China bald weltgrößter Markt für LCD-TVs?

0
42

Wie der Geschäftsführer und Vizevorsitzender H. B. Chen von AU Optronics (AUO) verlauten ließ, erwartet er, dass China bald zum weltgrößten Markt für LCD-Fernseher anwachsen und somit die USA 2010 oder 2011 von ihrer Spitzenposition als bisherige Nummer Eins verdrängen wird. Grund für diese Annahme bilden die über 500 Millionen Röhrenfernseher, welche in China momentan noch in Gebrauch sind und somit zwangsläufig während der nächsten fünf bis zehn Jahren gegen moderne LCD-Geräte ausgetauscht werden müssten.

Von links nach rechts: Vorsitzender L. J. Chen und Vizevorsitzender H. B. Chen (Foto: AUO)

Chen nimmt an, dass etwa 10 Prozent dieser 500 Millionen Röhrenfernseher jedes Jahr durch neue LCD-Fernseher ersetzt werden, was einer Nachfrage von rund 50 Millionen Geräten pro Jahr gleichkommt. Darüber hinaus würde der Markt für LCD-Geräte seiner Meinung nach noch einen nicht zu verachtenden Spielraum für weiteres Wachstum aufgrund der Einführung neuer Technologien aufweisen.

Des Weiteren sprach AUO-Vorsitzender L.J. Chen die momentane Panel-Preisgestaltung und den kürzlichen Preisverfall um etwa 50 Prozent an. Zwar hätten sich die Preise mit der kürzlichen Stabilisierung des Marktes wieder um etwa 10 Prozent erholt, allerdings sollte es dennoch vorrangiges Anliegen der Hersteller sein, die Panel-Preise wieder zurück auf ein vertretbares Niveau zu bringen. Hiermit sei jedoch keineswegs ein Preisniveau gemeint, wie wir es von 2008 kennen, da die Herstellungskosten, dank verbesserter Produktionsverfahren und günstigerer Bauteile, gesunken sind.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!