microLED

0
230

MicroLED werden ebenfalls unter den Bezeichnungen MikroLED, mLED oder μLED benannt. Es handelt sich hierbei um eine neue Technologie im Bereich der Flachbildschirme auf Basis von Leuchtdioden (LED). Wie dem Namen zu entnehmen ist, basieren microLEDs auf Anordnungen (Arrays) mikroskopisch kleiner LEDs, die die einzelnen Bildelemente (Bildpunkte oder auch Pixel) bilden.

146 Zoll MicroLED TV "The Wall" von Samsung
CES 2018: Samsung präsentiert “The Wall” – den weltweit ersten modularen 146 Zoll MicroLED TV (Bild: Samsung)

MicroLEDs verfügen über einen deutlich höheren Kontrast, wesentlich schnellere Reaktionszeiten und einen höheren Wirkungsgrad bezüglich Lichtstrom pro Leistung. MicroLEDs werden bereits als Nachfolger der organischen Leuchtdioden OLEDs angesehen. OLEDs bestehen aus Kohlenstoff, während μLEDs Indiumgalliumnitrid InGaN verwenden. Auf μLEDs basierende anorganische Halbleiter wurden erstmals von einer Forschungsgruppe um Hongxing Jiang und Jingyu Lin von Texas Tech University im Jahr 2000 entwickelt.

MicroLEDs sind wegen ihres geringen Energieverbrauchs sowohl für sehr kleine Geräte, wie Smartwatchs und Smartphones, als auch für riesige Fernseher geeignet.