HYUNDAI präsentiert auf der „viscom 2008“ neue Displays für den professionellen Einsatz

0
53

HYUNDAI IT Europe GmbH präsentiert vom 30. Oktober bis 1. November erstmalig als Aussteller der internationalen Fachmesse für visuelle Kommunikation – der „viscom 2008“ – seine neue Produktlinie der „Professional Displays“, die speziell für professionelle Anwendungen in Bereichen wie z.B. Digital Signage oder Public Displays entwickelt wurden. Neben den traditionellen Produktbereichen LCD Monitore, Multifunktionsmonitore und LCD TVs wird man zukünftig einen großen Augenmerk auf das wachsende Segment der „Professional Displays“ legen.

(Bild: Hyundai IT)

Zu den „Professional Displays“ gehören in erster Linie „Digital Information Displays“ (kurz: DID). Das sind großformatige, digitale Bildschirmgeräte in den Größen 32 bis 70 Zoll, die mit speziellen „Out-Of-Home“ LCD Panels ausgestattet sind. Anders als konventionelle LCD TV Panels sind diese für den 24-Stunden-Betrieb konzipiert.

Darüber hinaus bieten Sie den Vorteil eines tieferen Kontrasts und einer höheren Leuchtkraft (bis zu 700 cd/m²). Ausserdem können sie ohne Qualitätsverluste bei größeren Betrachtungswinkeln – sowohl im Quer- als auch im Hochformat – eingesetzt werden. Ein automatisches Temperaturmessungs- und Lüftersystem sorgt unterstützend in jeder Position für die optimale Betriebstemperatur. Die integrierte Multi-Display Videowall Funktion ermöglicht die flexible Installation von Videowänden mit bis zu 25 (5×5) Displays. Extrem schmale Displayrahmen sorgen für minimale Bildunterbrechungen bei maximaler Bilddarstellung.

Ein Blickfang der besonderen Art stellen die Stand-Alone DIDs dar. Hierbei handelt es sich um designschöne Informationsdisplays, deren Gehäuse bereits Platz für Zuspieler jeglicher Art bereithält. Somit ist am Aufstellungsort nur noch ein Stromanschluss zum Betrieb erforderlich. Wie alle DIDs werden auch die Stand-Alone Varianten optional mit einer Touch Screen Funktion angeboten. Hierdurch erschließen sich viele interessante Anwendungsbereiche mit einem interaktiven Charakter. Zum Schutz der Displays bei Einsätzen in hoch frequentierten öffentlichen Bereichen können die DIDs ebenfalls optional mit einem gehärteten Sicherheitsglas geschützt werden.

Zu den Professional Displays gehören neben den DIDs noch Touch Screen Monitore (17 und 19 Zoll)sowie stereoskopische 3D Displays, die auf Basis von Polarisierungsfiltern auf Display und 3D-Brille funktionieren. Es werden sowohl 22 und 24 Zoll Monitore als auch eine großformatige 46 Zoll Variante angeboten.

Der Vertrieb der neuen Produkte soll neben den bestehenden IT-Großhändlern über kleinere Spezial-Distributoren und Systemintegratoren erfolgen. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Produkten der neuen Produktlinien werden in Kürze bekannt gegeben.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen