Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung UE55H6410

Einleitung

Der Samsung UE55H6410 gehört zur meistverkauften 6er Serie von Samsung. Die ohnehin bereits sehr populäre TV-Serie wurde dabei dieses Jahr von Samsung vor allem mit Hinblick auf die Performance überarbeitet. So sollen beispielsweise der überarbeitete Smart Hub 2014 mit optimierter Nutzeroberfläche und die neuen Quad Core-Prozessoren für noch flüssigeren Zugriff auf Multimedia-Inhalte sorgen. Passend zum WM-Jahr hat Samsung dem UE55H6410 auch einen Fußball-Modus spendiert, der über das Menü oder eine Direktwahltaste aktiviert werden kann.

Samsung UE55H6410, Foto: Samsung

Der 55 Zoll Fernseher unterscheidet sich dabei von anderen Geräten unter anderem dadurch, dass die Unterhaltungsvielfalt dank der brandneuen Smart Touch Control auch mit bewegungsgesteuertem Pointer, Sprache und Touch-Bedienung aufgerufen werden kann. Die Feature-Fülle ist schier gigantisch.

Am Ende bringt ein Smart-TV nicht viel, wenn man die Funktionen mangels Praktikabilität nicht nutzt und doch lieber zum Tablet oder PC greift. Daher sind wir sehr gespannt, wie die optimierten Samsung-Geräte mit Quad Core-Prozessor diesbezüglich abschneiden, zumal sich zumindest auf dem Papier das Preis-/Leistungsverhältnis schon sehr verlockend anhört.

Verpackung, Lieferumfang und Montage

Der UE55H6410 hat immerhin eine Flügelspannweite von 123 x 71 cm und kommt dementsprechend in einem mächtig großen Karton daher. Das Gewicht von 20,3 kg (inkl. Verpackung) kann man schon noch alleine stemmen, aber man braucht lange Arme.

Im Karton wird das Display von zwei Styropor-Blöcken oben und unten mittig in Position gehalten. Das Herausziehen des großen Displays erfolgt besser zu zweit. Ansonsten gestaltet sich der Aufbau recht unkompliziert. Am besten legt man das Display zunächst mit der Vorderseite nach unten auf eine weiche Decke. Dann kann man bequem die beiden Standfüße rechts und links festschrauben und die beiden Abdeckkappen wieder einsetzten – Fertig.

Standfuß rechts, Ansicht von hinten

Die Standfüße sehen nur nach Metall aus, fühlen sich aber zumindest äußerlich nach Kunststoff an und sind vermutlich nur innen durch einen Metall-Kern verstärkt. Trotzdem wirkt die Konstruktion nach dem Aufstellen durchaus stabil. Die Unterseite des UE55H6410 ist ebenfalls aus Kunststoff und hat vorne und hinten zwei kleine Gummi-Noppen, um Kratzer auf der Aufstellfläche zu vermeiden.

Die Lösung zwei Standbeine ganz außen an Stelle eines großen Standfußes in der Mitte zu verwenden ist optisch Geschmackssache, erfordert aber auf jeden Fall eine große Stellfläche (mindestens 117 cm). Dank seiner flachen Bauweise ist der UE55H6410 aber ohnehin für eine Wandmontage prädestiniert. Die Bohrungen für eine VESA-kompatible Wandhalterung sind selbstverständlich vorhanden.

An ein Kabelmanagement hat Samsung ebenfalls gedacht. Der beiliegende Kabelhalter kann dazu je nach Bedarf an der Rückseite aufgeklebt werden.

Lieferumfang

Der Lieferumfang fällt insgesamt sehr ordentlich aus: zwei aktive 3D-Brillen, ein IR-Sender zur zentralen Steuerung weiterer Geräte, Netzkabel, CI-Kartenleser, Handbuch, Kurzanleitung und Garantiekarte. Zusätzlich zur normalen Fernbedienung liegt noch eine Samsung Smart Control mit Sprachsteuerung bei – jeweils mit den dafür notwendigen Batterien.

Das Handbuch beschränkt sich weitgehend auf Dinge, die ohnehin selbsterklärend sind, wie z.B. den Aufbau des Gerätes und das Einlegen von Batterien in die Fernbedienung. Der Funktionsumfang wird dann im Gerät selbst über ein eManual erklärt und kann auch per Sprachsteuerung jederzeit aufgerufen werden.

Optik und Verarbeitung

Der UE55H6410 wirkt imposant, vor allem durch sein mächtiges 55 Zoll Display, das von einem weißen, nicht glänzenden Kunststoffrahmen umrandet wird. Hochglänzend sind lediglich die beiden Standfüße. Ansonsten bleibt das UE55H6410 Design angenehm reduziert.

Das Display ist matt und gut entspiegelt. Die Spiegelungen des Raumes sieht man nur im ausgeschalteten Zustand und sie verschwindet, sobald man das Gerät einschaltet.

Ansichten: vorne und hinten (Fotos: Samsung).

Auch ansonsten lenkt nichts vom Bildgeschehen ab. Die orangefarbene LED zur Anzeige der Betriebsbereitschaft ist sehr dezent rechts unten angebracht und erlischt in eingeschaltetem Zustand.

Ansichten: vorne und seitlich (Fotos: Samsung).

Von der Seite betrachtet, erkennt man wie unglaublich dünn das Gerät ist. Das ist insbesondere für eine Wandmontage von Vorteil. Die verwendeten Materialien sind vorne wie hinten recht robust gegen Kratzer und auch Fingerabdrücke bleiben nicht an der Oberfläche zurück.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!