2012 Schicksalsjahr für Handy-Hersteller: Wer verschwindet vom Markt?

0
21

Kurz vor dem Mobile World Congress in Barcelona kämpfen die Hersteller so stark wie noch nie um die Marktanteile, schreibt die Financial Times Deutschland. Dabei ist die Zukunft von Nokia äußerst unsicher, Blackberry-Hersteller Research In Motion verliert massenhaft Käufer, während Apple und Samsung den Markt kontrollieren. Im Laufe dieses Jahres könnte sich die Situation verschärfen, prognostizieren Experten.

Android: Google kämpft gegen Apple (Foto: pixelio.de, Jürgen Nießen)

Aktuellen Schätzungen nach werden nicht alle Hersteller 2012 überleben. Samsung und Apple dürften jedoch weiter die Spitze anführen. Gerade der Boom bei Smartphones hat die Handybranche erneut befeuert, kaum ein anderer Hightech-Bereich ist ähnlich stark in Bewegung: Innerhalb kürzester Zeit haben Samsung und Apple die alten Platzhirsche abgelöst.

Beide Hersteller sind technologisch im Vorteil, was die Komponenten angeht, haben effiziente Produktionsstätten gefunden, verfügen über wichtige Patente und gute Betriebssysteme. Auch von Vorteil sind engagierte Programmierer-Gemeinden, die Apps für Smartphones erstellen. Der Zugang ist dennoch jeweils unterschiedlich.

Google hat mit Android ein offenes, kostenloses Betriebssystem erfunden, das vor allem bei Samsung große Erfolge feiert. Apple hat sämtliche Bereiche der Smartphone-Sparte selbst unter Kontrolle, das eigene Betriebsystem iOS läuft auch nur auf den eigenen Geräten. Die Marktstellung der beiden Konzerne ist jedoch überwältigend. Für Hersteller wie RIM könnte dieses Jahr fatal enden, warnen Brancheninsider. (pte.at)

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen