-->

Gute Zeiten für LCD TV-Branche: Auslagerung der Produktion steht im Vordergrund

Wie der Branchendienst Digitimes berichtet, geht man davon aus, dass die Hersteller von LCD TVs aus Süd-Korea Ende 2012 zusammen etwa 30 Prozent aller Marktanteile besitzen und somit das führende Land der Branche ist. Den zweiten Platz erklimmen die Japaner mit einem geschätzten Anteil von 27,7 Prozent und verweisen die Chinesen auf Platz drei, die etwa einen Anteil von 22,2 Prozent erreichen.

Das erste Quartal 2012 soll aber schwach beginnen, die Prognosen weisen sogar einen Rückgang um 24,5 Prozent auf. Erst ab dem zweiten Quartal, wenn viele Hersteller neue Modelle vorstellen, sollen die Zahlen deutlich anziehen.

Panasonic will im laufenden Geschäftsjahr mit maximal fünf Millionen Stück deutlich weniger LCD TVs in den eigenen Produktionsstätten herstellen lassen. Stattdessen soll zum Beispiel Chimei Innolux die Fertigung von bis zu drei Millionen Einheiten für die Japaner übernehmen. Diesem Trend will auch Wettbewerber Sharp folgen, der ebenfalls plant seine Produktion auf höchstens acht Millionen TV-Panels zu reduzieren.

Andreas Roth

... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!