„Absolute LoJack“ ertappt Handy-Diebe blitzschnell

0
10

Dank der Software »Absolute LoJack« können gestohlene Smartphones nicht nur per Fernzugriff lokalisiert, sondern auch gesperrt werden. Darüber hinaus haben User nach dem Diebstahl die Möglichkeit, alle sensible Daten von ihrem mobilen Device zu löschen, um Identitätsdiebstahl zu verhindern. Das Programm wurde von der kanadischen Softwarefirma Absolute Software entwickelt.

In Handschellen: entlarvt mithilfe von „Absolute LoJack“ (Foto: pixelio.de/Rike)

Im Gegensatz zu gängigen Alternativen wie den Apps „Find my iPhone“ oder „Hidden“ funktioniert Absolute LoJack sogar noch, wenn das Mobiltelefon auf seine Werkeinstellungen zurückgesetzt worden ist. Somit ist es unmöglich, die Tracking-Software vom Smartphone zu entfernen. Mithilfe des sogenannten „Computrace Systems“ von Absolute Software, welches weltweit mit der Polizei kooperiert, kann das Device verlässlich aufgespürt werden.

Bei Android-Smartphones wie dem Samsung Galaxy S4 und dem Samsung Galaxy Tab 3 Tablet ist Absolute LoJack schon von Anfang an in die Software integriert. Das Programm kann für einen Preis von jährlich 29,95 Pfund (35,8 Euro) auf mobilen Devices installiert werden und soll dazu beitragen, den Handy-Diebstahl weltweit erheblich zu reduzieren.

„Grundsätzlich dürfen Mobiltelefone durch die Polizei nur bei Vorlage eines richterlichen Beschlusses oder in äußersten Notfällen wie zum Beispiel einem Bergunfall geortet werden. Hierbei werden die Daten der Netzbetreiber herangezogen, um den Standort des Gerätes zu ermitteln“, erklärt Mario Hejl, Sprecher des österreichischen Bundeskriminalamts.

Der Experte erklärt zudem, wie man sich für einen Diebstahl wappnen kann. „Damit die Polizei, nur auf Verlangen des Opfers, auch ohne gesetzliche Genehmigung in der Lage ist, das Handy zu lokalisieren, raten wir dazu, im Vorfeld eine Tracking-App oder ein entsprechende Software zu installieren“, empfiehlt der Fachmann. Mithilfe der gewonnenen Informationen könne die Polizei anschließend die erforderlichen Maßnahmen einleiten. (pressetext)

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen