Vivitek stellt auf der ISE 2015 den Großraumprojektor DU9000 erstmals vor

0
23

Vivitek wird zur ISE 2015 den neuen DU9000 Großraumprojektor zum ersten Mal zeigen. Mit 11.000 ANSI-Lumen und zahlreichen Wechselobjektiven soll er sich ideal für den Installationsmarkt eignen. Vivitek zeigt drei DU9000, die im Edge Blending Verfahren auf eine sieben Meter breite gewölbte Bildwand projizieren.

Vivitek DU9000 (Bild: Vivitek)

Der DU9000 wird das Highlight auf dem Vivitek Messestand der ISE 2015 sein. Mit WUXGA-Auflösung, seiner Lichtleistung und vielen optionalen Wechselobjektiven ist er ideal geeignet für Installationsprojekte in Auditorien, Kirchen oder anderen Großraumeinrichtungen. Hinzu kommt, dass mit der HDBaseT-Funktionalität Übertragungswege von bis zu 100 Metern möglich sind. Das Zwei-Lampen-System, die Edge-Blending Funktion und die Fokussierung auf kompromisslos gute Bildqualität unterstreichen den Anspruch des neuen Flaggschiffs von Vivitek, sich in der Installationsklasse festzusetzen.

Vivitek präsentiert aber noch mehr in Amsterdam. Beispielsweise den Ultrakurzdistanz-Projektor DH758USTIR, der interaktives Arbeiten jetzt mit Full HD-Auflösung ermöglicht. Mithilfe des Fingertouch-Moduls (DT02) wird das Whiteboard zur interaktiven Fläche, an der gleichzeitig mit vier Berührungspunkten gemeinsam gearbeitet werden kann. Das Arbeiten mit Stiften ist ebenfalls möglich. Zwei Stifte sind im Lieferumfang enthalten. Mit dem DH758USTIR können bis zu 2,5 Meter große Bilder projiziert werden, ohne dass die Referenten das Bild verdecken oder geblendet werden.

Ein weiteres Highlight verspricht Vivitek mit NovoConnect. Es ist das neue Schlüsselprodukt in Viviteks interaktivem Portfolio. NovoConnect verbindet unterschiedliche Eingabemedien wie Tablets oder Smartphones (bis zu 64) kabellos, um die Informationen anschließend auf einem oder mehreren Ausgabemedien anzuzeigen. Bis zu vier Medien können auf einem Ausgabegerät wie einem Display gezeigt werden. NovoConnect ist Viviteks Beitrag zur modernen Arbeitsplatzgestaltung und Zusammenarbeit (Collaboration), in dem das Bring-Your-Own-Devices (BYOD)-Konzept voll aufgehen soll.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen