Neue Mittelklasse-Smartphones Samsung Galaxy A6 und A6+

0
353

Nicht nur für Instagram-, WhatsApp- und Fotofans oder Stilbewusste: Das Galaxy A6 und das Galaxy A6+ richten sich an Nutzer, die sich laut Samsung ein zuverlässiges, stylisches Smartphone im Mittelklassebereich wünschen. Samsung bewirbt die neuen Geräte als „Selfie-Spezialisten“ und stattet dafür beide Varianten mit vergleichsweise leistungsfähigen Frontkameras mit LED-Blitz – beim Galaxy A6 mit 16 Megapixel, beim Galaxy A6+ sogar mit 24 Megapixel – aus. DUOS-Geräte können beide mit zwei SIM-Karten und einer microSD-Speicherkarte verwendet werden. Vorbesteller, die vom 2. bis 23. Mai zugreifen, können im Samsung-Onlineshop sogar gratis eine 128 GB große microSD-Speicherkarte im Wert von 49,90 Euro (UVP) erhalten. Die Vorbestellung startet heute am 02. Mai, um 10 Uhr.

Galaxy A6
Galaxy A6 (blaue Version nicht für Deutschland) (Bild: Samsung)

Das Samsung Galaxy A6 und das Galaxy A6+ bieten rundum ein Metalldesign. Besonderer Hingucker ist das Super-AMOLED-Display mit einer Diagonalen von 5,6 Zoll (14,25 cm) beim Galaxy A6 beziehungsweise 6 Zoll (15,36 cm) beim Galaxy A6+, das jeweils fast die gesamte Vorderseite einnimmt und dadurch viel Platz für Apps, Fotos oder den Stream der eigenen Lieblingsserie bietet.

Nutzer können mit der DUOS-Funktion bei beiden Smartphones zwei SIM-Karten gleichzeitig verwenden und so private sowie berufliche Gespräche mit nur einem Gerät entgegennehmen. Dadurch ist die neue Galaxy-A-Serie nicht nur für Privat-, sondern auch für Business-Anwender nutzbar. Trotzdem bleibt der microSD-Kartenslot für Speichererweiterungen um bis zu 256 GB frei – so finden Lieblingsmusik, Fotos und Filme locker Platz.

Fotofans können den LED-Blitz der Frontkamera in drei Stufen auf verschiedene Lichtverhältnisse anpassen. Fotos abseits von Selbstporträts ermöglicht beim Galaxy A6 die 16-Megapixel-Hauptkamera mit f/1.7-Blende. Mit der großen Blende des Hauptkamera-Objektivs sollen Anwender unabhängig von der Tageszeit auch bei schlechten Lichtverhältnissen scharfe, klare Fotos aufnehmen können, ohne dabei die Bildqualität zu beeinträchtigen.

Im Inneren der Smartphones arbeiten 14-nm-SoCs aus Samsungs Low-Power-Plus-Fertigung. Zum einen handelt es sich um einen Exynos- und zum anderen um einen Snapdragon-Chip von Qualcomm. Im Galaxy A6 kommt der Exynos 7870, im Galaxy A6+ der Snapdragon mit etwas höher getakteten Cortex-A53-Kernen und schnellerer GPU zum Einsatz. Mit 3 GB RAM und 32 GB internem Speicher ist die Ausstattung jedoch identisch. In anderen Ländern soll es auch eine Variante mit 4 GB RAM und 64 GB geben, in Deutschland leider nicht. Die Smartphones bieten zudem Gesichtserkennung und Fingerabdruck-Scanner.

Das Samsung Galaxy A6 ist ab dem 14. Mai erhältlich und hat einen UVP von 309 Euro. Das Galaxy A6+ erscheint am 28. Mai und kostet 369 Euro (UVP). Beide Modelle stehen in den Farben „Black“, „Gold“ und „Lavender“ zur Auswahl. Vom 2. bis zum 23. Mai können Kunden die neue Galaxy-A-Serie im Samsung-Onlineshop vorbestellen und exklusiv die microSD-Speicherkarte Samsung EVO Plus 128 GB im Wert von 49,90 Euro (UVP) kostenlos dazubekommen. Wer ein altes Smartphone für ein Galaxy A6 oder A6+ in Zahlung gibt, erhält zudem 100 Euro Vorabzug direkt im Warenkorb und bis zu 350 Euro Altgeräteprämie. Beide Angebote können miteinander kombiniert werden.

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen