Google Nexus 10 kommt mit höherer Auflösung als iPad 4

0
65

In zwei Wochen bringen Google und Samsung ihr 10-Zoll Tablet Nexus 10 mit Android 4.2 auf den Markt. Das Android-Tablet wird eine höhere Displayauflösung als Apples iPad 4 haben.

Das neue Google Nexus 10 (Foto: Google)

Eigentlich hatte Google seine Pressekonferenz am heutigen Nachmittag vorgesehen, um das Nexus 10 zusammen mit Android 4.2, dem Smartphone Nexus 4 und auch den neuen Nexus 7 Modellen vorzustellen. Doch der Hurrikan Sandy kam dazwischen, deshalb wurden die Geräte heute nur per Pressemitteilung veröffentlicht.

Das Nexus 10 kommt mit einem 10 Zoll Touchscreen in der Auflösung 2.560 x 1.600 Pixel, das entspricht einer Pixeldichte von 300 ppi. Das iPad 4 begnügt sich dagegen mit 2.048 x 1.536 Pixeln und einer Pixeldichte von 264 ppi. Das Display des Nexus 10 ist mit Gorilla Glass 2 vor Beschädigungen geschützt. Die beiden Kameras arbeiten mit 5 bzw. 1,9 Megapixeln.

Als CPU dient ein Dual-Core-Prozessor mit 1,7 GHz und 2 GByte RAM. Als GPU kommt der integrierte Chip Mali T604 zum Einsatz. Als Flash-Speicher sind wahlweise 16 GByte und 32 GByte möglich, einen Steckplatz für Speicherkarten hat das Nexus 10 – wie alle aktuellen Nexus-Geräte – nicht.

Das Nexus 10 unterstützt Single-Band-WLAN gemäß 802.11b/g/n und Bluetooth. Nähere Angaben zur Bluetooth-Version gibt Google nicht bekannt. Das Nexus 10 gibt es nur mit WLAN, eine Version mit Mobilfunkmodem ist vorerst nicht geplant. Das Tablet hat außerdem einen GPS-Empfänger und einen NFC-Chip.

Das Nexus 10 kommt mit der allerneuesten Android-Version 4.2 alias Jelly Bean auf den Markt. Marktstart ist der 13. November 2012, dann soll es im Play Store verfügbar sein. Kosten wird es mit 16 GByte Flash-Speicher 400 Euro, mit 32 GByte 500 Euro.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!