IFA 2012: Schenker Notebooks zeigt 3D-Gaming ohne Brille (Video)

0
31

Schenker Notebooks präsentiert auf der IFA erste Prototypen seiner Gaming-Modelle mit 3D-Ausstattung. Fans dreidimensionaler Spiel- und Filmeffekte können sich freuen, denn die Lösung kommt komplett ohne 3D-Brille aus. Die Aufrüstung ist verblüffend einfach: Auf das Display wird mit genormten Halterungen eine flache Scheibe aus leichtem Sicherheitsglas positioniert. In Verbindung mit einem speziellen Treiber sind die Spiele nun in 3D-Qualität sichtbar. Auch 3D-Fotos und Blu-ray-Filme wie „Avatar“ oder „Ice Age“ lassen sich inklusive sämtlicher Effekte genießen. Die Lösung wird nach abgeschlossener Entwicklung zunächst für alle Schenker-Notebooks mit 17,3 Zoll großem Full-HD-Display angeboten. Der Hersteller plant, noch 2012 die ersten Notebooks mit 3D-Ausstattung zu einem Aufpreis von unter 300 EUR auszuliefern.

Brillenloses 3D-Gaming von Schenker (Bild: Schenker)

Möglich wird das neue Gaming-Erlebnis durch eine Kooperation mit dem Grafik-Spezialisten 3D International. Die Lösung basiert auf einem speziellen Treiber, der ein herkömmliches 2D-Bild mit 3D-Informationen verrechnet und daraus fünf kombinierte Bilder erzeugt. Durch die optische Filtertechnologie des Spezialglases, dem so genannten „Chromatic Light Deflector“ (CLD) entsteht ein realistischer 3D-Eindruck. Besonderer Vorteil: Der Nutzer muss nicht starr aus dem immer gleichen Winkel auf das Notebook schauen.

Voraussetzung für korrektes Funktionieren ist ein Schenker-Notebook mit Full-HD-Display, Core i7-Prozessor und Windows 7. Auch bereits erworbene Modelle, welche die Hardwareanforderungen erfüllen, lassen sich dann schnell und einfach mit 3D-Funktionalität nachrüsten. Derzeit unterstützt die Lösung bereits viele aktuelle Spiele und wird regelmäßig um weitere ergänzt.

3D-Effekte in Spielen als YouTube Video

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen