Touch Screen Lösungen für NEC MultiSync LCD4020 und LCD4620

0
68

NEC erweitert ab sofort das Portfolio an LCD Public Displays mit MicroTouch(tm) DST (Dispersive Signal Technology) System von 3M. Die innovative Touch Screen Technologie, bis jetzt nur für die Modelle MULTEOS M40, M46 und den NEC MultiSync LCD3215 erhältlich, ist nun auch für den NEC MultiSync LCD4020 und 4620 zu beziehen. Ohne die Bilddarstellung der NEC Public Displays zu beeinträchtigen, erzielt die patentierte Dispersive Signal Technology von 3M einen schnellen und präzisen Toucheffekt. Der Sensor fungiert gleichzeitig als robustes Schutzglas. Ein generelles Treiberupdate für alle DST-Modelle im April 2009 rundet die Erweiterung des NEC Touch Solution Portfolios ab. Bildschirmobjekte werden dann in vielfältigerer Weise beeinflussbar und eine erweiterte Gestenerkennung sorgt für einen größeren Interaktionsspielraum.

Das DST System arbeitet mit Hilfe einer Glas-Unterschicht aus einem speziell entwickelten Trägermaterial, das mit Sensoren ausgestattet ist. Diese registrieren die Erschütterungen innerhalb des Trägermaterials, die nach einer Berührung mit Finger oder Stift entstehen. Dank der „Dynamic Touch“-Funktion sind auch dann Eingaben möglich, wenn ein größerer Gegenstand auf der Oberfläche liegt. Dies garantiert präzise und schnelle Touch-Leistungen.

Im April 2009 wird es zusätzlich ein Treiberupdate für die Dispersive Signal Technologie geben. Damit kommt NEC Display Solutions dem vielfach geäußerten Wunsch entgegen, noch mehr Interaktionsmöglichkeiten zu schaffen: So können Objekte auf dem Bildschirm nun in vielfacher Weise verändert werden – dazu zählen das Ergreifen, Erweitern, Zoomen oder Drehen der Bildschirminhalte. Weiterhin werden Gesten wie etwa Scrollen von der Software erkannt. Dies eröffnet auch die Möglichkeit, Public Access Anwendungen wie Spiele zu integrieren.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen