Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

REPORTAGE

Wie verschaffe ich meinem Monitor nachträglich eine Höhenverstellung?

Von Simon Blohm
04.10.2012, 12:39 Uhr

Eine der wichtigsten Fragen bei der Aufstellung eines Monitors ist der richtige Ausrichtung. Nicht alle TFTs sind in ihrer Grundeinstellung auf jedem Schreibtisch sinnvoll verwendbar, weshalb die Kunden sich häufig vielfältige Einstellungsmöglichkeiten wünschen. Leider sind jedoch viele Monitore nur in engen Grenzen verstellbar oder es werden überhaupt keine Vorrichtungen dieser Art verbaut. Wer seinem Monitor dennoch zu einer geeigneteren Höhe verhelfen möchte, der kann auch nachträglich eine Höhenverstellung einbauen. Der folgende Artikel zeigt auf, welche Lösungen dafür aktuell auf dem Markt angeboten werden um den Monitor ergonomisch aufzupeppen.

Höhenverstellungen sind nicht selbstverständlich

Tatsächlich bieten nur sehr wenige Monitore eine eigene Höhenverstellung an. Der Grund hierfür ist naheliegend, schließlich ist eine solche Vorrichtung mit zusätzlichen Kosten verbunden. Am ehesten werden die Höhenverstellungen bei solchen Monitoren angeboten, die tatsächlich vornehmlich für den Office-Einsatz gedacht sind. Anders sieht es hingegen bei Monitoren für Multimedianwendungen oder für Gamer aus, die häufig auf solche Extras verzichten. Hier bieten sich als Ergänzung günstige Ständer wie der Ergotron Neo-Flex LCD an, der bereits für unter 50 Euro erhältlich ist. Hierbei macht es sich der Hersteller zunutze, dass viele TFTs mit einer VESA-Montierung versehen sind, mit der externe Befestigungssysteme angebracht werden können. Nach Anbringung des Ständers ist dann eine Höhenverstellung von 13 Zentimetern möglich, zusätzlich kann der Monitor geneigt und gedreht werden. Die Höhenverstellung ist laut Angaben des Herstellers leichtgängig, der Stand freistehend aber kippsicher.

Ergotron Neo-Flex LCD Standfuß

Montagearme bieten noch mehr Flexibilität

Neben der Verwendung eines Ständers kann jedoch auch auf einen Montagearm gesetzt werden. Hierbei wird die Monitorhalterung an der Rückseite des Schreibtischs angebracht, was den Vorteil mit sich bringt, dass viel Platz auf dem Schreibtisch eingespart wird. Anders als bei den Ständern fällt hier der untere Teil des Monitors weg, es wird nur noch das Display an sich benötigt. Die Montage am Schreibtisch erlaubt verständlicherweise eine sehr viel weitergehende Verstellung der Höhe, als dieses mit einem Ständer möglich wäre. Allerdings muss berücksichtigt werden, dass entsprechend auch mit einem deutlich höheren Preis zu rechnen ist. So kostet eine solche Monitorhaltung von Ergotron wie das Modell LX um die 125 Euro. Da der Arm über eine Tragkraft von 9 Kilogramm verfügt, können hier selbst die größten TFT-Bildschirme angebracht werden. Die Höhenverstellung ist insgesamt in einem Bereich von 33 Zentimetern möglich und damit einem einfachen Ständer deutlich überlegen. Besonders interessant sind jedoch auch die Schwenkfunktion, die einen Bereich von 360 Grad abdeckt und die Neigungsfunktion mit 85 Grad Neigungsbereich. Zusätzlich ist eine Rotation des Bildschirms um 90 Grad möglich. Wie bei jeder Montage eines Ständers oder eines Arms muss auch bei diesem Modell darauf geachtet werden, dass die richtige VESA-Befestigung vorhanden ist. Bei diesem Modell können VESA-Bohrungen von 75 und 100 Millimetern verwendet werden.

Ergotron LX LCD Arm

Passende Lösungen für den Multi-Monitor-Einsatz

Immer mehr Anwender nutzen nicht mehr nur einen einzelnen Bildschirm, sondern gleich mehrere. Werden etwa zwei Monitore nebeneinander verwendet, kann auf zwei Desktops gleichzeitig gearbeitet werden oder umfangreiche Dokumente lassen sich ohne Scrolling darstellen. Damit auch bei solchen Szenarien eine einfache Höhenverstellung angeboten werden kann, hält Ergotron mit dem LX Montagearm für 2 Bildschirme ein entsprechendes Produkt bereit. Die Arme sind hochwertig aus poliertem Aluminium gefertigt und bieten damit eine hohe Belastbarkeit und Standfestigkeit. Da die beiden Bildschirme nebeneinander montiert werden, gibt es bei diesem Modell eine Beschränkung hinsichtlich der Bildschirmgröße. Verwendet werden können TFTs mit einer Bilddiagonalen von bis zu 24 Zoll. Ebenso wie die Ausführung für einen Monitor wird der Arm mit einer speziellen Spannvorrichtung am Schreibtisch befestigt.

Ergotron LX LCD Arm für 2 Bildschirme

Maximaler Platz auf dem Schreitisch: Befestigung an der Wand

Schließlich bietet Ergotron auch solche Modelle an, bei denen sich der Arm an der Wand befestigen lässt. Hierbei erreicht der Nutzer die größte Platzersparnis auf dem Schreibtisch, der Monitor hängt frei in der Luft und nimmt keinen Platz mehr weg. Zu diesen Montagearmen gehört der Ergotron MX LCD Arm, der aktuell zu einem Preis von etwa 125 Euro angeboten wird. Auch hierbei kommt wiederum poliertes Aluminium zum Einsatz, die Konstruktion ermöglicht die Verwendung von Bildschirmen mit einer Größe von bis zu 30 Zoll. Da der Monitor ein Gewicht von bis zu 13,6 Kilogramm haben darf, ist dieser Arm auch für All-in-one-Computer geeignet. Der Arm wird mit einem passenden Befestigungskit ausgeliefert, das neben einer Platte für die Wandmontage zusätzlich auch eine Tischhalterung als Option anbietet. Damit sind hinsichtlich der Anbringung der Halterung kaum noch Grenzen gesetzt. Die Höhenverstellung ist dabei möglich in einem Bereich von etwa 13 Zentimetern.

Ergotron MX LCD Arm

Low Budget Lösungen

Wem ein komplett neuer Monitorarm oder Standfuß zu teuer ist, kann mit kleinen Tricks und geringem finanziellen Aufwand zumindest eine Funktion aufrüsten. So besteht die Möglichkeit den Monitor einfach auf etwas zu stellen, wie den Compucessory Monitor Ständer, der für unter 30 Euro den Stand des Monitors erhöht und gleichzeitig noch Stauraum für Unterlagen bietet. Sogar mit Drekfunktion ist der Fellowes 91450 Monitor Ständer für 24 Euro.

Links Compcessory Monitorständer und rechts Fellowes 91450 Monitor Ständer.

Zurück zur Übersicht

Keine Kommentare vorhanden

Grafik
Prad.de auf Facebook
Grafik
Grafik
Prad.de auf Twitter
Grafik
Grafik
Prad.de auf Google+
Grafik
Grafik
Prad.de Videos auf YouTube ansehen
Anzeigen
© 2002 - 2014 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!