Sharp befürchtet anhaltenden Panel-Mangel bis Mitte 2010

0
16

Während man vielerorts bereits die ersten Anzeichen einer Entspannung bei der Panel-Versorgung sieht, ließ Hiroshi Saji, Präsident der Sharp Display Products Corporation, kurz nach der Eröffnung von Sharps neuer G10-Fabrik in Sakai City ganz andere Töne verlauten: Nach dessen Aussagen erwartet man, dass sich die angespannte Versorgungslage durchaus bis Mitte 2010 fortsetzen könnte. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Als Grund für diese Annahme sieht Hiroshi Saji die lebhafte Nachfrage nach LCD-Geräten gepaart mit der anhaltend angespannten Versorgungslage. So hat beispielsweise das Marktforschungsunternehmen DisplaySearch vergangenen Monat die erwarteten Auslieferungszahlen von LCD-Panels für 2009 um 2,4 Prozent angehoben. Somit dürften dieses Jahr weltweit rund 130 Millionen Geräte verkauft werden, wobei besonders die Nachfrage in China und Nord-Amerika zugenommen hat.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen