Samsung präsentiert 0,05 mm dickes OLED-Display

0
35

Auf der diesjährigen FDP International hat Samsung ein 0,05 mm dickes OLED-Display vorgestellt. Zum Beweis der Flexibilität ließ man das Display im Wind hin- und herschwingen. Der Vorteil von OLED-Displays liegt in deren hohen Kontrastwert, sowie der geringen Stromkosten. Das von Samsung vorgestellte Display erreicht einen Kontrast von 100.000:1. Zudem gelingt dem Panel das volle NTSC-Farbspektrum. Das Problem ist jedoch, dass das vorgestellte Panel nur eine Größe von 4 Zoll hat und die Auflösung auf 480 x 272 Pixel begrenzt ist.

Samsung präsentiert 0,05mm dickes OLED-Display.

Nachdem Sony vor ca. einem Monat bereits ein 3 Zoll großes Display ankündigte, ist Samsung der zweite Hersteller, der ein biegsames OLED-Display in etwa dieser Größe vorstellte, wobei Sony ihr Display nicht der Öffentlichkeit präsentierte.

CMEL präsentierte auf der Messe einen 25 Zoll großen, ca. einen Millimeter dünnen OLED-Bildschirm mit WXGA-Auflösung (1.366 x 768 Pixel). CMEL will 2010 oder 2011 in den TV-Geräte-Markt einsteigen. Bisher konzentrierte sich CMEL auf das Anfertigen von Displays für digitale Bilderrahmen in der Größe bis 7 Zoll. Künftig möchte der Hersteller jedoch TV-Geräte in der Größe von über 30 Zoll herstellen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen