Panel-Investment: 2012 stemmt China weltweit 60 Prozent

0
32

China, seit 2010 größter Panelmarkt der Welt, weitet angesichts der übergroßen Nachfrage nach LCD-TVs und IT-Monitoren seit geraumer Zeit seine Fertigungskapazität für LCD-Panel aus. Die ansässigen Panelhersteller sind auf bestem Wege, ihre Rivalen aus Südkorea in puncto Produktions-Equipment zu übertrumpfen. Wenn sie 2012 ihr Maximum erreichen, kommen 60 Prozent aller Investitionen aus dem Reich der Mitte, berichtet die Digitimes unter Berufung auf Branchenquellen.

Das Investitions-Karussell der Panelbranche dreht sich mit erhöhter Geschwindigkeit (Bild: AUO)

Vergangenes Jahr hatten die Chinesen mit einem 20-Prozent-Anteil bereits Taiwan und Japan überholt, während LG, Samsung und Co. 50 Prozent in die Panel-Fertigung gesteckt hatten, unter anderem in neue Fabriken auf chinesischem Boden. 2011 wird China voraussichtlich mit 38 und Südkorea mit 45 Prozent an den globalen Investitionen beteiligt sein.

Den Quellen zufolge beginnen BOE Technology und Shenzhen China Star Optoelectronics Technology Ende Juni bzw. Ende des Jahres mit der 8,5G-Produktion – jeweils in einem neuen Werk, das Glassubstrat nach einem der modernsten Standards zu großen Panels verarbeiten kann. Suzhou Samsung Electronics LCD Technology, ein chinesisch-koreanisches Beteiligungsunternehmen, hat den Bau einer 7,5G-Fabrik initiiert, die im zweiten Halbjahr 2012 die Serienfertigung aufnehmen soll.

AU Optronics, Panelgroßhersteller aus Taiwan, hat in eine von FullVision Optoelectronics in Kunshan geplante 8,5G-Fertigungsstrecke investiert, mit deren Errichtung noch in diesem Jahr begonnen werden soll. Mit Chimei Innolux und LG Display stehen zwei weitere Aspiranten für Panelfabriken im Genehmigungsverfahren. Laut den Digitimes-Informanten kommen die größten Summen im 2012er Panel-Pott von den beiden Unternehmen.

Spätestens bis 2013, so die Prognose, besitzt China mehr Produktionskapazität für LCD-Panel als Japan und steht im globalen Ranking hinter Südkorea und Taiwan an dritter Stelle. 2011 wird China voraussichtlich 44 Millionen Panel für LCD-TVs benötigen, 52 Millionen für LCD-Monitore; hinzu kommen 36 Millionen für Notebooks. Global gesehen, beträgt Chinas Anteil in den drei Segmenten je 22, 28 und 17 Prozent des Weltbedarfs.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen