LG plant OLED-Fernseher mit 48 Zoll für 2020

Mit höherer Pixeldichte als vergleichbare größere Modelle

0
505

Der südkoreanische Elektronikhersteller LG ist bekanntlich der derzeitige Marktführer, wenn es um die Massenproduktion von OLED-Panels ab 55 Zoll geht. Das Unternehmen hat nun verkündet, dass für nächstes Jahr ein 48-Zoll-Fernseher mit OLED-Technologie geplant sei. Im Rahmen der nativen Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten soll er auf eine Punktdichte von rund 92 ppi kommen, was teils deutlich über den Werten vergleichbarer OLED-TVs mit 55 Zoll und größer liegt. Dies dürfte sichtbare Einflüsse auf die Bildqualität haben.

Einer der 55 Zoll großen OLED-Fernseher von LG (Bild: LG)

Leider bleibt LG noch nähere Informationen zum 48 Zoll großen OLED-TV schuldig. So ist etwa ungewiss, welchen HDR-Standard das Modell unterstützen, ob ein DVB-Twintuner verbaut oder wie stark das integrierte Soundsystem sein wird. Zum Verkaufspreis oder genauen Erscheinungstermin ist ebenfalls noch nichts verkündet worden. 55 Zoll große OLED-Geräte des Herstellers sind zwischen rund 1.000 und 3.000 Euro angesiedelt. Über kurz oder lang ist sicherlich zu erwarten, dass das Unternehmen die 48-Zoll-Panels auch an Mitbewerber verkaufen wird. Der Markt für OLED-Bildschirme kleiner als 55 Zoll dürfte sich folglich zügig ausweiten – sofern eine entsprechende Nachfrage auf Kundenseite besteht.

Für 2019 prognostiziert LG übrigens eine hauseigene Produktion von vier Millionen OLED-Panels. 2020 soll sich die Menge auf sieben Millionen Stück erhöhen. (Quelle: FlatpanelsHD)

Weiterführende Links zum Thema

Fernseher-Suche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen