NEC stellt zweite Generation des InfinityBoards vor

Allround-Lösung für zeitgemäße Teamarbeit: Skalierbar und flexibel – neue Modelle in vier Größen für jedes Anwendungsszenario

0
109

NEC Display Solutions Europe stellt die zweite Generation des InfinityBoards vor, der professionellen Display-Lösung für Meetings, Präsentationen und Konferenzen. Die neuen Modelle bedienen die Nachfrage von Unternehmen nach Tools für mehr Produktivität und besseres Teamwork – auch wenn die Teammitglieder sich nicht am selben Standort befinden. NEC bietet die aktuelle Version der skalierbaren All-in-One-Lösung in vier Größen an und bedient verschiedene Szenarien – sei es für kleinere Meetings und Brainstormings, Videokonferenzen oder die Zusammenarbeit in größeren Gruppen.

NEC InfinityBoard 2.0
NEC InfinityBoard 2.0 (Bild: NEC)

Die InfinityBoards verfügen über Displays mit InGlass-Touch-Technologie und UHD-Auflösung. Die Eingabe erfolgt mit dem Finger oder passiven Bedienstiften. Dadurch schreibt es sich für Anwender wie auf Papier. Eine Videokonferenzkamera der Marke Huddly GO mit Ultra-Weitwinkelobjektiv sowie ein High-End-Konferenzlautsprecher gestalten auch Meetings in verteilten Teams so natürlich und effizient wie möglich.

Die Allround-Lösung verfügt über einen integrierten OPS-Slot-in-PC mit dem Betriebssystem Microsoft Windows 10 Professional. Er bietet nahtlosen Zugriff auf Microsoft Office und eine offene Plattform für Software-Installationen. Darüber hinaus ist im Leistungsumfang ein Jahresabonnement für Mosaic Hub enthalten. Die vorinstallierte Anwendung erleichtert den interaktiven Austausch in Präsentationen, am Whiteboard und in Videokonferenzen. Das steigert die Effizienz in Meetings enorm.

Die neue Generation der NEC-InfinityBoards ist mit vier Bildschirmgrößen verfügbar: Der 55-Zöller eignet sich perfekt für kleinere Gruppen auf engem Raum, beispielsweise in sogenannten „Huddle Spaces“. Eine Collaboration-Soundbar sowie das integrierte Mikrofon und die Kamera ermöglichen es, Dokumente gemeinsam zu erstellen und Ideen auszutauschen. Dank der kleinen Größe lässt sich das Modell von Raum zu Raum transportieren und ist somit auch für spontane und informelle Meetings an jedem Ort geeignet.

Die Versionen in den Größen 65 und 75 Zoll sind so konzipiert, dass sie für jedes Szenario geeignet sind. So können beispielsweise mehrere Leute gleichzeitig präsentieren oder größere Gruppen zusammenarbeiten, auch wenn Teammitglieder sich aus der Ferne zuschalten müssen. Das neue InfinityBoard mit einem 86-Zoll-Display bietet eine ideale Fläche, um Ideen in Thinktanks oder Boardrooms zum Leben zu erwecken.

NECs 75″ großes InfinityBoard 2.0 kostet 15.732 EUR (UVP).

Weiterführende Links zum Thema

Lesertest EIZO EV3285 – Jetzt bewerben!

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen