Razer stellt das weltweit erste Crowdsourcing Gaming-Tablet vor

Es ist ein Tablet. Es ist ein PC. Es ist eine Konsole. Es ist all das: ein komplett ausgestatteter PC und das leistungsstärkste Tablet der Welt. Das verspricht Razer vollmundig vom „Razer Edge“. Außerdem verfügt es über vier Modi, die speziell für Gamer entwickelt wurden, und ist mit allen PC-Spielen und -Anwendungen kompatibel.

Razer Edge (Bild: Razer)

Razer gab gestern bekannt, dass das vielfach ausgezeichnete Gaming-Tablet-Konzept Project Fiona in die Produktion geht und der Verkauf in Nordamerika und im Asien-Pazifik-Raum noch dieses Jahr unter dem Namen „Razer Edge“ starten wird.

Das Razer Edge wurde erstmals auf der CES im Januar 2012 als Project Fiona vorgestellt. Kaum präsentiert, räumte es schon auf der Messe sämtliche Auszeichnungen ab: den „Best of CES 2012“-Award von CNET, den „People’s Voice Award“ von CNET, den „Hot-Stuff“-Award des Stuff Magazines, die „Best of CES“-Auszeichnung der Zeitschrift IGN sowie den „Best of CES Award“ des Laptop Magazines.

Das erste Tablet für Gamer wurde auch von Gamern entwickelt: Im Rahmen einer massiven Crowdsourcing-Aktion mit Millionen Spielern wurden die endgültigen Spezifikationen des Razer Edge festgelegt. Razer ließ seine Community (und die PC-Gaming-Community insgesamt) über den End-Game-Chipsatz, Gewicht/Höhe, Features und sogar den Preis des Razer Edge entscheiden. Die Initiative wurde auf den Social-Media-Seiten von Razer veröffentlicht.

Leistungsstarke Intel Core Prozessoren der dritten Generation stellen sicher, dass selbst die fortschrittlichsten und umfangreichsten PC-Spiele mit voller Kapazität funktionieren. Die NVIDIA GeForce Grafik bietet eine optimale Bildschärfe – eine absolute Neuheit für Gaming-Tablets und ein Geschenk des Himmels für die weltweit über 300 Millionen PC-Gamer.

Durch das Betriebssystem Windows 8 mit Intel Architektur läuft die große Mehrheit der derzeit beliebtesten PC-Spiele auf dem Razer Edge von Haus aus – ohne dass sie portiert, optimiert oder neu programmiert werden müssen.

Das Razer Edge funktioniert in allen Modi sozusagen direkt aus der Verpackung, da das Tablet eine Vielzahl an Formfaktoren bietet. Es ist ein Tablet, ein PC und eine Konsole.

Das System ist in zwei Ausführungen erhältlich: Als Razer Edge und als Razer Edge Pro. Das Basismodell verfügt über einen Intel Core i5 Prozessor, NVIDIA GT640M LE GPU, 4 GB DDR3 RAM sowie eine 64 GB SSD. Das Razer Edge Pro kommt mit einem Intel Core i7 Prozessor, NVIDIA GT640M LE GPU, 8 GB DDR3 RAM und einer 128 GB bzw. 256 GB SSD daher.

Beide Modelle werden in Q1 verfügbar sein, der Preis beginnt bei 999,00 US-Dollar für das Razer Edge.

Andreas Roth

... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!