Nach Erfolg im Patentrechtestreit: Apple will 8 Samsung Produkte verbieten lassen

0
41

Jetzt kommt es für Samsung knüppeldick. Apple will nach dem gerichtlicher Erfolg im Patentrechtestreit acht Smartphones seines Konkurrenten Samsung verbieten lassen. Ein entsprechender Antrag des Konzern liegt nach Justizangaben bereits vor.

Smartphones von Apple und Samsung: Ähnlichkeiten sind nicht von der Hand zu weisen.

Apple übermittelte am Montag eine Liste der Geräte, die nach Ansicht des Konzerns aus dem US-Handel genommen werden sollen. Darunter sind sechs Geräte der Smartphone-Reihe Galaxy S sowie die Geräte Droid Charge und Galaxy Prevail. Richterin Lucy Koh setzte eine Anhörung zu dem Fall für den 20. September an.

Nur wenige Tage zuvor hatte Apple in dem Patentstreit einen Sieg erzielt. Am Freitag hatte ein Gericht im kalifornischen San José Samsung der Verletzung von sechs Apple-Patenten für Smartphones oder Tablet-PCs für schuldig befunden. Die Geschworenen sprachen Apple dabei 1,05 Milliarden Dollar (840 Millionen Euro) Schadensersatz zu.

Nach dem Urteil kletterten die Apple-Aktie auf ein neues Rekordhoch von 682 Dollar, bevor er mit einem Plus von 1,9 Prozent bei 675 Dollar (540 Euro) schloss. Der Kurs der Samsung-Aktie stürzte dagegen an der Börse in Seoul um 7,5 Prozent ab. Auch die Aktien anderer asiatischer börsennotierter Smartphone-Hersteller, die auf Android setzen, verloren an Wert. Der Kurs von Google selbst fiel in New York um 1,4 Prozent.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen