30 % Rückgang bei Auslieferung von Tablets

Die Anzahl der im ersten Quartal 2018 ausgelieferten Tablets hat einen absoluten Tiefstand erreicht

0
329

Wie der taiwanische Branchendienst Digitimes vermeldet, wurden im 1. Quartal 2018 lediglich 33 Millionen Tablets ausgeliefert, was im Vergleich zum Q4 2017 einem Rückgang von 28,2 Prozent entspricht. Im direkten Vergleich zum 1. Quartal 2017 beträgt der Rückgang immer noch 14,09 %. Auch für das nächste Quartal ist keine Besserung in Sicht. So wird erwartet, dass lediglich 31,06 Millionen Einheiten ausgeliefert werden.

iPad Pro auf MacBook
Schlechte Absatzzahlen im 1. Quartal 2018 bei Tablets (Bild: William Iven)

Obwohl Apple dieses Jahr mit den neuen 9,7-Zoll-iPads inkl. Unterstützung für Apple Pencil auf den Markt kam, enttäuschte die Preisgestaltung etwas. Die Preise für die neuen iPads waren schlicht zu hoch ausgefallen. Die Konkurrenz passte zudem die eigenen Lagerbestände an, was insgesamt zu den geringeren Auslieferungen führte.

Die Mehrheit der ausgelieferten Tablets sind 9,7 Zoll oder größer. 7-Zoll- und 8-Zoll-Tablets sind dagegen stetig rückläufig. So sank die Auslieferung der 7-Zoll-Modelle in zwei Quartalen nacheinander um über 8 Prozent.

Trotz der miesen Zahlen sehen die Analysten von Digitimes Research zumindest etwas Licht am Horizont. So wird Apple noch dieses Jahr das neue iPad Pro vorstellen, was den Markt beleben könnte. Damit profitiert allerdings ausschließlich Apple und nicht der Gesamtmarkt. Helfen könnte hier Amazon, der beim im Juli stattfindenden Prime-Day wieder eine Menge Schnäppchen im Bereich Tablets anbieten wird und damit die Bestellungen bei den Herstellern im Vorfeld ansteigen lässt.

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

71%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen