Hersteller digitaler Bilderrahmen setzen auf Weihnachtszeit

0
19

Nachdem bekannt wurde, dass die Nachfrage nach digitalen Bilderrahmen bisher lange nicht so hoch ist, wie prognostiziert (Prad berichtete ), hoffen die Hersteller nun auf einen steigenden Absatz in der zweiten Jahreshälfte und zur Weihnachtszeit.

Bereits zum Muttertag hätten sich die kleinen Displays in den Vereinigten Staaten vergleichsweise gut verkauft, sagen die Hersteller und vertrauen darauf, dass sich dieser Geschenke-Trend zum Jahresende hin bestätigt.

Währenddessen haben die großen Display-Produzenten wie AUO und CPT ihre Prognosen für den Absatz digitaler Bilderrahmen auf 10 bis 15 Millionen Stück gesenkt. Das sind 25 bis 50 Prozent weniger, als zuvor angenommen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen