF (TOSLINK) ein externes 7.1-Soundsystem anschließen.

Wie alle Schenker Notebooks kann auch das XIRIOS W712 individuell konfiguriert werden. Interessenten können zwischen sechs Sandy-Bridge-Prozessoren wählen: i7-3820, i7-3930K, i7-3960x, XEON E5-1660, XEON E5-2670, XEON E5-2680. Die Workstation verfügt über drei 2,5 Zoll SATA-6G-Slots für Festplatten mit maximal 1 TB oder Solid State Drives (SSD) mit bis zu 600 GB Speicherkapazität und lässt sich mit bis zu 32 GB DDR3-RAM ausrüsten.

Die mobile Workstation XIRIOS W712 ist ab sofort verfügbar und die Preisspanne reicht von 1.949,- Euro bis knapp 7.000,- Euro. Eine mittlere Konfiguration (E5-1650, Quadro K5000M, 16 GB DDR3-RAM, 250GB SSD, 1000 GB Festplatte, WLAN, Windows 8 Professional) ist für 4.343,- Euro erhältlich. Das Gerät wird mit Windows 8 Professional ausgeliefert, ist jedoch auch mit einfachem Windows 8 oder ganz ohne Betriebssystem lieferbar. Sämtliche Treiber für Windows 7 und 8 (64 Bit) werden auf einer separaten DVD geliefert und zusätzlich zum Download bereitgestellt.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen