Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung UE55JU7590

Einleitung

Die einen schwören auf Curved-Fernseher, die anderen bevorzugen das klassische Flat-Design. Bei Samsungs neuer 7er-Serie kann man zwischen beiden Varianten wählen, ohne auf Technologien oder Funktionen verzichten zu müssen. Wir haben uns den gebogenen UE55JU7590 im beliebten 140-Zentimeter-Format angesehen.

Samsung UE55JU7590 im Test: Ultra-HD-Fernseher im Curved-Design mit neuem Tizen-Betriebssystem. (Bild: Samsung)

Insgesamt stehen zehn Modelle zur Auswahl, wobei die schnurgerade JU7090-Reihe gegenüber der 200 bis 300 Euro teureren Curved-Fraktion zusätzlich einen 40-Zöller sowie einen 85-Zoll-Boliden beherbergt. Die Preisdifferenz erklärt sich dadurch, dass die gekrümmten Geräte eine etwas höhere Bildwiederholfrequenz sowie ein Woofer-Paar zur akustischen Unterstützung der verbauten Lautsprecher besitzen; ansonsten ist die Ausstattung identisch. Unser Testgerät kostet übrigens 2.100 Euro, was wir als fair erachten.

Der Samsung UE55JU7590 Curved-TV hat einen Krümmungsradius von 4,2 m. (Bild: Samsung)

Wem das Curved-Design der JU7590-Serie nicht gefällt, der kann auch auf die bis zu 300 Euro günstigeren, flachen JU7090er-Modelle zurückgreifen - sofern man bereit ist, kleine Abstriche bei der Ausstattung hinzunehmen.

Ausstattung

Auch wenn die Quantum-Dot- beziehungsweise Nano-Crystal-Color-Technik oder die HDR-Kompatibilität den nochmals teureren SUHD-Brüdern vorbehalten bleibt, sehen die technischen Daten des UE55JU7590 sehr vielversprechend aus. So kommt zwar nur die einfache "Peak Illuminator"-Schaltung statt der Pro- oder gar Ultimate-Version zum Einsatz, nichtsdestotrotz entlockt sie dem (Edge-)LED-Backlight im Vergleich zu den untergeordneten Modellen größere Lichtreserven (siehe "Bildqualität").

Darüber hinaus spendiert Samsung seinen Curved-TVs den "Auto Depth Enhancer", welcher durch gezielte Kontrastanpassung eine bessere Tiefenwirkung verspricht. Natürlich beherrscht das Gerät auch die 3D-Wiedergabe, wobei die dazugehörigen Shutter-Brillen separat gekauft werden müssen - immerhin ist das batteriebetriebene Modell SSG-5100GB schon für rund 19 Euro zu haben.

Die Mini-Version von Samsungs bewährter One-Conect-Box ermöglicht eine flexible Installation des UE55JU7590 m Wohnzimmer beziehungsweise Heimkino, beherbergt aber nur digitale Anschlüsse.

Nicht unerwähnt bleiben sollten die farboptimierende "PurColor"-Technologie, die Local-Dimming-Schaltung namens "Precision Black" sowie der "Picture Mastering Index" von 1.400 Hertz. Sehr praktisch finden wir die neue One-Connect-Box Mini: Da sie nicht einmal halb so groß ist wie die normale Variante, kann man sie zum Beispiel im TV-Schrank hinter dem Blu-ray-Player oder sogar in einer Schublade verstecken.

Die Signalverarbeitung übernimmt der Quader aber nicht selbst; vielmehr lagert er nur die digitalen Schnittstellen aus – darunter vier HDMI-2.0-Eingänge mit HDCP-2.2-Unterstützung. Der USB-3.0-Anschluss, die analogen AV-Buchsen sowie der Doppel-Tuner samt Adapterslot für ein CI+ Modul befinden sich hingegen direkt im Fernseher. Die Bildschirmkrümmung hat übrigens einen Radius von 4,2 Metern, während die kleineren Modelle unter 50 Zoll stärker gewölbt sind.

Im Gegensatz zu den Vorgängern oder den aktuellen Top-Modellen verarbeitet der Samsung UE55JU7590 die Signale des integrierten Tuners selbst. CI+ Module können mithilfe eines beiliegenden Adapters angeschlossen werden.

Bedienung

Die Verbesserungen im Hinblick auf die Bedienung liegen buchstäblich auf der Hand. Samsung hat die bisherige, ovale Smart Control nämlich komplett überarbeitet: Das neue Modell ist schlanker, komfortabler und einfacher bedienbar.

Neben der neuen, schlankeren Smart Control legt Samsung dem UE55JU7590 natürlich auch eine herkömmliche Fernbedienung bei. In der Praxis ergänzt sich dieses Duo perfekt.

1 2 3 4 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!