Lenovo Tab Extreme: 3K-OLED-Tablet mit Dolby Vision

Das 14,5-Zoll-Tablet Lenovo Tab Extreme besitzt ein OLED-Panel mit 3K-Auflösung und unterstützt sowohl Dolby Vision als auch HDR10+

Der chinesische Elektronikriese Lenovo hat mit dem Tab Extreme ein neues Premium-Tablet auf der Agenda stehen. Als Bildschirm dient ein 14,5 Zoll großes OLED-Panel mit 3K-Auflösung (3000 x 1876 Pixel, 16:10), 120 Hz Bildwiederholrate, 500 cd/m² Spitzenhelligkeit und breiter DCI-P3-Abdeckung. Das Kontrastverhältnis beläuft sich auf 1 000 000:1, das Screen-to-Body-Verhältnis auf 90 Prozent und die Punktdichte auf 244 ppi.

Lenovo Tab Extreme (Bild: Lenovo)
Tab Extreme: 14,5-Zoll-Tablet mit 3K, OLED, 120 Hz, Dolby Vision und HDR10+ (Bild: Lenovo)

Als dynamische HDR-Formate werden sowohl Dolby Vision als auch HDR10+ unterstützt. Android 13 liegt auf einem 128 GB großen UFS-3.1-Festspeicher und soll mindestens drei große OS-Upgrade-Versionen erhalten. Darüber hinaus stellt Lenovo mindestens vier Jahre lang Sicherheits-Patches in Aussicht. Als Recheneinheit fungiert das Achtkern-SoC MediaTek Dimensity 9000, das auf 12 GB LPDDR5X-RAM zurückgreifen kann.

Für die Akustik zeichnen acht interne JBL-Klanggeber verantwortlich, die sowohl Tief- als auch Hochtöner abdecken und Dolby Atmos beherrschen. Für Telefonate oder Videokonferenzen sind vier Mikrofone verbaut. Ein 12 300 mAh starker Akku verspricht pro Ladung beispielsweise bis zu 12 Stunden Videowiedergabe oder bis zu 15 Stunden Webbrowsing.

Das Schnittstellenangebot besteht unter anderem aus Bluetooth 5.3, LTE, microSD, SIM, USB-C 2.0, USB-C 3.2 Gen 1 und Wi-Fi 6E (Dual-Band). Optional scheint man das Gerät wohl auch mit 5G-Funktionalität bekommen zu können. In der Front des Tablets verrichten zwei Kameras ihren Dienst – einmal mit 13 MP, einmal mit 5 MP. Rückseitig kommt ein 13 MP starker RGB-Sensor zum Einsatz – dort kann im Übrigen ein Standfuß magnetisch befestigt werden, um das Lenovo Tab Extreme auf einem Tisch aufzustellen.

Ein Fingerabdrucksensor ist genauso am Start wie ein Anschluss für eine separat erhältliche, andockbare Tastatur. Im Lieferumfang ist außerdem ein 68-Watt-Ladegerät enthalten. Das Lenovo Tab Extreme soll in den USA ab Ende 2023 verfügbar sein und 1.199,99 US-Dollar (UVP) kosten. Derweil berichtet unter anderem Caschys Blog, dass der deutsche Markt wohl schon ab Juni 2023 versorgt werden solle und der hiesige UVP 1.299 Euro betrage.

Spezifikationen des Lenovo Tab Extreme

Panel-Typ OLED
Auflösung 3000 x 1876 Pixel (3K, 16:10)
Diagonale 14,5 Zoll
Pixeldichte 244 ppi
Farbtiefe k. A.
Bildwiederholrate 120 Hz
Leuchtdichte 500 cd/m² (max.)
Kontrastverhältnis 1 000 000:1
Schnittstellen (u. a.) Bluetooth 5.3, LTE, microSD, SIM, USB-C 2.0, USB-C 3.2 Gen 1, Wi-Fi 6E (Dual-Band)
Optional: 5G
Prozessor MediaTek Dimensity 9000
Grafikchip Mali-G710 MC10
Arbeitsspeicher 12 GB LPDDR5X
Festspeicher 128 GB (UFS 3.1)
Akku 12 300 mAh
Betriebssystem Android 13
HDR-Unterstützung HDR10+ und Dolby Vision
Kameras 13 MP und 5 MP frontseitig
13 MP rückseitig
Sonstiges Acht interne Lautsprecher von JBL (mit Dolby Atmos)
Fingerabdrucksensor
Standfuß mit Magnetbefestigung
Vier integrierte Mikrofone

Allgemeiner Hinweis

Ausstattung und Eckdaten von neuen Produkten können vorläufig oder fehlerhaft sein und sich bis zum offiziellen Erscheinen noch (teils massiv) ändern. Das gilt für offizielle Datenblätter und Produktseiten genauso wie für Details aus inoffiziellen Quellen. PRAD versucht ein Auge auf Änderungen zu haben und in Form von Nachträgen darüber zu berichten. Entsprechende sachdienliche Hinweise aus Leserkreisen sind immer gern gesehen und werden dankbar angenommen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!