Das ideale Zweitgerät: Toshibas 11,6 Zoll (29,5 cm) Notebook-Familie Satellite NB10(t)-A

0
37

Toshiba hat die Modelle der Satellite NB10(t)-Serie speziell auf die Anforderungen von Schülern, Studenten und Privatanwendern zugeschnitten. Die beiden mobilen PCs sind gemäß Hersteller ideale Zweit- oder Einstiegsgeräte und dank ihres niedrigen Gewichts von nur 1.300 (NB10-A-10N) beziehungsweise 1.500 (NB10t-A-10F) Gramm für den Einsatz im Klassenzimmer, im Hörsaal oder zum Surfen auf dem Sofa geeignet.

Toshiba Satellite NB10(t)-A (Bild: Toshiba)

Beim Satellite NB10t-A-10F bringt der Bildschirm – wie das „t“ in der Typenbezeichnung schon verrät – einen Touchscreen mit. Im Zusammenspiel mit dem für die Touch-Bedienung ausgelegten und auf dem Gerät vorinstallierten Windows 8.1 (64-Bit-Version) steuert der Anwender das System per Fingerzeig auf dem Display – Gesten für Zoom, Blättern oder Scrollen inklusive. Auch das Touchpad der beiden neuen Satellite NB10(t)-Vertreter versteht sich auf die bekannten Gesten, so dass der Nutzer beispielsweise ohne Griff zur Maus oder Tastenkürzel in Bilder oder Dokumente zoomen kann.

Die leichten (1,3 Kilogramm) und schlanken 11,6-Zoll (29,5 cm) Notebooks wollen auch abseits vom heimischen Schreibtisch eine gute Figur machen. Die Hardwareausstattung mitz Mobil-Prozessor (Intel Celeron N2820) sowie 4 GB (NB10t-A-10F) beziehungsweise 2 GB (NB10-A-10N) Arbeitsspeicher sollen die Satellite-Modelle allen gängigen Office- und Web-Anwendungen gewachsen sein. Trotz der kompakten Abmessungen integriert Toshiba eine komfortable Tastatur in die Notebooks, so dass auch der Eingabe großer Textmengen während Unterricht oder Vorlesung nichts im Wege steht.

Die Notebook-Reihe wird ab sofort von zwei neuen Modellen ergänzt: dem Satellite NB10-A-10N (UVP: 399 Euro inkl. Mehrwertsteuer) und dem Satellite NB10t-A-10F (UVP: 449 Euro inkl. Mehrwertsteuer) mit Touch-Display.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen